Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Gäste online
432
Besucher gesamt
435

Statistik des Forums

Themen
30.357
Beiträge
399.128
Mitglieder
47.724

Aufpreis Elektroinstallation - Kann das wirklich sein?

4,00 Stern(e) 14 Votes
Hallo Community,

meine Frau und ich sind gerade dabei ein Haus zu bauen. Dabei handelt es sich um ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus über einen Bauträgervertrag.
Wir hatten nun unsere Besprechung mit dem Elektriker und haben unsere Sonderwünsche geschildert. Die Sonderwünsche bestehen zum überwiegenden Teil aus:
- Einem größeren Zählerschrank
- Netzwerkkabel
- Kreuzschaltungen sowie Wechselschaltungen
- LED Tastdimmern
- Zusätzlichen Brennstellen

Am Ende steht ein Preis der mich einfach nur aus den Latschen kippen lässt. Gesamt kommen wir auf einen Aufpreis von ca. 12k€.
Sind die Preise für folgende Arbeiten realistisch?
  • Verlegung Netzwerkkabel (2xRJ45 duplex Cat7) - je 226,3€
  • Zusätzliche "Brennstelle" - Je 29,75€
  • Erweiterung des Zählerschranks um ein Verteilerfeld mit SLS Schalter - 659,45€ (dafür bekomme ich einen im Netz und der andere ist nicht mal verrechnet)
  • Aufputzpatchfeld 12xRJ45 - 226,1€
  • Kreuzschaltung mit Brennstelle je 146,8€
  • Sat Anlage (6 Teilnehmer) 1.538,4€

Würdet ihr in einem neuen Haus noch Telefoniedosen verlegen oder alles über das Netzwerkkabel laufen lassen?

Vielen Dank vorab für euer Feedback!
 
Ist es ein Mehrfamilienhaus wegen den 6 Teilnehmern ?
Gibts den überhaupt eine Alternative ? Wohl kaum
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Preise mit Steuer?

Ja es ist teuer, typischer Nachtrag via Bauträger.
Aber du siehst nur Material und nicht Arbeit zB beim SLS ist es irrelevant was das vermeintlich online kostet.
 
Das ist das Geschäftsmodell vieler General-Bauunternehmen: die Gewerke derart drücken so dass erst mal ein optisch günstiger Gesamtpreis für den Bauherren rauskommt und für das Gewerk selbst fast oder gar kein Gewinn. Gleichzeitig den Standard aber so niedrig ansetzen dass der Bauherr de fakto aufmustern muss. Mit letzterem macht das Gewerk dann seinen eigentlichen Gewinn da überteuert angeboten.

Daher kontrolliert man ja auch die Bauleistungsbeschreibungen auf Vollständigkeit. Wenn man weiss dass einem der Standard eh nicht reicht so lässt man sich die Extrapreise VOR Unterschrift geben bzw. handelt die Preise dafür VORHER aus. Nach Unterschrift heisst es "friss oder stirb". Oder man bevorzugt den höherpreisigen GU weil die Chance besser steht dass dessen Gewerke von Grund auf besser bezahlt werden und daher keine extremem Aufpreise fordern müssen.
 
ist teuer aber kommt hin.

sat kannste selber machen, alternative streamen über zB waipu, das kostet auch nicht arg viel mehr als HD über SAT.

Patchpanel belegen kannst du auch selber machen, gleich kleinen serverschrank an die wand, der Switch braucht ja auch ein zuhause.

und ob es da jetzt irgendwelche kreuzwechselschaltungen braucht, musst du wissen.

bei uns haben die elektrischen Rollläden Aufpreis gekostet, und die Schalter dazu noch mal.
 

Ähnliche Themen
05.03.2020Viebrockhaus Preise, Erfahrungen, Feedback & TippsBeiträge: 21
22.02.2018Finanzierung mit KfW oder ohne? Aufpreis von KfW70 auf KfW40?Beiträge: 12
10.09.2015Preise Fertighäuser - welcher Hersteller?Beiträge: 18
12.12.2015Antennenanschluss vergessen ( SAT Anlage )Beiträge: 26
21.05.2015 Rollläden mit Schalter nachträglich noch per Funk bedienen?Beiträge: 14

Oben