Bau eines Mehrfamilienhauses bzw. 2 Doppelhaushälften nach KfW40+

4,80 Stern(e) 4 Votes
Klasse & viel Erfolg! Wie wurde der Passiv-Standard erreicht? Hat sich am Wandaufbau/Fenstern zur ursprünglichen Planung etwas verändert? Wie wird der Geschossboden 1.OG ausgeführt, im Hinblick auf Schallübertragung zwischen den Wohneinheiten?
 
Hi,

der Wandaufbau: GK, 10cm BSH, 24cm Steico Träger mit Zellulose/Einblasdämmung, davor 8cm Holzfaserdämmplatte (als Putzträger), dann Aussenputz.

Die Fensterplanung wurde noch etwas optimiert. Nahezu alle Fenster nun wohl
mit Warema Raffstores (ausser Badezimmer Richtung Norden).

Der Geschossboden wird mit 16cm Massivholz (BSH) + Dämmung ausgeführt.
Auf den Boden kommt eine Splitschüttung (Split mit Kautschuk ummantelt)
als zusätzliche Schallschutzmassnahme.

Sämtliche Bauteile (des gesamten Hauses) werden natürlich nur akustisch
entkoppelt verbunden mittels passender "Dämmstreifen"

Weitere Pläne und Bilder folgen hier demnächst ...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben