Bau eines 144 qm Bungalows in Fichtenwalde (nähe Potsdam)

5,00 Stern(e) 28 Votes
11ant

11ant

Ja, die (mangelnde) Kommunikation ist das was mich am meisten nervt.
Die Kultur, daß die Väter mit in den Kreißsaal gehen, mag dem Krankenhauspersonal mittlerweile vertraut sein - aber die Bauunternehmer müssen sich daran erst noch gewöhnen. Früher hieß "schlüsselfertig" auch "Beifahrer halt´s Maul": man konnte sich darauf verlassen, daß der Bauherr nur den Richtspruch mit der Videokamera festhielt, und sich danach bis zur Schlüsselübergabe nicht wieder sehen ließ. Der Pfusch, der damals übergipst wurde, hält übrigens noch heute tadellos :)
Diese ganze Einmischerei einschließlich permanent baubegleitender Pränataldiagnostik macht das Geschäft des raumbildenden Steinestapelns heutzutage zu einer ziemlich ungemütlichen Angelegenheit. Früher war alles besser ! :)
 
T

Tom1978

Die Kultur, daß die Väter mit in den Kreißsaal gehen, mag dem Krankenhauspersonal mittlerweile vertraut sein - aber die Bauunternehmer müssen sich daran erst noch gewöhnen. Früher hieß "schlüsselfertig" auch "Beifahrer halt´s Maul": man konnte sich darauf verlassen, daß der Bauherr nur den Richtspruch mit der Videokamera festhielt, und sich danach bis zur Schlüsselübergabe nicht wieder sehen ließ. Der Pfusch, der damals übergipst wurde, hält übrigens noch heute tadellos :)
Diese ganze Einmischerei einschließlich permanent baubegleitender Pränataldiagnostik macht das Geschäft des raumbildenden Steinestapelns heutzutage zu einer ziemlich ungemütlichen Angelegenheit. Früher war alles besser ! :)
Und das ist das was mich nervt. Vorallem da ich als Controller alles genaustens abgesprochen und berechnet haben möchte. Muss ich mich daran gewöhnen, aber trotzdem weiterhin am Ball bleibe :)
 
Hangman

Hangman

die Bauunternehmer müssen sich daran erst noch gewöhnen. Früher hieß "schlüsselfertig" auch "Beifahrer halt´s Maul": man konnte sich darauf verlassen, daß der Bauherr nur den Richtspruch mit der Videokamera festhielt, und sich danach bis zur Schlüsselübergabe nicht wieder sehen ließ.
Kleine Anekdote: als ich mal wieder interessiert einem Gewerk bei der Arbeit zusah wurde mir ein herzliches "Sind Sie der Bauherr?" zugeworfen. Meine Antwort "Sieht man doch, ich habe doch die Hände in den Taschen" wurde nur mit "Könnte auch der Architekt sein" kommentiert :D
 
T

Tom1978

Man muss auch nicht immer den Beruf ins Private tragen ;)
Es wäre bei den meisten ein Disaster!
Es ist nicht der Beruf, es ist meine Berufung fast alles ins kleinste zu planen. Ich mache auch privat Abgrenzungen auf einem Extra-Konto, damit die großen Beträge wie Kfz-Versicherungen, Reparaturen gleich angespart werden. :cool:
 
Zuletzt aktualisiert 26.01.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4483 Themen mit insgesamt 87141 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben