Statistik des Forums

Themen
29.862
Beiträge
342.551
Mitglieder
45.423
Neuestes Mitglied
indemar

Außenputz direkt mit Egalisationsanstrich?

4,80 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

an unserem Haus steht der Außenputz an. Unser Verputzer hat angeboten auf den Oberputz (mineralisch im Landhausstil, vermutlich Weber... ) einen Egalisationsanstrich anzubringen.
Hat hier jmd. Erfahrungen? Er meinte das dieser Anstrich gegen Algenbewuchs schützt, den Putz erst mal richtig weiß macht. Und dass man dann den Anstrich vom Maler nicht bräuchte.
Mein Maler kennt sich mit dem Egalisationsanstrich nicht gut aus (da war er so ehrlich) und meinte das dieser vermutlich nicht so lange hält und dann ein Anstrich notwendig wäre.

Hat hier jmd. Erfahrungen?
Brauche ich den Egalisationsanstrich, und ist dieser eine Alternative zum finalen Anstrich? Immerhin kostet der Egalisationsanstrich ca. 2.000€. Der Anstrich vom Maler dürfte etwas mehr kosten (insbesondere weil er dann nochmal sein Gerüst aufbauen muss).

LG Crimson
 
Hallo,

kleine Verständnisfrage: Worin soll sich denn der Egalisationanstrich deines Verputzers von einem "gewöhnlichen" Anstrich eines Malers unterscheiden?

Es ist einfach der Erstanstrich, die Art der Ausführung kannst Du sowohl mit deinem Verputzer, als auch mit dem Maler vereinbaren (z.B. Silikonharz etc.).

So ist es zumindest bei uns und allen anderen Bauherren in unserem Gebiet.
 
Worin der Unterschied besteht frage ich mich auch... der Anstrich vom Maler wäre ja ein algenhemmender Anstrich in reinweiß (silikatbasis?,...).
Der Egalisationsanstrich ist ebenfalls algenhemmend in weiß. Für mich klingt beides relativ ähnlich, wenn nicht sogar gleich.

Bei mir stellt sich nur die Frage: Gibt es einen Unterschied zwischen dem Anstrich mit Fassadenfarbe vom Maler oder dem Egalisationsanstrich vom Verputzer?
Hält beides gleich lange (15 Jahre oder länger)? Oder ist der Egalisationsanstrich nach 5 Jahren auf und man muss den Maler mit Fassadenfarbe nachsstreichen lassen?

Wenn ich mich nicht täusche, lässt der Maler den fertigen Putz erst mal etwas ruhen damit sich die chemischen Prozesse abschließen können bevor er streicht. Und dann evtl. auch 2x streichen?

Der Egalisationsanstrich würde ja direkt nach dem verputzen gemacht.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Danke für die Antwort. Leider erübrigt sich meine Frage dadurch noch nicht^^.
Man kann es glaube ich auf folgendes reduzieren:
Hält ein Egalisationsanstrich (bzw. Egalisationsfarbe) gleich lange wie ein Anstrich mit Dispersions- bzw. Silikatfarbe bei gleicher Deckungskraft?
Und sind diese beiden Arten des Anstrichs eigentlichvergleichbar?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben