Statistik des Forums

Themen
29.800
Beiträge
341.039
Mitglieder
45.393
Neuestes Mitglied
haus_hessen_

BeetCake

4,30 Stern(e) 3 Votes
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo,

ich bin seit kurzer Zeit stiller Mitleser und werde in den nächsten Monaten versuchen alles mögliche an Informationen zu sammeln.

Meine Partnerin (27J, Psychologin) und ich (29, Ingenieur) wollen ab nächstes Jahr den Schritt zum Eigenheim in Angriff nehmen. Es soll ein freistehendes Einfamilienhaus mit 150-165m² Wohnfläche und mindestens 650m² Grundstück werden. Ob das nun per Neubau oder Bestandskauf realisiert wird, wissen wir noch nicht. Es wird wohl einfach darauf hinauslaufen wie die Angebotslage bei uns in der Aachener Städteregion 2020 sein wird.
Ich tendiere an sich zu Neubau, jedoch scheint es schon schwierig zu sein ein geeignetes Grundstück nach unseren Vorstellungen zu finden.

Wir haben das Glück mit 245.000€ Eigenkapital zu starten, wovon 200.000€ in das Eigenheim fließen sollen. Der Rest soll als Puffer vor erst unangetastet bleiben. Angedacht ist ein Gesamtbudget von 450.000€ - 500.000€. Wir wollen monatlich mindestens 1000€, maximal 1500€ abtragen.

Wir haben von den Schwiegereltern die Option ein kleines Grundstück umsonst zu bekommen, mit der Bedingungen dieses auch für unser Haus zu nutzen. Leider hat das Grundstück nur eine Fläche von knapp 305m² in Hanglage und eine Flurbreite von knappen 10m. Außerdem besteht wohl eine Baulast, die besagt, dass man an den Dachgiebel des Nachbarhauses (zwei Vollgeschosse+Dachboden) anbauen muss. Leider sind die Schwiegereltern nicht davon zu überzeugen das Grundstück zu verkaufen, da es an das Elternhaus der Mutter angrenzt und sentimentalen Wert hat...
Das Grundstück entspricht also überhaupt nicht unseren Vorstellungen, so dass wir nach einem anderen Suchen wollen.

Wie geht man dazu am besten vor?

Ich habe bisher bei interessanten Grundstücken, die ich bei Boris.NRW gefunden habe, einfach mal bei den Nachbarn geklingelt und gefragt ob sie die Eigentümer und evtl. dessen Pläne kennen. Das war bisher leider nicht sehr zielführend. Eigentlich gibt's immer die gleichen Antworten a) kennen wir nicht b) Familie/Firma X plant Hausbau in x Monaten c) Herr/Frau X will nicht verkaufen. Gibt es eine andere Möglichkeit den Eigentümer eines Grundstücks ausfindig zu machen?

Ich glaube das reicht als Vorstellung. Konkretere Fragen folgen dann bestimmt in den anderen Unterforen.

Viele Grüße
BeetCake
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Willkommen im Forum.

Ich bin aus der Stadt aus der Region die nicht in der Städteregion liegt ;)

Wie weit außerhalb sucht ihr denn? Die Städteregion ist groß und der Bodenrichtwert schwankt stark, von unter 100€/m² auf dem Land bis weit über 500€/m² in Aachen selbst. Euer Eigenkapital gibt auch eine Immobilie in Aachen her.

Euer Vorgehen ist schon sehr engagiert. Was man noch mehr tun kann weiß ich auch nicht. Die üblichen Online-Portale und die Super Sonntag werdet ihr bestimmt regelmäßig lesen.
 
Hallo Tassimat,

innerhalb Aachen möchten wir eigentlich nicht. Wir tendieren zum Bereich Herzogenrath-Würselen-Baesweiler. Familie in Herzogenrath, Arbeitsstellen in Baesweiler und Würselen.
Online-Portale klicken wir immer wieder durch, Printmedien hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm. Gute Idee.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
In und um Aachen ist es momentan tatsächlich schwierig Grundstücke zu finden und diese auch bezahlen zu können/wollen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben