Statistik des Forums

Themen
29.871
Beiträge
342.814
Mitglieder
45.431
Neuestes Mitglied
irgendeinname

Baubegleitung via BHSB, VPB, TÜV, DEKRA, freier SV oder "xyz"...?

3,00 Stern(e) 7 Votes

Sollte ein externer SV/vergleichbare Institution baubegleitend beauftragt werden?

  • Ja

    Stimmen: 21 87,5%
  • Nein

    Stimmen: 3 12,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
Mit der Denke fährt man das Konstrukt Architekt ad absurdum...

Abgesehen davon, dass ein Baubegleiter nicht weniger universal sein müsste...oder kommt da für jedes Gewerk ein anderer? Zumindest hier vor Ort ist das immer eine Person...
 
Sebastian, das ist jetzt eine absolut unbegründete Behauptung von dir, ohne auf ein Argument einzugehen. Ein Sachverständiger muss viele Dinge weniger können (Planung, Zeichnung, Ausschreibung etc pp) die ein Architekt macht. Hier, ZB bei meinem Nachbarn der einen sehr bekannten (und teuren)Architekten hatte, gab es auch eine andere Person als Bauleiter. Aber wie bei dir ist das "andere machen es auch so" von mir ein schlechtes Argument.

von unterwegs
 
Ach, Du willst doch nur wieder pesten...kennt man ja, suchst ja nur bei mir :).

Ist nicht unbegründet - es steht einem frei, einen Archi nur bis LP4 zu buchen und den Rest woanders zu machen. Du nennst das Beispiel ja selbst...

Aber man kann auch alle LPs buchen, dann ist ein zusätzlicher SV rausgeschmissenes Geld.

Man kann sowohl beim Archi als auch beim SV in die Kacke greifen - ohne Frage. Und es sollte hakt jemand sein, der Bauerfahrung hat und keine reine Leseratte, die auf dem Bau eh schwer akzeptiert wird
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der einzige der ein persönliches Problem hat bist du, sieht man ja daran, dass du schon wieder damit anfängst. Ich habe nur meine Meinung kundgetan und begründet, dass einer Architekt wegen größerem Aufgabenfeld weniger spezialisiert ist. Den falschen "Mann" für etwas zu beauftragen geht natürlich immer, hInterhypr ist man immer schlauer.

von unterwegs
 
Der Sachverständige mit dem ich vom Bauherrenschutzbund gesprochen habe, macht das im Rahmen des Schutzbundes nach eigener Aussage "ehrenamtlich".
Hauptberuflich ist er in einem Architekten/ Planungsbüro tätig.
Und ich glaube, außer vom TÜV oder Dekra, werden die meisten unabhängigen Sachverständigen wiederum etwas Architektenähnliches sein und auch andere, vor allem planerische, Tätigkeiten in ihrem Leben durchführen.

Wäre es nun ein Architekt, der eigentlich sonst nie eine Bauüberwachung macht, dann ja könnte dort die Praxis mangeln.

Saruss du hast nun aber vorhin von der bauleitung gesprochen. Der Thread hier handelt aber über die Bauüberwachung.
Für mich liegt der Unterschied darin, dass Bauleitung vor allem die Koordinierung der Gewerke und deren prinzipielle Ausführung meint.
Damit hier jedoch nichts übersehen wird, gibt es noch die Bauüberwachtung/ Baubegleitung, die an punktuellen Terminen nach dem Rechten schaut und nach Mängeln sucht.

Die Frage nach einem Unabhängigen stellt sich für Sebastian und mich (so verstehe ich dich jedenfalls) danach, ob man bereits mit einem freien, vermutlich unabhängigen, Architekten arbeitet oder mit einem Architekten/ Planer der Baufirma/ des GUs arbeitet.
Bei ersterem erachten wir eine vierte Person als zu viel, bei letzterem für notwendig.

Das ist aber unsere Ansicht, deine darf gerne anders lauten, dafür gibt es ja diesen Thread. Es sollte nicht darum gehen, den anderen von seiner Meinung zu überzeugen.

Nachteil beim freien Architekten: man muss diesen erstmal bezahlen, bevor man sich (Festpreis-) Angebote einholen kann über das Bauvorhaben. Bei z.B. einem GU geht das direkt, das ganze kann dann aber auch insgesamt mehr kosten. Aber dieses Thema wiederum wird bereits in anderen Thread behandelt.

Ich denke unsere Diskussion hier weicht nun vom Thread-Thema ab, ggf. sollten wir einen Seitenkanal aufmachen bei weiteren Gesprächsbedarf.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Guten Abend

Und Baubegleitern auch nie? Man kann sich natürlich doppelt und dreifach absichern, aber letztendlich ist das beim Architektenbau unsinnig rausgeschmissenes Geld - und ein Vertrauensmanko gegenüber dem Archi.
Du willst wieder partout Recht haben, nicht wahr?

Mit der Denke fährt man das Konstrukt Architekt ad absurdum...
Nein - ist der Beruf des Architekten bei Dir vorauseilend ohne Fehler unterwegs?

Ach, Du willst doch nur wieder pesten...kennt man ja, suchst ja nur bei mir :).
Warum kannst Du die threads, wo Du Deine Meinung kund getan und auf wenig Zustimmung gestoßen bist, nicht einfach laufen lassen?

Nicht @Saruss "pestet" - Du gibst mal wieder die beleidigte Leberwurst; nicht mehr und nicht weniger. Ich hatte eigentlich gehofft, daß Du diese Phase überstanden hast; leider hältst Du immer noch nicht viel vom aufstellen.

PS - denk daran, falls Du den Meldebutton nutzen willst, will ich Dich vorsorglich darauf hinweisen, daß Deine Meldung bei mir aufläuft ;)

Der Sachverständige mit dem ich vom Bauherrenschutzbund gesprochen habe, macht das im Rahmen des Schutzbundes nach eigener Aussage "ehrenamtlich".
Und die Erde ist eine Scheibe; glaub´ dieser Aussage bitte nicht. Ehrenamtlich bedeutet nämmisch, daß er kein Geld für seine Tätigkeit bekommt. Einen Beitrag an den BHSB hast Du aber sicher überwiesen?

Und ich glaube, außer vom TÜV oder Dekra, werden die meisten unabhängigen Sachverständigen wiederum etwas Architektenähnliches sein und auch andere, vor allem planerische, Tätigkeiten in ihrem Leben durchführen.
Glauben kannst Du in der Kirche. Viele - auf den freien Portalen eingetragene SV, haben einen handwerklichen Beruf erlernt; die Mehrheit ist Maurer-/Betonmeister oder Zimmermann. Die überwiegende Mehrheit von ihnen absolviert lfd. Fortbildungen - das findest Du selten bei einem seßhaften Architekten.

Frag Deinen SV bitte mal nach seiner Ausbildung und wie er SV geworden ist; würde mich wirklich interessieren.

Bei ersterem erachten wir eine vierte Person als zu viel, bei letzterem für notwendig.
Offensichtlich habe ich ein Lesedefizit - wieso 4. Person ?

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben