Aussenanlagen wie planen ?

4,90 Stern(e) 12 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Was für ein toller Thread! Ein wunderschönes Haus habt ihr da, und euer Eingang ist ganz toll geworden!
Darf ich fragen wie ihr die Steine befestigt habt?
Wir haben vorm Haus Pflastern lassen von einem lokalen Unternehmen. Das sieht schön aus und ist auch alles eben. Für Carport und Schuppen denke ich ist das gut so. Aber optisch ist das natürlich relativ "steril", ich hätte im Gartenbereich auch lieber was individuelleres.
Dein Thread inspiriert richtig, auch mal selbst Hand anzulegen. Ich glaube im Frühjahr gehen wir das auch an!
Und: Habe ich schon erwähnt wie wunderschön euer Häuschen ist?:eek:

Danke für die Blumen. Wir machen halt quasi alles was die Außenanlagen betrifft in Eigenleistung. Leider haben wir immer noch überhaupt keinen Plan und werkeln uns Stück für Stück vor und hoffen, dass am Ende das Gesamtbild passt...

Im Moment setzen wir mit altem Straßenpflaster die Randbegrenzung unserer Wege. Diese Steinen ruhen auf einem Mörtelbett aus Betonkies und Zement (Mischverhältnis 4:1, erdfeucht) . Auf den Weg selbst kommt dann Kleinstein- und Mosaikpflaster auf Pflastersplitt. Aber dass werden wir im Sommer machen.

den Haustürstein selbst und die Stufen haben wir dann auf das gleiche Mörtelbett gesetzt. Wobei wir das erst nur auf Frostschutz setzen wollten, da die Steine an sich schon so unendlich schwer waren. Aber dann haben wir uns doch kurzfristig umentschlossen.

Von Dezember (bis hoffentlich Ende Febr. ) bekommen wir von der Firma meines Mannes einen Bagger gestellt. In der Zeit wollen wir Arbeiten erledigen für die ein Bagger sinnvoll ist. Leider bremst und grad das Wetter und der kaputte Bagger komplett aus. Plan war eigentlich bis Ende Februar: die Randsteine der Zuwegung setzen, Fundamente für die Veranda und das Carport setzten und noch 50m Fundament für die Trockensteinmauer ausbaggern. Ab Febr. müssen wir leider wieder Vollzeit arbeiten und sind nur am WE hier. Mittlerweile bin ich froh, wenn wir die Randsteine schaffen.

Wenn wir halbwegs was vorzeigbares haben, werde ich auch meinen Blog auf Wordpress wieder aktualisieren.
 
Leider haben wir immer noch überhaupt keinen Plan und werkeln uns Stück für Stück vor und hoffen, dass am Ende das Gesamtbild passt...
Dieses Vorgehen ist unter der Voraussetzung unproblematisch, dass man selbst in seinem Geschmack und Stil klar und gefestigt ist. Auf diese Weise ergibt sich eine Zusammenstellung, deren potenzieller Eklektizismus durch eine erkennbare Persönlichkeit besticht. Das kann nicht jeder und selbst die größten Planer können sich dem Charme eines gelungenen Stück für Stück gewachsenen Gartens nicht entziehen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben