Bauvorhaben Stadtvilla mit Walmdach

4,40 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

für unser zukünftiges Bauprojekt suche ich hier vor allem Denkanstöße und Hilfestellung hinsichtlich einer optimalen Ausnützung unserer Gegebenheiten.
Wir haben vor eine Stadtvilla mit Walmdach zu bauen.
Bezüglich der Wohnfläche sind wir noch relativ offen würden aber derzeit auf 140-150qm gehen.

Wir, der Bauherr und ich leben derzeit nur mit unserem Hund in einer Wohnung. Es ist maximal ein Kind geplant.

Wir haben schon grobe Vorstellungen und anhand derer einfach mal einen Grundriss ohne Maße und ähnliches aufgezeichnet (siehe Bilder).
Auf unserem Grundstück darf alles gebaut werden, Stadtvilla ist also erlaubt.
Das Grundstück ist an die 1.000qm groß, das heißt auch vom Platz her sind wir nicht eingeschränkt. Da das Grundstück jedoch etwas länglicher ist, tendieren wir dazu die Stadtvilla etwas länglicher als breiter zu machen.

Außerdem sind uns folgende Punkte sehr wichtig:
1. gerade Treppe - da lassen wir uns auch nicht von abbringen, das ist einer unserer größten Wünsche schon immer gewesen
2. das Wohnzimmer muss auf die rechte Seite, da nur dort dann Grundstück für Terasse und Garten vorhanden ist
3. das Ankleidezimmer ist ein muss.
4. auch die Galerie oben sollte vorhanden sein. Kein Luftraum - einfach ein freier Platz

Mehr Wünsche haben wir derzeit eigentlich nicht. Dennoch sind wir sehr eingeschränkt, da das Wohnzimmer zwingend auf der rechten Seite sein muss.

Weiterhin haben wir uns vorgestellt, dass das Wohnzimmer relativ groß sein soll. Wir hätten es gern ca. 4 Meter breit - damit eine schöne gemütliche Couch hinpasst und ggf. 5m lang. Die Couch soll nicht direkt vor dem Terassenausgang stehen, sondern lieber davor, damit Besuch nicht ständig vor der Couch auf die Terasse trampelt. Daher hätten wir den Gang zur Terrasse raus gern frei.

Die Küche sollte, wie auf dem groben Plan bereits gezeichnet eine Kochinsel enthalten und offen sein. Auch der Wohn- Essbereich soll offen sein und maximal durch einen Kamin als Raumteiler getrennt werden. Ob das jedoch mit den Maßen hinhaut, wissen wir ehrlich gesagt nicht.

Wir haben demnächst einen Termin beim Architekten und würden gern schon grob was präsentieren, was ggf. Sinn macht. Ich lese hier sehr viele Threads, wo die Zeichnung vom Architekten beigefügt ist und viele dazu ihre Meinung Kund tun. Oftmals hat der Grundriss hier und dort einen Haken, was auch völlig normal ist.

Ich wüsste daher gern mal im Voraus, welche Maße Ihr uns empfehlen würdet für unser Bauvorhaben, ob der Grundriss mit 140qm überhaupt realisierbar ist und ob ihr ggf. Anregungen habt, was man besser/anders planen könnte.
Wir sind bei den Maßen sehr unsicher, was braucht man ungefähr wo an Platz.

Für Anregungen etc. sind wir sehr dankbar!
 

Anhänge

Immer im Maßstab zeichnen. Karopapier 1 Kästchen mit 5 mm = 50 cm
Möbel gewünscht oder vorhanden im Maßstab einzeichnen.

Der Meterstab wird zu deinem Besten Freund. Gehe mit offenen Augen durch deine Wohnung und die anderer. Was jetzt kneift sollte größer werden, was jetzt optimal ist sollte beibehalten werden.

Zu deiner Skizze
Flure zu breit
im EG Wohnen Kochen tauschen
 
Die Proportionen kommen mit nicht „rund“ vor, aber ich bin kein Profi.
Flur oben = 1/3 des Platzes
Treppe kommt mir zu kurz vor und nimmt dafür irrsinnig Platz weg
Dafür Elternschlafzimmer winzig
Kamin direkt neben der Couch
Couch direkt vor der Wand (seid ihr kurzsichtig? ;-))
usw.

Anstatt Zeit in einen Grundriss Marke Eigenbau zu stecken würde ich a) mal schauen, ob ihr fertige Grundrisse findet, die euch gefallen. b) würde ich genau aufschreiben was ihr wollt und was Limitationen sind, inkl. Maße eurer Wunschmöbel.
Damit dann zum Profi.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Die Proportionen kommen mit nicht „rund“ vor, aber ich bin kein Profi.
Flur oben = 1/3 des Platzes
Treppe kommt mir zu kurz vor und nimmt dafür irrsinnig Platz weg
Dafür Elternschlafzimmer winzig
Kamin direkt neben der Couch
Couch direkt vor der Wand (seid ihr kurzsichtig? ;-))
usw.

Anstatt Zeit in einen Grundriss Marke Eigenbau zu stecken würde ich a) mal schauen, ob ihr fertige Grundrisse findet, die euch gefallen. b) würde ich genau aufschreiben was ihr wollt und was Limitationen sind, inkl. Maße eurer Wunschmöbel.
Damit dann zum Profi.
Jupp, solche Häuser mit genau diesem Grundriss und Wünschen gibts hier im Forum doch massenhaft. Einfach mal ein bisschen stöbern.
 
Unten fällt mir noch auf, dass es kaum Stauraum im WZ gibt, bzw. Spielfläche für ein geplantes Kind. Eben jenes kommt außerdem immer mit schmutzigen Schuhen aus dem Garten ins WZ rein... (ist bei uns auch so, RMH-Problematik halt... im EFH würde ich es anders lösen!)

Versucht auch mal, einen „typischen Tag“ durchzugehen. Mich würde zb schon die Ankleide oben nerven, weil mein Mann viel später ins Bett geht als ich und dann rumwurstelt um seine Sachen zu verstauen oä. Zugang zum Bad fände ich prima, wenn ich schon mit Ankleide plane.
 
Oben