Baufinanzierung 40.000€ Eigenkapital, gebunden an Eigentumswohnung

4,80 Stern(e) 4 Votes
X

Xhnnas

Hallo zusammen,

wir, eine junge Familie, 33, 31 und 2 Jahre, planen momentan einen eventuellen Hausbau. Eigentlich wollten wir noch weitere 5 Jahre sparen, aber irgendwie wurde uns in letzter Zeit alles schön geredet: Günstiger Zins, Hauskosten steigen jedes Jahr um ca 2%, wir haben ein super Grundstück gefunden in einer Neubausiedlung. Ruhige Sackgassenstraße, Voll erschlossen, etc.

Auf der Kostenseite haben wir folgende Faktoren:

Grundstückskosten ca 126k€ plus Kaufnebenkosten von ca 12k€ (Grunderwerb, Notar, Grundbucheintrag)
Summe: 138.000€
Haus so wie wir es uns gewünscht haben vom namhaften Fertighausbauer:
238k€ (Inklusive Bodenplatte)
Baunebenkosten:
Bauantrag: 500€
Vermessungskosten: 4000€
Hausanschlüsse: 10.000€
Bodengutachten: 1.500€
Bautrom/Wasser: 1.500€
Erdarbeiten: 20.000€
Außenanlagen: Nicht einberechnet da Eigenleistung innerhalb der Familie
Zaun: 2700€
Summe Baunebenkosten 40.200€
Neue Küche: 10.000€
Boden/Wände in Eigenleistung: 5000€ (Vinylböden, Teppich + Wandfarbe)

In Summe ca 432.000€

Auf der haben Seite gegenübergestellt:

40.000€ Eigenkapital, noch gebunden an eine Eigentumswohnung

Minderung der Baufinanzsumme daher auf 392k€

Gehälter:
2000€ Brutto + Variables Gehalt maximal 3500€ zusätzlich Jährlich
1400€ Brutto
Kindergeld 192€

Angeboten wurde:
KFW 55 = 100.000€ zu 355€/ Monat (bei 20 Jahre Zinsbindung)
Rest (292k€) ca 800€/Monat (etwas weniger, 20 Jahre Zinsbindung, 2% Tilgung

Sind ca 1155€ Monatliche Unkosten.
Weitere Unkosten (Auto,Essen, Versicherungen, Kita, Handyverträge, Strom, Heizung, etc)
~1000€

Auf der monatlichen Kostenseite stehen also 2200€

Es bleiben also rechnerisch also rund 1300-1400€ im Monat zum Leben über, die theoretisch zum verprassen wären, bzw man will ja Reparaturrücklagen bilden, also gehe ich von 1000€ aus.

Wurde uns hier was zu schön geredet? Haben wir irgendwas essentielles vergessen?

Sowohl Baufinanzexperte (unabhängig vom Bauträger) als auch Bauträger machen einen sehr kompetenten Eindruck und geben sich sehr viel Mühe.

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
H

HilfeHilfe

du meinst sicherlich 2k +1,4k netto und nicht brutto ?

392k Darlehen mit 3.400 € zu Bedienen ist straff. Wird sonst was angelegt für Risiko-LV, Bu etc. ? Wenn was auf der Einkommensseite ins negative rutscht war es das.

Auch die 40k Eigenkapital müssen ja auch noch "realisiert" werden. Ist den beim Einkommen was nach oben möglich ?

Nur als Beispiel, wir haben mit 250k und 2 Kinder angefangen. Einkommen. 5k netto. meine Frau wird arbeitslos werden, dennoch geht alles wie gehabt
 
A

Alex85

Das große Darlehen ist etwas merkwürdig. Bei 800 Euro monatlicher Rate und 2% Tilgung wäre das ja ein Sollzins um 1,3%. Und das bei 20J Zinsbindung und nicht dem mega hohen Eigenkapital. Also entweder sind das super Konditionen, vielleicht irgendeine Förderung mit drin?, oder es sind keine 2% Tilgung. Bedenke, dass 2% Tilgung eher Minimum sind, nach 20 Jahren steht da noch ein guter Batzen an Restschuld. Da wird ne Laufzeit von an 40 Jahre draus, wenn der Zinssatz wirklich stimmt und keine Sondertilgungrn fliessen.

Eure monatlichen Kosten sind ziemlich niedrig mit nur 1000€. Prüf das mal doppelt. Denk auch an Freizeit und Kleidung, KFZ muss mal ersetzt werden, Fitnessstudio GEZ usw.
 
X

Xhnnas

Hi, danke für die Antworten.

Ja, meinte natürlich Netto, nicht brutto.

Die zweite Rate war auf 15 Jahre angesetzt, sorry da habe ich mich vertippt, es sind meine ich 1,33% bei 15 Jahren.
Die 40k€ aus der Eigentumswohnung soll über eine Zwischenfinanzierung realisiert werden, angeblich nicht so unüblich. In den Monatlichen Kosten habe ich alles eingerechnet was wir jetzt haben, aber habe Kosten wie Wohngebäude mit eingerechnet, Straßenreinigung, Schornsteinfeger und anteilige Kosten hochgerechnet auf Wohnfläche.

Freizeit und Kleidung ist nicht eingerechnet, das zähle ich zu "Verprassen".

Laufzeit bis Schuldenfrei war knappe 35 Jahre.
 
S

Steffen80

Klassischer Fall von Wunsch und Wirklichkeit. Baunebenkosten zu niedrig und Kredit zu hoch für Einkommen. Besser noch eine ganze Zeit sparen und auch erst einmal die Wohnung verkaufen. Eigenkapital ist ja aktuell 0. Im Hauspreis fehlen mal auch locker 30.000 EUR insb. wenn es ein Fertighausanbieter ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Jochen104

Jochen104

Darf ich mal provokant fragen, wo ihr die 2400 Euro, die ihr ja aktuell über haben müsstet, vergrabt?
Ich würde dann mal buddeln gehen

Zudem würde ich noch etwas Geld für Puffer, Aufmusterungen, Lampen, Möbel und das Material für die Außenanlagen einkalkulieren. Eure Rechnung hört sich nämlich ziemlich knapp an.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68902 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Baufinanzierung 40.000€ Eigenkapital, gebunden an Eigentumswohnung
Nr.ErgebnisBeiträge
1Frage: 1% Tilgung und 10 Jahre Zinsbindung. Haus nie abbezahlt? 13
2Können wir uns das leisten? Einkommen / Investition / Eigenkapital 131
3Finanzierung ohne Eigenkapital - Tilgung / Zins 63
4Eigentumswohnung kaufen, Haus bauen oder Mietwohnung? 12
5Zählt Grundstückswert als Eigenkapital? Termin bei der Hausbank 23
6Tilgung oder Tilgung+Bausparer 10
7Haus finanzieren ohne Eigenkapital 38
8Konsumentenkredit als Eigenkapital 39
9Baufinanzierung so machbar? Alternativ ein paar Jahre Eigenkapital ansparen 39
10Eigenkapital Verständnisproblem 41
11Eigentumswohnung als Beamter Vollfinanzieren 23
12Finanzierung mit Eigenkapital 15
13Baunebenkosten Bank will Unterschrift vom Architekt 16
14Machbarkeit Bauvorhaben. Eigenkapital 50'000 Euro 23
15Hausbau ohne Eigenkapital oder wie geht man vor? 14
16Kein Bausparer/wenig Eigenkapital und Bau-/Kaufvorhaben in naher Zukunft? 18
17Zinsbindung - Einschätzung Finanzierung 23
18Hausbau ohne Eigenkapital mit viel Eigenleistung 21
19Hauskauf - Ist die Zinsbindung realistisch eingeschätzt? 11

Oben