Baudirekt die einzige Alternative?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Hausbau-Firmen" wurde erstellt von osnabrücker, 29. 05. 2009.

Baudirekt die einzige Alternative? 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

  1. Danton

    Danton

    20. 04. 2009
    143
    1
    Hallo zusammen,
    zunächst einmal möchte ich ein paar genannte Begriffe erklären bzw. richtig stellen:

    Generalübernehmer taucht als rechtlicher Begriff nur bei Gericht auf.
    In der Praxis gibt es die unterschiedlichsten Unternehmen, die unter diesem Begriff firmieren und verschiedene Dienstleistungen "von bis" anbieten. Manche erwerben großflächige Grundstücke oder nehmen diese in Kommission, machen diese baureif, bieten diese dann zum Kauf incl. Planung und Hauserstellung an. Andere hingegen bieten nur die sogenannte schlüsselfertige Erstellung von Wohngebäuden an.
    Kaum eines dieser Unternehmen hat eigene Handwerker. Die zu erledigenden Aufträge werden in der Regel an Subunternehmer weitervermittelt.
    Die Dienstleistungen, die diese Generalübernehmer anbieten, sind nicht gratis, auch wenn es so manchem Bauherren so erscheinen mag.
    Ein weiterer gravierender Nachteil für den Häuslebauer ist, dass er praktisch keinen Einfluß darauf hat, welche Handwerksfirmen sein Wohnhaus erstellen.
    Generalübernehmer sind Kaufleute, die Handwerkerleistungen möglichst billig einkaufen um sie dann mit möglichst hohem Gewinn an die Bauherren weiter zu geben. Leider bleibt dabei allzu häufig die Qualität der erbrachten Leistungen auf der Strecke.
    Dies sind aber nicht die einzigen Nachteile, die der Bauherr bei dieser Variante der Hauserstellung in Kauf nehmen muß. Es gibt noch eine Vielzahl, deren Aufzählung hier zu weit führen würde.

    Bauunternehmer sind in der Regel Firmen, die einen Teil der Rohbauarbeiten (Mauer- und Stahlbetonarbeiten) ausführen. Sie werden entweder vom Bauherren selbst oder über einen Architekten/Bauingenieur beauftragt, der dann meist auch deren Arbeiten und die zugehörigen Rechnungen in Verantwortung gegenüber dem Bauherren überwacht und kontrolliert.
    Auch arbeiten diese Firmen als Subunternehmer oder im Auftrag für die o.g. Grneralübernehmer.
    Drei Mal darf geraten werden, für wen diese Bauunternehmer lieber arbeiten und wo normalerweise weniger gepfuscht wird.

    Den überwiegenden Teil der Dienstleistungen, die Generalübernehmer anbieten, erhalten Bauherren auch bei jedem freiberuflich tätigen Architekten oder Bauingenieur, nur mit dem Unterschied, dass diese ihrem Bauherren nichts gewinnbringend verkaufen.
    Sie arbeiten ähnlich wie ein Rechtsanwalt oder Steuerberater, auch Ärzte müßte man eigentlich noch dazu zählen, im Auftrag ihrer Mandanten, sprich ihren Bauherren und sind auch nur diesen gegenüber verpflichtet.
    Sicherlich müssen Architekten/Bauingenieur für ihre Leistungen Honorare verlangen. Generalübernehmer lassen sich diese Leistungen aber auch bezahlen, manche direkt und andere eben indirekt.

    Nun bleibt es Euch überlassen, zu entscheiden welches wohl der ehrlichere und sicherere Weg ist.

    Hoffentlich konnte ich hiermit für ein wenig mehr Klarheit sorgen.

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Osnabrücker Land
    Thomas Brandenburg
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Georg Kessler

    Georg Kessler

    13. 05. 2009
    13
    0
    Re: Erfahrungen mit BAUDIREKT

    Hallo Miteinander,

    ich möchte einmal auf Ihre Anfrage bezüglich Erfahrungen mit BAUDIREKT antworten.

    Die üblichen Antworten, wie ich sie hier oder in anderen Foren zum Thema BAUDIREKT lese, geben nur wenig Aufschluss über das Bauen mit uns, sondern werfen eher weitere Fragen auf. Deshalb Infos zum Thema aus 1. Hand.
    Da Informationen vom Unternehmer selbst immer im Nahe liegenden Verdacht zur Werbung stehen, stellen wir ernsthaft interessierten Bauinteressenten gerne Listenweise Referenzbauherren zur Verfügung.

    Das BAUDIREKT- System ist ein System, das traditionelle und moderne Vorstellungen vom Bau eines Hauses in sich vereinigt.

    - Individualität und Transparenz eines Architektenhauses mit dem kompletten Service einer
    Hausbaufirma
    - Klare Trennung zwischen Baukosten, Honoraren und Courtagen im Bauvertrag
    - Günstige Baukosten durch Ausschreibung der Handwerksleistungen inkl. Offenlegung des
    Ausschreibungsergebnisses
    - Sicherheit durch regionale, qualitätsgeprüfte Handwerksunternehmen
    - Sicherheit durch direkte Abrechnung mit den Handwerksunternehmen, immer erst nach
    Fertigstellung und Qualitäts- und Kostenkontrolle durch die unabhängige Bauleitung
    - Sicherheit durch Festpreis, Einzugsgarantie, Gewährleistungsbürgschaften und Garantien
    auf Baustoffe und Materialien

    Unser BAUDIREKT- System sieht folgende Vorgehensweise vor:

    1. Baudatenaufnahme
    In einem Gespräch mit unserem BAUDIREKT- Baufachberater werden die Bauwünsche des Bauinteressenten aufgenommen mit dem Ziel, ein individuelles Angebot zu erstellen.

    Die Bauinteressenten orientieren sich dabei entweder an unseren Hausklassikern
    (Hausentwürfe, die wir so oder ähnlich schon hundertfach gebaut haben) oder an unseren Privathäusern ( einige Beispiele individueller Hausentwürfe, die wir so für unsere Bauherren gebaut haben) oder nach ganz eigenen Vorstellungen unserer Bauinteressenten entwickelten Hausplanungen.
    Bei Bedarf, wird das Gespräch von einem unserer Architekten begleitet, wenn für das Angebot eine Entwurfsplanung benötigt wird.

    2. Kalkulation des Bauvorhabens
    Auf Grundlage der Planung und den Ausstattungswünschen des Bauinteressenten wird in der Zentrale der BAUDIREKT GmbH in Vechta das Bauvorhaben umfassend kalkuliert.
    Dabei kommt es neben dem Bauwunsch des Bauinteressenten auch auf den genauen Bauort sowie den Zeitpunkt des Baubeginns an.

    Ergebnis der Kalkulation ist ein Baukostenrahmen.
    Im Baukostenrahmen enthalten sind die gesamten Baukosten, alle Honorare und Courtagen sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer.
    Der Baukostenrahmen ist Vertragsbestandteil und wird von BAUDIREKT garantiert!

    3. Angebotspräsentation
    Im nächsten Termin wird den Bauinteressenten das Angebot präsentiert. Sollte der Preis den Vorstellungen der Bauinteressenten entsprechen, kommt es zum Bauvertrag.

    4. Der Bauvertrag wird geschlossen
    Der BAUDIREKT Vertrag besteht insgesamt 3 Verträgen: Einem Baudienstleistungsvertrag, einem Planungsvertrag und einem Überwachungsvertrag.

    5. Die Bauantragsplanung
    In Abstimmung mit den rechtlichen Vorgaben (Baurecht) und den persönlichen Vorstellungen der Bauherren wird die Bauantragsplanung erstellt.

    6. Massen- und Mengenermittlung
    Grundlage der Massen- und Mengenermittlung ist die Bauantragsplanung sowie die Ausstattungsbeschreibung des Bauherren.

    7. Ausschreibung
    Der Ausschreibung widme ich an dieser Stelle etwas mehr Aufmerksamkeit!

    In der Bundesrepublik Deutschland gibt es übrigens viele, ordentlich geführte Bauunternehmen, die ihre Baukosten mittels einer detaillierten Ausschreibung ermitteln.

    In den allermeisten Fällen, bekommt der Bauherr die Ergebnisse dieser Ausschreibungen allerdings nie in seinem Leben zu sehen! Das liegt einfach daran, das die meisten Hausanbieter (Generalübernehmer und Bauträger) schon im Angebot und im Bauvertrag aus einer Kalkulation und aus der Erfahrung einen Festpreis nennen und erst anschließend für sich durch eine Ausschreibung die exakten Baukosten ermitteln!

    Bei BAUDIREKT ist es genau umgekehrt: BAUDIREKT nennt dem Bauinteressenten im Angebot und im Bauvertrag aus einer Kalkulation und der Erfahrung einen Baukostenrahmen und ermittelt erst anschließend durch eine Ausschreibung für den Bauherren die exakten Baukosten und den Festpreis!

    Auf Grundlage der ermittelten Massen und Mengen des Bauvorhabens wird nun die Ausschreibung für den Bauherren durchgeführt. Mehr als 2000 selbstständige Handwerksunternehmen (qualitätsgeprüfte Systempartner) haben nun exakt 3 Wochen Zeit, ihre Einheitspreise abzugeben. Dabei sind die Massen und Mengen sowie die Standards für alle Handwerksunternehmen gleich, vorgegeben und schreibgeschützt!

    8. Vergabegespräch
    Im Vergabegespräch wird dem Bauherren das Ausschreibungsergebnis präsentiert. Der Bauherr entscheidet, welches Handwerksunternehmen den Auftrag bekommt. Dabei werden im Vertrag zwischen dem Bauherren und dem Handwerksunternehmen die Einheitspreise in Pauschalfestpreise umgewandelt.
    Der Bauherr entscheidet sich bei der Auswahl des Handwerksunternehmens zum einen nach dem vom Handwerksunternehmen gemachten Preis und den bisherigen Bewertungen.
    Nach Abschluss eines Bauvorhabens werden alle Handwerksunternehmen zum einen vom Bauherren und unabhängig davon, vom Bauleiter bewertet.
    Diese Bewertungen fließen in einen Handwerker Bewertungsbogen ein. Folgende Punkte werden mit Schulnoten von 1 Sehr gut bis 6 ungenügend bewertet: Termintreue, Sauberkeit, Qualität, Restarbeiten und Abrechnung.
    Nach diesen Bewertungen, kann jeder zukünftige Bauherr genau sehen, wie das Handwerksunternehmen in der Vergangenheit von Bauleitern und anderen Bauherren bewertet wurde!
    Die Verträge zwischen dem Bauherren und Handwerksunternehmen werden geschlossen.

    9. Der Bauleiter stellt sich vor
    In einem persönlichem Gespräch stellt sich nach dem Vergabegespräch der Bauleiter dem Bauherren vor. Der Bauleiter begleitet den Bauherren während der gesamten Bauzeit, organisiert die Handwerksunternehmen und führt die Qualitäts- und Kostenkontrolle für den Bauherren durch.

    10. Baubeginn
    Unmittelbar nach dem Bauleitergespräch findet der Baubeginn statt. Handwerksunternehmen verabreden sich mit dem Bauherren, um (falls noch nicht geschehen) die Materialien genau zu bestimmen. Die Materialauswahl (Bemusterung) findet bei BAUDIREKT grundsätzlich im regionalen Fachhandel statt. Das erspart weite Wege und vergrößert die Auswahl.

    Nach Abschluss der Arbeiten führt der Bauleiter die Qualitäts- und Kostenkontrolle durch. Sind die Arbeiten so ausgeführt, wie es das Leistungsverzeichnis in Umfang und Qualität vorsieht, stellt das Handwerksunternehmen dem Bauherren seine ausgeführten Arbeiten in Rechnung.

    11. Bezahlung der Handwerksunternehmen und Gewährleistungsbürgschaften
    Der Bauherr überweist anschließend 90% der Rechnungssumme direkt auf das Konto des Handwerksunternehmens. Die restlichen 10% zahlt der Bauherr erst, nachdem er vom Handwerksunternehmen eine 5%-tige Gewährleistungsbürgschaft (Bankverbürgt) mit einer Laufzeit von 5 Jahren erhalten hat.

    12. Platzierungsgarantie
    Sollte ein Handwerksunternehmen vor oder während der Arbeiten wegen Nichtantritt, Vermögensverfall oder Geschäftsaufgabe nicht oder nicht mehr antreten, so ersetzt BAUDIREKT diese Handwerksunternehmen durch ein anderes Handwerksunternehmen zum vereinbarten Festpreis!
    Eventuelle Mehrkosten werden durch die BAUDIREKT- Platzierungsgarantie übernommen!

    13. Handwerkerbewertung
    Nach Abschluss des Bauvorhabens werden alle beteiligten Handwerksunternehmen unabhängig voneinander zum einen vom Bauleiter und zu anderen vom Bauherren bewertet (siehe Bewertung der Handwerksunternehmen).

    Jedem Bauherren ist es übrigens freigestellt, zusätzlich zur unabhängigen Bauleitung, einen Bausachverständigen mit der Bauüberwachung seines Bauvorhabens zu beauftragen!

    Zusammenfassung der Vorteile des BAUDIREKT- Systems:



    - Sicherheit durch eine mehr als 25- jährige Erfahrung im Hausbau
    - Sicherheit durch unsere umfassende Betreuung vor, während und nach Abschluss der
    Bauarbeiten
    - Individualität durch freie Planung Ihres Bauvorhabens
    - Flexibilität durch freie Materialauswahl im regionalen Baufachhandel
    - Transparenz bei den Baukosten, Honoraren und Courtagen
    - Günstige Baupreise durch Ausschreibung für den Bauherren
    - Sicherheit durch direkte Verträge mit dem Architekten, dem Bauleiter und den
    Handwerksunternehmen
    - Sicherheit durch eine unabhängige Bauleitung
    - Sicherheit durch direkte Zahlung immer erst nach Fertigstellung und einer Qualitäts- und
    Kostenkontrolle direkt auf die Konten der Handwerksunternehmen
    - Sicherheit durch Gewährleistungsbürgschaft nach BGB 5 Jahre
    - Sicherheit eines Festpreises durch die BAUDIREKT- Platzierungsgarantie
    - Sicherheit durch Haftpflichtversicherungen bei Planungs- oder Überwachungsfehlern
     
    ---------------
    Bautagebuchverzeichnis von Hausbau-Forum.de
    Bautagebücher finden / eintragen
  4. Topepe

    Topepe

    1. 06. 2009
    22
    1
    So oder so ähnlich äußert sich jedes Unternehmen. Aber wieso erzählen Sie nichts über Ihre Vertriebsmitarbeiter die einen unter Zeitdruck setzen wollen? Nach Angebotsabgabe haben wir uns 10 Tage Bedenkzeit erbeten. Schon 24h Stunden später begann der Telefonterror des Verkäufers. Man solle sich am besten noch am gleichen Tag treffen und alles abschließen, die Konditionen stehen nur noch 2 Tage so günstig usw usw.
    Wieso erwähnen Sie nichts davon, dass Sie Kundendaten unerlaubt an dubiose Finanzierungsinstitute weitergeben? Obwohl wir uns gegen Baudirekt entschlossen hatten, bekamen wir Wochen später Anrufe von Finanzagenturen die uns eine Finanzierung aufschwatzen wollten. Sie hätten von Baudirekt gehört wir würden mit ihnen bauen und würden noch einen Kredit suchen...:mad:
    Das alles könnten Sie ruhig Ihrer Aufzählung hinzufügen...

    Gruß von einem Bauherr, der froh ist woanders unterschrieben zu haben.
     
    ---------------
    Bautagebuchverzeichnis von Hausbau-Forum.de
    Bautagebücher finden / eintragen
  5. Georg Kessler

    Georg Kessler

    13. 05. 2009
    13
    0
    Das Problem, was Sie hier schildern, ist kein allgemeines Problem der BAUDIREKT- Vertriebspartner sondern Ihre subjektive Wahrnehmung eines Vertriebspartners.

    Die BAUDIREKT GmbH gibt keine Kundendaten an dubiose Finanzierungsinstitute weiter, sondern bietet allen Bauinteressenten lediglich Hilfe bei der Baufinanzierung an.
    Allen unseren Prospektunterlagen ist eine Broschüre der CIOS Bank- und Immobilienberatung beigefügt.

    Die CIOS Bank- und Immobilienberatung informiert den Bauherren über gute und günstige Finanzierungsmöglichkeiten und verfügt über einen ausgezeichneten Leumund.

    Ich hoffe, hiermit meine Aufzählung ein wenig Vervollständigt zu haben und möchte mich auf diesem Wege bei Ihnen entschuldigen, wenn Ihnen Unannehmlichkeiten entstanden sind.

    Georg Karlheinz Kessler
     
  6. Topepe

    Topepe

    1. 06. 2009
    22
    1
    Sehr geehrter Herr Kessler,

    generell ist es aller Ehren wert, dass Sie sich hier äußern. Auch wenn die Motivation dahinter klar ist.
    In Bezug auf Ihre Vertriebspartner machen Sie es sich zu einfach. Was Sie als subjektive Wahrnehmung bezeichnen, dürfte auch bei einer objektiven Betrachtung nicht anders zu beurteilen sein. Ihr Mitarbeiter (dessen Name ich gerne nennen kann) hat nun einmal unseren (durchaus berechtigten) Wunsch nach ein paar Tagen Bedenkzeit missachtet und versucht uns unter Druck zu setzen. Sowas kann man weder subjektiv, noch objektiv, als seriöses Geschäftsgebaren bezeichnen. An dieser Stelle klafft das Bild, welches Sie von Ihrer Firma vermitteln möchten, mit der Realität auseinander. Und sowas dem Kunden als persönliche Wahrnehmung zuschieben zu wollen, ist einfach zu kurz gesprungen.
    Wir haben damals um keine Finanzierungsberatung gebeten und auch nicht der Weitergabe unserer Daten an andere Unternehmen zugestimmt. Von daher hätte es nie eine Kontaktaufnahme -egal wie seriös die Firma sein mag oder auch nicht- geben dürfen.

    Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Ich stelle nicht in Frage, dass man mit Baudirekt nicht auch vernünftig bauen könnte. Aber letztendlich spielt eben das Vertrauen eine wesentliche Rolle beim Bauen. Bei einer Investition, die man meistens nur einmal im Leben macht und dafür oft viele Schulden aufnimmt, möchte ich schon auch ein gutes Gefühl bei der Partnerwahl haben. Und an dieser Stelle hapert es eben bei Baudirekt. Sie treten in so einem Forum ja schließlich nicht zum ersten Mal in Erscheinung um etwas für den Ruf Ihrer Firma zu tun.

    Nichts für ungut und schönen Abend noch.
     
    ---------------
    Bautagebuchverzeichnis von Hausbau-Forum.de
    Bautagebücher finden / eintragen
  7. Georg Kessler

    Georg Kessler

    13. 05. 2009
    13
    0
    Vielen Dank für die schon etwas versöhnlicheren Worte.

    Damit wir uns nicht wieder mißverstehen, Ihren Unmut über einen drängelnden Verkäufer kann ich gut nachvollziehen, dabei handelt es sich aber nicht um ein Problem im Allgemeinen sondern mehr um ein Problem im Besonderen.
    Wir bemühen uns tatsächlich, unseren Außendienst so aufzustellen, das er zwar im gegenseitigen Interesse presänt aber nicht aufdringlich sein soll.

    Das selbst ein gutes System wie das BAUDIREKT- System nicht perfekt sein kann, liegt an der grobmotorischen Materie des Hausbaus und natürlich an den beteiligten Personen.

    Im eigenen Interesse arbeiten wir an den Dingen, die wir dank konstruktiver Kritik, verbessern können!

    Ich wünsche Ihnen ebenfalls einen schönen Abend und vorab ein gesegnetes Weihnachtsfest.

    Georg Karlheinz Kessler
     
Thema bewerten:
/5,