Statistik des Forums

Themen
29.840
Beiträge
342.111
Mitglieder
45.413
Neuestes Mitglied
alakombako

BAFA Innovationsförderung Luft-Wärmepumpe

4,50 Stern(e) 8 Votes
Ich würde das "Im Allgemeinen" durch Immer ersetzten.
In welcher Kombination soll sich denn eine ST lohnen? Eigenbau nicht betrachtet.
 
Ich würde das "Im Allgemeinen" durch Immer ersetzten.
In welcher Kombination soll sich denn eine ST lohnen? Eigenbau nicht betrachtet.
Ich wollte nicht so kategorisch sein. Das provoziert nur unnötig widerspruch. Jetzt habe ich es aber genau anders rum ;-) Es gibt aber in der Tat Förderungen, sodass eine ST für 0€ hingestellt werden kann. Aber auch dann ist eine PV wahrscheinlich wirtschaftlicher...

Grüße Nika
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Zur Berechnung der JAZ... Leider ist dieses Forum sehr strickt, was Links angeht. auch wenn diese keine Werbung oder ähnliches erhalten. :-( Naja, Regeln sind Regeln, auch wenn dadurch der Nutzen des Forums sehr eingeschränkt wird.

Jedenafalls kann man die rechnerische JAZ nach VDI der meisten WPs sehr leicht online selber berechnen. Diese Rechnung kann direkt bei BAFA eingereicht werden, sofern diese von einer berechtigten Person unterschrieben wurde. Einfach bei der bevorzugten Suchmaschiene "JAZ rechner" eingeben.

Grüße
Nika
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
P.P.S Bei einer WP auf keinen Fall einen Heizungspuffer verbauen.
Wieso denn keinen Puffer? Ich bin grad am überlegen ob ich nicht einen Nachrüste zu meiner Stiebel Eltron LWZ 504 um die SG Ready Funktion besser zu nutzen und die Wärme "wegzuspeichern".
Gibt es da noch Nachteile, ausser dem Wärmeverlust (der ja aber eh im Haus bleibt) die ich übersehe?
 
Wieso denn keinen Puffer? [...]
Gibt es da noch Nachteile, ausser dem Wärmeverlust (der ja aber eh im Haus bleibt) die ich übersehe?
Ja, es gibt Nachteile. Diese wurden durch die Fraunhofer Studie auch in der Praxis nachgewiesen. Such mal danach. Dort ist es sogar fett hervorgehoben.
Im Wesentlichen bedingt ein Puffer höhere VLT bei der WP. Das kann 5K oder mehr ausmachen. Pro 1K musst du mit ca. 2,5% Effizienzverlust rechnen. Das heisst, bei 5K wäre die Effizient 12,5% niedriger.
Außerdem, wozu brauchst du Puffer?
Der Estrich ist eh ein viel besserer Puffer. Darin kannst du die in der Heizsaison eher selten auftrettenden PV-Überschüsse leicht versenken in dem die VLT um 1-2K erhöht wird. Das merkst du an der Raumtemperatur nicht wirklich, wenn überhaupt.

Ansonsten, was effizienten Betrieb von WP angeht, wäre das auf Haustechnik spezialisierte Forum der bessere Ort sich zu informieren. Denn ich würden vermuten, dass bei dir dann statt Puffer ein ÜSV installiert ist, was die Effizienz auch senkt. Außerdem gibt es noch andere Maßnahmen die Effizienz zu steigern. Wenn du die Betriebsweise deiner WP optimierst wirst du mehr rausholen als durch den Puffer.

Ach ja, unabhängig zu Effizienz. Da ein Puffer Geld kostet, wären die Speicherkosten in einem Puffer höher als die Kosten bei Einspeisung und Rückkauf des PV-Stroms. Da ist auch einer Gründe, warum die spezifischen Wärmegestehungskosten einer ST so hoch sind.

Grüße Nika
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben