Berater kalkuliert Preis f. 112m² KFW55 DHH m Keller auf fast 600.000€

4,70 Stern(e) 10 Votes
G

gustavmud

Liebe Forengemeinde,

wir wollen ein Fertighaus auf unser Grundstück bauen. Die verfügbare Fläche ist recht klein, aufgrund von Abstandsflächen zum Nachbarhaus.

Wir hatten nun einen Anbieter in der engeren Auswahl und waren auch ganz zuversichtlich, weil wir wussten, dass andere Bauherren mit ihren Baukosten so bei 2200-2500€ pro m² für ein schlüsselfertiges Haus waren.

Heute haben wir eine erste Kalkulation erhalten für folgende Leistungen:

112m² KFW55 Doppelhaushälfte mit WP und Fußbodenheizung, 2 geschossig, unausgebautes Dachgeschoss, keine Erker, keine Gauben. Einfach nur ein Satteldachhaus mit Dachflächenfenstern.
67m² KFW55 Nutzkeller

Das Haus hat der Berater in der Variante "schlüsselfertig" mit 420.000 berechnet, den Keller mit 71.000€ wg. weisser Wanne. An BNK haben wir 73.000€ kalkuliert.

Wir sind jetzt etwas baff. Das wäre für die Wohnfläche ein m²-Preis von 3.750€, für das Gesamtprojekt 3.133. Der Anbieter ist kein Premium-Anbieter, sollte eigentlich Mitteklasse sein.

Was sagt ihr dazu? Hat er sich da irgendwo verrechnet? Wir haben auch mal nachgefragt, wie er auf den Preis kommt und da sagte er, DHH seien nun mal teurer.

Beste Grüße
 
N

nordanney

Wir sind jetzt etwas baff. Das wäre für die Wohnfläche ein m²-Preis von 3.750€, für das Gesamtprojekt 3.133. Der Anbieter ist kein Premium-Anbieter, sollte eigentlich Mitteklasse sein.
Wenn Ihr schon zu Beginn hohe Ansprüche an die Ausstattung gestellt habt, kann das schon passen.
Ansonsten neuen Anbieter suchen, da Euer Anbieter dann wahrscheinlich die Auftragsbücher so voll hat, dass er Euch nur dann bedient, wenn Ihr Schmerzensgeld bezahlt.
 
G

gustavmud

Wir haben überhaupt keine Ansprüche gestellt. Das mit der Auftragslage könnte hinkommen, da sagte er schon, dass die voll sind.
 
H

Hausbautraum20

Hmm da würde ich mir definitiv weitere Angebote einholen. Wir hatten von "vermeintlich besseren" Fertighausanbietern etwas billigere/gleich teure Angebote für aber etwas mehr Wohnfläche.
 
hampshire

hampshire

Von einem Quadratmeterpreis-Vergleich halte ich nichts - zumal oft unklar ist was da alles reingehört. Keller mit weißer Wanne und Baunebenkosten haben viele nicht mit einkalkuliert. Dennoch lässt der aufgerufene Preis auf ein paar Besonderheiten schließen oder ist tatsächlich einfach recht teuer.
 
W

WilderSueden

Ich habe auch schon 2500€/qm plus Keller plus Aufrüstung 40+ plus Küche plus BNK plus Erdarbeiten als Kostenüberschlag bekommen. Wobei der Anbieter eher im oberen Segment anzusiedeln war. Deshalb kommt mir euer Preis schon etwas hoch vor.
 

Ähnliche Themen
26.10.2018Kaufpreisbewertung Neubau REH Bayern - Preis plausibel?Beiträge: 51
18.04.2013Budget für Bau eines EFH mit WU-Beton KellerBeiträge: 27
17.10.2017Baukosten EFH 190m² + Keller inkl. EinliegerwohnungBeiträge: 28
02.08.2014Finanzierung für EFH zu knapp bemessen?Beiträge: 16
02.12.2019EFH (2Etagen+Wohn-Keller+ausgebautes Dach) etwa 200qm -ÄnderungenBeiträge: 162
01.07.2020Kalkulation EFH mit 175m² Wohnfläche, Keller und DoppelgarageBeiträge: 80
22.12.2017Baukosten Einfamilienhaus mit Keller in NRWBeiträge: 84
22.11.2015Hausplanung mit Massa Haus GmbH Simmern. Erste ErfahrungBeiträge: 13
05.09.2017Nach KfW55 monolithisch mit Keller bauen aber sinnvoll!Beiträge: 12
06.12.2020Neubau KFW55 Haus - Auslegung Heizung, unterschiedliche AussagenBeiträge: 22

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben