Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Gäste online
554
Besucher gesamt
557

Statistik des Forums

Themen
30.348
Beiträge
398.887
Mitglieder
47.717

Bauen vs. Halle kaufen & umbauen. Was ist sinnvoller?

4,30 Stern(e) 3 Votes
hallo zusammen,

schönes Forum, dass ich hier gerade entdeckt habe :).

ich beabsichtige in den nächsten Monaten in die eigenen vier Wände zu ziehen und habe bereits damit angefangen mich mit diesem Thema zu befassen. Allerdings habe ich das folgende Problem: mich langweilen normale Häuser! Ich möchte nicht ein Haufen Geld für etwas ausgeben, was mich nicht wirklich glücklich machen würde. Für mich kommen nur Lofts, Ateliers oder Studios in Frage.

Meine Traumvorstellung wäre eine kleine Halle, in der ich eine Art Balkon für das Schlafzimmer bauen würde. Der Rest wäre ein komplett offener Wohnraum. Es ist jedoch klar, dass so ein Gebäude nicht gerade energieeffizient wäre und damit nach Umbau schreit. Zudem hätte ich gerne Fenster im Dach (ich bin ein großer Pflanzenfreund und hätte nichts gegen einen großen Baum mitten im Zimmer :)).

Wäre es also doch sinnvoller ein Haus zu bauen und einfach alle Innenwände wegzulassen? Natürlich mit entsprechender Raumhöhe. Wäre so ein Haus günstiger? Schließlich fehlt ja da ein Haufen Material innen.

Wie realistisch ist es überhaupt, so eine kleine Halle in Karlsruhe zu finden? (nur falls sich hier jemand mit der Situation in dieser Stadt auskennt).
 
Hallo milamber,

wenn Du eine Halle kaufen möchtest, um diese zu Wohnzwecken umzubauen, gibt es einige Dinge die beachtet werden müssen.

Da Hallen normalerweise in Gewerbe- oder gar Industriegebieten stehen, ist es nicht so ohne weiteres möglich diese komplett als Wohnhaus zu nutzen.

Ist eine entsprechende Halle innerhalb eines Gewerbegebietes gefunden, sollte man zunächst einmal ein Gewerbe angemeldet haben. Es ist zwar möglich, eine Betriebsleiter- oder Hausmeisterwohnung in einer Gewerbehalle einzurichten, die Gewerbefläche muß allerdings überwiegen.
Außerdem muß ein sogenannter "Antrag auf Nutzungsänderung" zusätzlich zu einem eventuell sowieso einzureichenden Bauantrag eingereicht werden.
Dein Beitrag hört sich nicht so an, als seien dies Deine Wunschvorstellungen. Die Realität sieht leider manchmal etwas anders aus.

Ich kenne mich zwar nicht mit der Situation in Karlsruhe aus, aber manchmal laßt sich mit sehr viel Glück ein alter Gewerbebetrieb in einem älteren Wohngebiet, meist in Zentrumsnähe, in einem Hinterhof finden. Ein solches Betriebsgebäude läßt sich oft in ein äußerst interessantes Wohnhaus umbauen. Bei einem solchen Objekt sind die Bauortgemeinden/Ämter in der Regel auch sehr kooperativ und hilfreich, da sie Gewerbebetriebe aus den Innenstädten verbannen möchten.

Sicherlich besteht auch die Möglichkeit, ein Wohnhaus in einer Art Hallenform zu errichten.
Nur sollte man sich den Bebauungsplan für das angedachte Baugebiet genauestens anschauen, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Alle Innenwände wegzulassen, wird kaum gehen. Oder soll das Bad/WC gegebenenfall vom Wohnzimmer aus frei einsehbar sein ? (Kleiner Spaß)
Um die Baukosten einigermaßen abschätzen zu können, bedarf es zunächst einmal einer Vorplanung.
Zu bedenken ist auch, daß es bei Umbauten stets zu Überraschungen kommen kann, für die ein gewisses finanzielles Polster eingeplant werden sollte.

Ich hoffe damit ein wenig weiter geholfen zu haben.
 
danke für die Antwort.

ja, das mit der Nutzungsänderung war mir klar. Sowas muss man natürlich immer vorher klären. Soweit ich es aber verstanden habe, ist es eher ein kleineres Problem solange das Gebäude nicht in einem Industriegebiet steht.

ach, ich weiß grad überhaupt nicht wo ich suchen soll. Die üblichen Angebote im Internet, geben absolut nichts her und ich habe einfach keine Idee wie ich an eine passende Immobilie ran kommen könnte :(.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo milamber,

wenn Du in etwa weißt welche Gegend/Stadtteil für Dich in Frage kommt, versuche es doch einfach mal mit Google-Earth. Vielleicht entdeckst Du so ein Gebäude oder Grundstück, das in Frage kommen könnte. So suche ich z.B. manchmal für Kunden nach Baulücken.
Falls Du eines gefunden hast, einfach mal die Nachbarn nett fragen, ob sie wissen wem das Objekt gehört. Die wissen es meistens und kennen dann oft auch noch die Telefonnummer. anrufen und fragen kostet fast nichts.

Viel Erfolg
 
Ein Bekannter von mir war vor kurzem ebenfalls auf der Suche nach einer gewerblichen Immobilie (die allerdings zu mehr als 50% auch gewerblich genutzt werden sollte). Fündig wurde er bei einem professionellen Anbieter von Gewerbeimmobilien.
So weit also zu schon vorhandenen Hallen. Ob es allerdings gestattet ist, diese Hallen auch so nach deinen Wünschen umzubauen, ist eine andere Frage.

Nicht nur die schon angesprochene Nutzungsänderung wäre ein Problem, sondern auch die Möglichkeiten, sich wirklich wohnlich dort einzurichten, finde ich schwierig, wenngleich sich durch so viel Platz ja auch einiges an Wünschen erfüllen lässt (wie z.B. dein Baum).

Würde da einfach mal anfragen! Denn etwas ganz Neues zu bauen, übersteigt mit Sicherheit sämtliche Umbaukosten einer Halle! Da wäre dann deine angedachte Möglichkeit deutlich günstiger, vermute ich mal.

------------------------

Hallo,

ich habe den Link entfernt, bitte die Forenregeln beachten. Danke.

Liebe Grüsse, Bauexperte
Bauexperte
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
nur falls sich hier jemand mit der Situation in dieser Stadt auskennt
Ich kenne mich in KA doch ganz gut aus. Immerhin habe ich 15 Jahre dort am Wohnungsmarkt gesucht gefunden und umgezogen :)

In der Oststadt wurde die letzten Jahre ein altes Fabrikgebäude zu Loft-Wohnungen umgebaut. Aber eher zum Preis eines schicken EFH. Vielleicht ist sowas eine Alternative für dich?.

Sonst findest du solche Hallen nur in so genannten Mischgebieten, wo Gewerbe und Wohnen erlaubt ist. Diese sind aber immer ausserhalb der Sperrzone in Karlsruhe. Das heisst du wirst dich mit Saunaclubs, Bordellen und ähnlichem Gewerbe in der Nachbarschaft zufrieden geben. In der Weststadt gibts ein solches Gebiet, wo KA-News letztes Jahr berichtet hat, das die Wohnsituation unmöglich geworden ist :) Sex-Tourismus vor der Haustüre.

Also direkt in KA wirste Schwierigkeiten haben. Wie es weiter außen aussieht, weiß ich nicht.

Zudem wirst du dich bei einem Umbau auch nach der EnEV richten müssen. Diese macht dir Auflagen etc, was die Sache wahrscheinlich recht teuer machen wird.
 

Ähnliche Themen
03.10.2018Edles Wohnhaus im römischen Stil - Wer baut sowas?Beiträge: 28
21.07.2019Nutzungsänderung Wohnfläche in Gewerbefläche für HundebetreuungBeiträge: 11
04.02.2019Grundstücksteilung GrenzbebauungBeiträge: 13

Oben