Statistik des Forums

Themen
30.069
Beiträge
347.241
Mitglieder
45.561
Neuestes Mitglied
Marie28

Auslegung Strombedarf in Garage und Wallboxen

4,40 Stern(e) 5 Votes
Moin Moin!

welche Leistung und welchen Querschnitt legt ihr euch in die Garage? Mein Versorger verlegt standardmäßig 63A und 30KW Leistung fürs Haus. Jeder weitere KW Leistung kostet 95,- netto.

Da sicherlich in ein paar Jahren 2x Elektroautos dazu kommen, muss dies mit eingeplant werden. Aktuell schwanke ich zwischen 11KW je Wallbox und 22KW. Im zweiten Fall würden die 30KW Gesamtleistung natürlich nicht mehr reichen.
Kabelquerschnitt wird vermutlich NYY 5x16mm2.

Was habt ihr geplant oder umgesetzt?
 
Also ich hab zwar nen Altbau, aber ich kann dir sagen, dass der Energieversorger Starkverbraucher genehmigen muss. Wir haben zb 2 Durchlauferhitzer mit je 20 kW und das ist schon "verboten" in dem Sinne, als nur jeweils einer laufen darf. Der andere wird währenddessen per Lastabwurfrelais deaktiviert. Und das obwohl der DLE beim Duschen gerade mal was bei 5 kW verbraucht. Aber dennoch!

Das heißt einfach so mal eben 2 Wallboxen mit 22 kW installieren geht nicht. Je nach Energieversorger werden durchaus auch nur 11 kW erlaubt.

Übrigens haben wir keine Wallbox und 2 Elektrofahrzeuge ;)
Der eine lädt eh nur mit 2 kW an der Steckdose und der andere könnte zwar 22 kW, lädt aber hilfsweise auch an der normalen Steckdose. Vor allem natürlich tagsüber bei Sonnenschein (und laufender PV Anlage).

Für die nähere Zukunft ist eine 11 kW Ladelösung (mobil) geplant. Also keine Wallbox sondern ein Adapter wie der go-eCharger. Dazu haben wir bereits eine CEE rot 16A Drehstromsteckdose hier oben am Haus. Die müßte dann die 30m zur Garage verlängert werden. Da kann man dann auch mehrere E-Autos mit laden, nur halt nicht gleichzeitig.

Da unserer mit dem kleinen Akku (22 kwh) aber sogar an Haushaltssteckdosen ausreichend schnell nachlädt, ist das nicht so die Dringlichkeit.
Mir ist wichtiger, dass ich das Ladegerät auf 6 kW drosseln kann, damit sichergestellt ist, dass unsere PV-Anlage den Bedarf auch deckt.
 
Ich würde keine zwei Wallboxen für 2 Elektroautos installieren.
Wir haben ein Elektroauto und eine Wallbox. Wenn das zweite Elektroauto kommt, bleibt es bei einer Wallbox. Die Autos hängen ja auch nicht den ganzen Tag am Strom (vor allem nicht, wenn die mit 22 kw geladen werden können). Unsere E3DC Wallbox könnte auch zwei Autos gleichzeitig laden, eins mit 22kw und eins mit 3,7kw oder so.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich würde keine zwei Wallboxen für 2 Elektroautos installieren.
Wir haben ein Elektroauto und eine Wallbox. Wenn das zweite Elektroauto kommt, bleibt es bei einer Wallbox. Die Autos hängen ja auch nicht den ganzen Tag am Strom (vor allem nicht, wenn die mit 22 kw geladen werden können). Unsere E3DC Wallbox könnte auch zwei Autos gleichzeitig laden, eins mit 22kw und eins mit 3,7kw oder so.
Und das Kabel reicht einmal komplett rüber auf die andere Seite?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Wir haben 16A und 32A in der Garage. Das sollte dicke reichen. Wobei mir so eine E Karre erstmal nicht ins Haus kommt. Keine Lust auf emotionslose Lithiumbomben die aus Kinderarbeit entstehen unter widrigsten Bedingungen. Ebenso ist mir meine Gesunfheit wichtig und Aluhüte stehen mir nicht.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben