Baudirekt Erfahrungensberichte zu dem Unternehmen

5,00 Stern(e) 5 Votes
F

freedy911

Ich habe von BAUDIREKT aus Vechta Unterlagen bekommen. Kernpunkt der Werbestrategie ist die "Tiefpreisgarantie", bei der man bis zu 3,5% der Bausumme durch günstige Tagespreise einsparen kann. Da frage ich mich welche Zielgruppe Baudirekt damit ansprechen will. Selbst Menschen mit einem IQ ab 90 werden begreifen erfahrungsgemäss, dass dies völliger Blödsinn ist.

Die BLB strotzt vor versteckten Kosten, z.B. Erdaushub bis 20 cm inkl. Grasnarbe! Komplette Baustelleneinrichtung nicht im Preis enthalten, Verspachteln von Decken u. Rigipsplatten vom Bauherren zu tragen, Haustür bis 1000,-€ in der Referenzklasse, in der Aufpreisversion "ReferenzPlus" bis 2000,-€ (Haustür WERU kostet 3900,-€) usw. In der "Referenz-Klasse" müsste der qm Preis dann bei "ehrlichen" 900,-€ liegen. Alles andere wäre nicht mehr "Die ehrliche Art zu bauen". In der ReferenzPlus Version beträgt der Aufpreis je nach Haustyp 28.200,-€ bis 40.230,-€. Ein stolzer Preis! Bin mal gespannt auf das Angebot.

Wie sind eure Erfahrungen mit Baudirekt?

MfG F.W.
 
W

W-LAN

Guter Hinweis. Allerdings sind das erfahrungsgemäss genau die Dinge beim Hausbau mit Generalunternehmer/Generalübernehmer, die der Kaufinteressent im Vorfeld identifizieren und verhandeln sollte. So auch bei Baudirekt. Kann also mehr oder weniger schlimm auch bei anderen (seriösen) Unternehmen passieren.

Erst dann lässt sich sagen wer günstig ist, und wer nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Georg Kessler

Antwort auf freedy911

Hallo freedy 911,

Bei BAUDIREKT werden die Baukosten sowie die Honorare für Planungsleistungen und Überwachungsleistungen und Courtagen für Vertriebs- und Verwaltungskosten klar und für alle Bauherren vollkommen transparent getrennt ausgewiesen.
BAUDIREKT trägt sich ausschließlich aus den vereinbarten Honoraren und Courtagen!

Ich bin nun seit über 20 Jahren im Hausverkauf und seit 2001 als Verkaufsleiter, also mit einer Portion Erfahrung bei BAUDIREKT tätig. Einer der Gründe für mein Engagement bei BAUDIREKT war und ist u.a. die Ehrlichkeit sowie die Transparenz der angebotenen Leistungen und den entsprechenden Baupreisen.

Ich möchte, wenn möglich, direkt auf Ihre Anmerkungen antworten. Deshalb habe ich Ihren Beitrag kopiert und kursiv in verschiedene Abschnitte aufgeteilt.

habe von BAUDIREKT aus Vechta Unterlagen bekommen.

Kernpunkt der Werbestrategie ist die "Tiefpreisgarantie", bei der man bis zu 3,5% der Bausumme durch günstige Tagespreise einsparen kann. Da frage ich mich welche Zielgruppe man damit ansprechen will. Selbst Menschen mit einem IQ ab 90 werden begreifen, dass dies völliger Blödsinn ist.
Also freedy,
im ersten Abschnitt Ihres Beitrages sind mir schon mal zwei Dinge aufgefallen, die nichts miteinander zu tun haben. Unsere Tiefpreisgarantie hat nichts mit unserem BAX zu tun!

Sie meinen sicher:

BAUDIREKT bringt optimale Preise und hervorragende Qualität in Einklang. Deshalb kann BAUDIREKT auch eine Tiefpreis-Garantie aussprechen: Wenn Sie ein Angebot erhalten, das preiswerter ist und die gleichen wie
mit BAUDIREKT vertraglich vereinbarten Leistungen beinhaltet, können Sie ohne Kosten vom Vertrag zurücktreten - garantiert!
Quelle: Homepage BAUDIREKT

Und zum BAX (BAUDIREKT- Auslastung Index) meinen Sie vermutlich:

BAUDIREKT ist das einzige Unternehmen, das günstige Baupreise an seine Bauherren direkt weitergibt. Durch ein einzigartiges Ausschreibungssystem ermitteln wir tagesaktuell die Handwerkerpreise vor Ort. Dadurch sind wir in der Lage, frühzeitig die Preisentwicklung zu prognostizieren.


In allen Branchen beeinflussen Angebot und Nachfrage den jeweiligen Preis. So auch beim Hausbau: Sind die Handwerksunternehmen ausgelastet, d.h. liegen ihnen viele Aufträge vor, steigen die Preise. Haben die Handwerker jedoch noch Kapazitäten frei, sinken sie.

Diese Auftragssituation bringen wir täglich mit dem BAUDIREKT-Auslastung-Index (BAX) zum Ausdruck. Der Vorteil für Sie besteht darin, dass Sie den aktuellen BAX von den genannten Baukosten in unseren Preislisten abziehen können. (Beispiel: Ein BAX von -3,5 % bedeutet bei einer Bausumme von 150.000,- € eine Ersparnis von 5.250,- €).
Quelle: Homepage BAUDIREKT, Preisliste

Also freedy, mit diesem BAX reagieren wir seit vielen Jahren erfolgreich auf steigende bzw. fallende Baupreise bei den Handwerksunternehmen. Da wir diese durch unsere Ausschreibung täglich (Werktags) feststellen, geben wir Sie auch tagesaktuell an unsere Bauherren weiter.

Nun zu Ihrer provokanten, aber sicher nicht ganz ernst gemeinten Annahme, das man mit dieser ehrlichen Weitergabe der Preisvorteile nur Menschen mit niedrigem IQ erreichen könnte, kann ich Ihnen versichern, das gerade intelligente Menschen das BAUDIREKT- System verstehen und sich ganz bewusst für BAUDIREKT entscheiden.


Die BLB strotzt vor versteckten Kosten, z.B. Erdaushub bis 20 cm inkl. Grasnarbe! Komplette Baustelleneinrichtung nicht im Preis enthalten, Verspachteln von Decken u. Rigipsplatten vom Bauherren zu tragen, Haustür bis 1000,-€ in der Referenzklasse, in der Aufpreisversion "ReferenzPlus" bis 2000,-€ (Haustür WERU kostet 3900,-€) usw. In der "Referenz-Klasse" müsste der qm Preis dann bei "ehrlichen" 900,-€ liegen. Alles andere wäre nicht mehr "Die ehrliche Art zu bauen". In der ReferenzPlus Version beträgt der Aufpreis je nach Haustyp 28.200,-€ bis 40.230,-€. Ein stolzer Preis! Bin mal gespannt auf das Angebot.

Also freedy,

das unsere Baubeschreibung Referenz vor versteckten Kosten nur so strotzt, ist in der Tat, Ihre exklusive Meinung und außerdem vollkommen falsch!

Man könnte sicher die schwierige Diskussion führen ob unsere Baubeschreibung gut oder schlecht ist, aber mit versteckten Kosten hat sie nun rein gar nichts gemein.


Bauen ist eine höchst komplexe und auch sehr individuelle Angelegenheit. Unsere Bauherren haben die Möglichkeit, nicht nur bei der Hausplanung, ihre persönlichen Wünsche einzubringen sondern auch bei der Wahl ihrer Ausstattung frei zu entscheiden.

Wir führen im Vorfeld, als Grundlage unseres Angebotes, ein umfangreiches Erstgespräch, wo es in der Hauptsache um die Aufnahme der Bauherrenwünsche geht. Viele Bauherren sind nach unserer Erfahrung aber überfordert, wenn man so gänzlich ohne eine irgendwie organisierte Baubeschreibung als Gesprächsgrundlage arbeitet.

Hinter der Baubeschreibung "Referenz" steckt die Absicht, ein komplettes Haus mit allen notwendigen aber zugegeben einfachen Standards zu einem günstigen Preis anzubieten.

Zu vergleichen ist diese Vorgehensweise seit vielen Jahren zum Beispiel mit der Serienausstattung im Automobilbau. Unsere Bauherren haben natürlich die Möglichkeit, sämtliche Standards nach ihren Wünschen und finanziellen Möglichkeiten zu verändern.
Das führt natürlich zwangsläufig zu Preiserhöhungen bzw. Nachlässen.

Unser ReferenzPlus Paket Komfort ist zum Beispiel eine oft gewählte und passende Erweiterung dieser "Serienausstattung".

In unserer Preisliste haben wir am Beispiel unseres Hausklassikers KS 140 den Unterschied der angebotenen Leistungen detailliert in Form von einzelnen Leistungen und einzelnen Preisen aufgelistet.
Vergleichen Sie doch spaßeshalber einmal die von uns vorgeschlagenen Leistungen und Preise mit entsprechenden Angeboten der Wettbewerber!

Zum Erdaushub: Zum einen, geht niemand von BAUDIREKT mit einer Schieblehre auf die Baustelle, zum anderen reichen 20 cm Erdaushub, beim Bau eines Hauses auf Bodenplatte in den meisten Fällen aus. Wir füllen anschließend nach Baubeschreibung Referenz mit 30 cm Füllsand auf!

Sollte ein Bauvorhaben z.B. 30 cm Erdaushub benötigen, bieten wir diese Leistung natürlich gerne an.

Wie kommen Sie zu der Annahme, dass die komplette Baustelleneinrichtung nicht im Preis enthalten ist? Bis auf die Einmessung des Bauvorhabens, (und die gehört nicht zur Baustelleneinrichtung) und die darf z.B. in NorDeutsche Reihenhausein- Westfalen nur durch einen öffentlich bestellten Vermesser durchgeführt werden, gehört die Baustelleneinrichtung selbstverständlich zum Leistungsumfang der Baubeschreibung Referenz.

Das Verspachteln von Decken und Rigipsplatten gehört übrigens zum einen nach unserer Wahrnehmung bei den wenigstens Anbietern zu den Standards und zum anderen zu den typischen Eigenleistungen der Bauherren.
Wir bieten diese Leistung aber natürlich gerne, z.B. für ein KS 140 für ca. 600,-- EURO, an.

Zum Thema Haustür: Es gibt glaube ich Haustüren in einer Preisspanne zwischen 500,-- EURO bis unendlich. Sollte unser Bauherr eine Haustür von WERU zu einem Preis von 3.900,-- EURO haben wollen, schreiben wir selbstverständlich exakt diese Haustüre für den Bauherren aus. Sollte der Bauherr durch unsere Ausschreibung diese Haustüre für 2.800,-- EURO bekommen, dann zahlt der Bauherr auch nur 2.800,-- EURO!

System verstanden?

Abschließend möchte ich Ihnen und allen interessierten Forenlesern noch einmal den Tipp geben, schauen Sie auf unsere Preisliste, da finden Sie alle Preise zum ReferenzPlus Paket einzeln aufgelistet. Dann erklärt sich glaube ich von selbst, wie sich der von Ihnen titulierte Aufpreis versteht.

Mit freundlichen Grüßen

Georg Karlheinz Kessler
BAUDIREKT- Verkaufsleitung
 
Zuletzt bearbeitet:
F

freedy911

@ Verkaufsleiter Baudirekt


Hallo, guten Tag,

um die Sache auf einen einfachen Nenner zu bringen:

"Rauchen ist Gesund" sagt Dr. Marlboro


Sie sind als Verkaufsrepräsentant von BAUDIREKT erfahrungsgemäss alles andere als neutral.

Meiner Meinung nach sollte dieses Forum privaten Verbrauchern vorbehalten sein und keine Plattform für psychologisch gut geschulte Verkaufsberater darstellen.

Diese sogenannten "Berater" mit einem einfachen bis mittleren Bildungsniveau verfügen in ca. 80% aller Fälle über eine 5 bis 10-tägige Ausbildung zum zertifizierten Hausverkäufer und sind zum größten Teil Freiberufler, d.h. sie verdienen nur wenn sie Umsatz generieren. Wessen Interessen hier erste Priorität haben kann man unschwer erkennen.

MfG F.W.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Marv

@Freddy: Ich finde, der Ton ist unangemessen. Ich kann nicht beurteilen, ob der Beitrag von Herrn Kessler völlig der Wahrheit entspricht, kann aber einige Punkte nachvollziehen. Da hätte lesen geholfen. Wir haben uns selbst auch schon ausführlich mit dieser und etlichen anderen Baubeschreibungen beschäftigt, und dass da durchaus gerade im Bereich Erdarbeiten Zusatzkosten entstehen können, sollte man wissen. Das ist nicht ungewöhnlich, und dafür kann und sollte man ein Bodengutachten in Auftrag geben z.B. - dann lässt sich so etwas vorher besser beurteilen und ggf. vertraglich festhalten (s. z.B. auch den üblichen Passus bzgl. der Bodenqualität von 2 bis 5 oder ähnlich).

Und solche Aussagen über das Bildungsniveau und den Beruf an sich sind nur beleidigend, nichts weiter. Gerüchteweise sollen sogar Dipl. Ing.s in diesem Bereich tätig sein..

Mit solchem unsachlichen Verhalten kann man sich wunderbar disqualifizieren und seine Glaubwürdigkeit untergraben. Ist das nötig?

Gruß
Marv
 
P

Pasi

Ich muss gestehen, dass ich die Ausführungen von freedy auch nicht nachvollziehen kann.

Auch wir haben uns mit Baudirekt und allen weiteren Bauträgern in unserer Region beschäftigt. Sicherlich ist das System von Baudirekt - zumindest für uns - sehr interessant und vor allem nachvollziehbar.

Im Grunde ist es so, dass sich der Preis sicherlich je nach Region und vor allem nach den Vorstellungen der Bauherren sehr weit ausdehnen kann. Für mich liegt das nicht an dem System von Baudirekt.

Das ggf. ein wenig mehr Leistung für das Standardpaket erhältlich sein sollte, darüber lässt sich sicherlich streiten.

Der Ton macht die Musik und ich finde auch, dass bei Dir die Argumente fehlen und eher gepoltert wird. Das hilft hier niemanden weiter. Tauscht eure Meinungen und Erfahrungen besser sachlich aus.
 

Ähnliche Themen
08.12.2020Baudirekt die einzige Alternative?Beiträge: 25

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben