Baukostenunterschiede nach Bundesland

4,70 Stern(e) 7 Votes
Hallo zusammen,

Viele Beiträge scheinen sich um Hausbauprojekte in wirtschaftlich starken Regionen, z.B. Bayern oder BaWü zu drehen (ich weiß dass Bayern groß ist und es unterschiedliche Regionen gibt).

Ich wohne im Raum Magdeburg und frage mich ob man im direkten Baukostenvergleich (zum Beispiel zur Region Augsburg) einen relevanten Preisunterschied einkalkulieren kann oder ob die Differenz eher marginal ist. Das
Material wird ja schließlich überall gleich viel kosten.

Ganz konkret wird das wahrscheinlich niemand beantworten können, aber vielleicht könnt ihr etwas zu den Kostenunterschieden nach Bundesland / Region sagen?

Es gibt eine Statistik vom statistischen Bundesamt bezüglich durchschnittlicher Baukosten je qm je Bundesland, aber das halte ich nicht wirklich für aussagefähig. Wenn die Bauherren in ihrem Bundesland deutlich weniger Geld verdienen, dann sind die Häuser auch einfacher ausgestattet und entsprechend sind die durchschnittlichen Baukosten je qm in dem Bundesland auch niedriger.
 
In Sachsen Anhalt wird es deutlich günstiger sein als nahe Ingolstadt oder Stuttgart. In SH und MVP ist dem auch so. Löhne niedriger, Bauland günstiger, aber auch andere, simplere Baugewohnheiten. Die Häuser gerne etwas kleiner, meist ohne Keller, einfacher ausgestattet in der Technik, Wenn ich mit Dir durch unsere Siedlung ginge, würde Dir auffallen, wie selten Rolläden verbaut werden, wie oft Du auf simple Kunstoffhaustüren triffst, wie vorherrschend der Betondachstein ist, wie oft man doch recht kleine Fensterformate vorfindet, wie selten Zäune gesetzt sind, wie wenige Garagen es gibt, und wenn, dann sind es Fertigmodelle aus Beton....usw.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Löhne niedriger, Bauland günstiger, aber auch andere, simplere Baugewohnheiten.
Also gleiche Baukosten, aber andere Wünsche der Bauenden. Simpel in Bayern ist auch nicht teuer (und 10-15% höhere Lohnkosten lassen die Baupreise nicht explodieren).

Insgesamt sind die Baukosten überall recht ähnlich. 10% sind in € recht viel, es bleiben aber „nur“ 10%.

Grundstücke sind der viel größerer Hebel. ETWs in München kosten z.B. so viel, weil teils 60% des Kaufpreises der Grundstücksanteil ist. In Sachsen-Anhalt Niemandsland sind es vielleicht nur 10%. Und schon ist die baugleiche Wohnung in München mehr als doppelt so teuer (zusätzlich etwas höhere Baukosten wg/höherer Löhne und Verkäufermarkt).
 
Material wird ja schließlich überall gleich viel kosten.
Aber nicht der Transport.
Egal.
Wir haben ein Nord/Süd- wie auch ein Ost/West-Gefälle, also eher eine Steigung: im Süden und Westen ist es teurer. Liegt ua auch daran, dass die Gehälter different sind.
Bayern soll recht teuer sein, aber auch dort gibt es eher dörfliche Regionen, die noch bodenständig sind.
Grundstücke sind im Süden eher steiniger oder mit Hang, dafür hat gibt es woanders Hochwassergebiete, was alles das Bauen teurer macht.
Es gibt hier im Forum auch viele aus dem günstigen SH und Nds, alle um München rum stöhnen.
Frustrierte, die schon mehrere Jahre im Süden einen Bauplatz suchen, liest man hier genauso wie nordisches Häuslebauer, die noch bezahlbare Fläche abbekommen haben.
Und wie @Nordlys es schon sagt: ein Keller, der einen Hang abfangen muss, ist nunmal teurer als eine Bodenplatte, die der Norddeutsche gern verbauen lässt.
Ich hab persönlich eh das Gefühl, dass eine latente Grenze so bei Hannover-Berlin quer liegt: die Bauherren darunter übertreiben es mit der Ausstattung etwas und vergessen, dass ein Haus nicht alles ist, wofür man leben sollte ;)
 
(ich weiß dass Bayern groß ist und es unterschiedliche Regionen gibt).
Ich bin mir nicht sicher, wie weit das für MeckPomm eventuell schwächer gilt, aber generell ist glaube ich kein Bundesland auch nur einigermaßen homogen, und umgekehrt in allen das Land stärker mit Einheimischen besiedelt und die Metropolen und ihr Umfeld stärker mit Zugereisten, die ihre Gewohnheiten mitbringen (und dann in Hannover ihr Lodenmantelhaus mit Lederhosengarage aufstellen wollen - freilich mit anthrazitfarbenen Gabionen umzäunt, denn modern ist man fei scho, gell).
 
Oben