Baukosten für EFH und Frage ob GU oder Architekt

4,70 Stern(e) 10 Votes
N

nagner99

Guten Abend,

wir möchten in Hessen ein EFH bauen. Das Grundstück haben wir schon (ca. 1000m2) und möchten nun zeitnah mit dem Bau beginnen.

Wir haben vor ein klassisches EFH mit Satteldach, ohne Keller, verklinkert und mit einem Giebel zu bauen. Wohnfläche ca. 175m2 mit KfW 40 Standard und ansonsten normaler Ausstattung.

Nach Gesprächen mit einigen Fertigbauern oder auch Massivbauern haben wir nun ein Angebot vorliegen was uns gut gefällt. Wir hatten allerdings auch ein Gespräch mit einem Architekten der uns natürlich eher von einer Einzelvergabe überzeugen möchte. Wir sind nun unschlüssig ob wir mit einem Architekt deutlich einsparen können, ansonsten wäre mir die Sicherheit, eine feste Bauzeit und Bausumme zu haben wichtiger. Der Architekt konnte uns noch nichts zu den Preisen sagen außer "mit 500 TEUR müsste man hinkommen". Genaueres erst nach genauerer Planung die natürlich Zeit und Geld kostet.

Das uns vorliegende Angebot beläuft sich auf ca. 440 TEUR exkl. Boden- und Wandbeläge. Wir kalkulieren mit 40 TEUR BNK und 70 TEUR für Außenanlagen inkl. Doppelgarage

Haltet Ihr es für realistisch mit Architekten ein Massivhaus mit echter Klinkerwand und KfW 40 Standard für unter 440 TEUR zu bauen in Hessen?

Liebe Grüße

Alex
 
11ant

11ant

Nach Gesprächen mit einigen Fertigbauern oder auch Massivbauern haben wir nun ein Angebot vorliegen was uns gut gefällt.
Auf welcher Basis - etwa des Eigenentwurfes aus https://www.hausbau-forum.de/threads/grundriss-fuer-efh-in-waldrandlage.42096/ ?
Wir hatten allerdings auch ein Gespräch mit einem Architekten der uns natürlich eher von einer Einzelvergabe überzeugen möchte. Wir sind nun unschlüssig ob wir mit einem Architekt deutlich einsparen können, ansonsten wäre mir die Sicherheit, eine feste Bauzeit und Bausumme zu haben wichtiger.
Ihr plant mit "eigenem" Architekten präziser als mit dem Inklusiv-Zeichenknecht eines GU. Das gilt allerdings nur mit konsequenter Architektenplanung (Leistungsphasen 1 bis 8), also auch mit Ausschreibung mit dem Architekten und späterer Bauleitung durch ihn. Wer mit einem Architekten nur bis zum Genehmigungsstempel plant, gewinnt auf diesem Wege nichts und wird bei selbst organisierter Ausschreibung noch ordentlich Lehrgeld zahlen.
ein Massivhaus mit echter Klinkerwand und KfW 40 Standard
Schaut in der Forensuche nach meinem Steinemantra, und gugelt nach "Klinker: Riemchen oder Verblender?". KfW40 findet Ihr hier in zahlreichen Threads besprochen, sämtlich mit dem Hinweis, daß die "Fertig"bauer diese KfW-Fettstufe mit weniger Aufpreis hinbekommen als die "Massiv"bauer.
 
N

nagner99

Das war unser erster Entwurf ja.

die KfW Ausbaustufe kostet uns 27.000 € extra und dementsprechend weniger als Wir Förderung von der KfW bekommen.
Was meinst du mit steinemantra? Mir sind die Unterschiede beim Klinkern bekannt
 
11ant

11ant

Was meinst du mit steinemantra? Mir sind die Unterschiede beim Klinkern bekannt
Mit "Steinemantra" bzw. "11ant Steinemantra" kommst Du hier in der Forensuche zu meinen Erläuterungen, weshalb ich keinen Wandaufbau empfehle, den der Bauunternehmer nicht aus dem Effeff beherrscht. Sinngemäß steht es für die Empfehlung, die "Chemie" mit dem Verarbeiter höher zu gewichten als die technischen Parameter eines Baustoffes.
Mit dem genannten Suchbegriff (exakt, in den Anführungszeichen) sollte Gugel Dich zu einem Beitrag führen, den ich Dir hier nicht verlinken kann/darf, und der auch zu mir weiterführt.
 
H

HilfeHilfe

Der Baupreis ist total unrealisitisch. Ihr solltet euch auch vom romantischen Gedanken verabschieden das mit einem Archi Geld zu sparen ist.

Er ist kein Controler, eher ein Magier bzw. Künstler. Wenn du an den falschen geräts kann es nur schief gehen. Beim GU hast du eine Preisgarantie
 
B

Bamboochaa

Der Baupreis ist total unrealisitisch. Ihr solltet euch auch vom romantischen Gedanken verabschieden das mit einem Archi Geld zu sparen ist.

Er ist kein Controler, eher ein Magier bzw. Künstler. Wenn du an den falschen geräts kann es nur schief gehen. Beim GU hast du eine Preisgarantie
Auch bei einem GU kann man sich trotz Preisgarantie ordentlich die Finger verbrennen. Keine Ahnung wieso Architekten immer wieder pauschal hier so schlecht geredet werden.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass ein GU eine Gewinnmarge von vllt 5-10% kalkuliert. Die Preisgarantie wird aktuell mit Sicherheit mit einem erhöhten Risikoaufschlag daherkommen, sodass man auch schnell bei über 10% sein wird. Und welche Beständigkeit diese Preisgarantien während Corona und der starken Erhöhung der Baustoffpreise hatten, haben wir hier im Forum ja immer wieder miterleben dürfen.
Ein Architekt der LP 1-8 anbietet, wird vermutlich nicht wesentlich mehr als die Marge des GU kosten.
Ein guter Architekt kann, wenn den von beiden Seiten gewollt, ein Haus maximal kostengünstig planen, ein cleveres Raumkonzept erstellen und individuell auch noch während des Bauprozesses einwirken. Er handelt im Sinne des Bauherrn und nicht im Sinne eines Unternehmens.
Ich will mich nicht gegen GUs aussprechen, aber solange man sich nicht den von dir angesprochenen „Künstler“ an Board holt, sollte die Idee, über einen Architekten nachzudenken, nicht verworfen werden.
 
T

Tom1978

M.A.n. wäre eine Mischung aus Archi und BU die beste Lösung. Beim Archi hast Du oft das Problem, dass der Preis auf einmal viel höher ist als erwartet.

Ich würde, wenn wir nochmal bauen würden, Archi bis zum Bauantrag nehmen, danach einen BU. Damit hast Du im besten Fall einen schönen Grundriss (Archi) in Kombination mit der Festpreis- und Bauzeitgarantie (BU).
 
Zuletzt aktualisiert 10.08.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1318 Themen mit insgesamt 32454 Beiträgen

Ähnliche Themen
17.03.2020Grundrissplanung 2x kleine DHH nach KfW40+ Beiträge: 19
17.10.2017Bauträger oder freier Architekt Beiträge: 26
17.05.2019Architekt schätzt Klinker-Fassadenfläche falsch ab Beiträge: 42
15.01.2022Architekt unzuverlässig -Wie weiter vorgehen? Beiträge: 17
22.10.2020Beendigung der Zusammenarbeit mit Architekt nach LF4 - Wie weiter? Beiträge: 32
15.01.2014Architektenkosten Ausschreibung eines Kellers Beiträge: 12
18.02.2022Grundriss-Angebot vom Architekt - eure Meinung Beiträge: 11
21.05.2019Erfahrungen zum Bauen Architekt mit Festpreis? - Seite 4Beiträge: 30
20.05.2021Ausschreibung Einzelgewerke durch Architekten: teuer? - Seite 2Beiträge: 16
01.10.2019Kostenanschlag Überschreitung möglich Beiträge: 12

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben