Architekt oder Baufirma den Plan zeichnen lassen? Kosten?

4,70 Stern(e) 3 Votes
I

Idi18

Hallo ihr erfahrenen Bauexperten,
wir sind gerade in der Anfangsplanung für unser Einfamilienhaus. Baubeginn soll im Frühjahr 2015 sein.
Im Moment sind wir mit der Planung unseres Grundrisses beschäftigt und wir hätten auch ein Architektenpärchen gefunden, das EFHs plant, die unseren Vorstellungen sehr entsprechen.
Wir haben diese bereits kontaktiert. Sie würden uns den Plan zeichnen, die Bauleitung können sie aber nicht übernehmen, da sie zu weit entfernt sind, d.h. wir müssten uns sowieso vor Ort eine Baufirma suchen.
Rentiert es sich überhaupt finanziell einen Architekten einzuschalten? Was kostet es ungefähr, wenn die uns den Plan zeichnen. Habt ihr Erfahrungswerte?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!
 
T

toxicmolotof

Bitte, gern geschehen.

Wer soll die Entwürfe denn sonst zeichnen, wenn nicht ein Architekt?

Die Preise für Architekten richten sich nach der HOAI. Da gibt es etwas Verhandlungsspielraum, aber nicht sehr viel.

Entscheidend sind wohl die LP's für die ihr die Architekten beauftragt. Das entscheidet den Umfang der Leistungen und des Preises.

Dazu kommt der Herstellungswert des Hauses, der ebenfalls den Preis des Architekten bestimmt.

Bist du jetzt schlauer?
 
kaho674

kaho674

Hi,
leider kann ich zu den Kosten auch nichts konstruktives beitragen. Unser Architekt baut unser Haus und ist damit im Hauspreis inbegriffen.

Wenn das Projekt sehr komplex und ausgefallen werden soll, ist es sicher toll, einen Wunscharchitekten damit zu beauftragen. Ich hätte aber Bauchschmerzen, wenn dieser dann gar nichts mehr mit der Baustelle zu tun hat. Wer macht die Bauunterlagen für's Amt, wer die Statik und die Energieeinsparverordnung? Und wenn das dann abgesegnet ist, wer sorgt auf der Baustelle dafür, dass die Handwerker die Pläne auch verstehen und umsetzen? Theoretisch kann man das sicher alles rechtlich einwandfrei trennen, aber praktisch bin ich froh, dass unser Architekt mit auf der Baustelle rumtanzt und aufpasst, dass alle nen Plan haben - im wahrsten Sinne des Wortes.

Und irgendwie kommt das doch blöd, wenn ich den "Star-Architekten" mein Haus entwerfen lasse und dann zum nächsten renne, er soll sich da mal bitte einarbeiten und jetzt die Arbeit des anderen umsetzen. Aber geht sicher auch - klar. Kostet dann sicher etwas mehr, da es sicher ein paar Schnittstellen geben wird. Aber warum fragt Ihr nicht das Architektenpärchen was sie kosten?
 
B

Bauexperte

Hallo,

Rentiert es sich überhaupt finanziell einen Architekten einzuschalten? Was kostet es ungefähr, wenn die uns den Plan zeichnen.
Was die möglichen Kosten betrifft, hast Du ja bereits eine Antwort erhalten.

Ich nehme an, Du meinst einen niedergelassenen Architekten versus Bauzeichnerbüro eines Anbieters. Der lohnt sich immer dann - wenn Du nicht sowieso Dein BV mit einem Architekten realisieren möchtest - wenn ein schwieriges Baufenster/Grundstück zu planen/bebauen ist. Ist es eine alltägliche Planung, wie sie in jedem Neubaugebiet zu finden ist, wirst Du meist bei den standardisierten Grundrissen der Anbieter fündig.

Die Kosten eines externen Architekten, darfst Du bei der späteren Vergabe des Bauauftrages an einen, Dir genehmen, Anbieter getrost als zusätzliche Baunebenkosten betrachten, denn Dein Favorit wird die Entwürfe des Architekten auf sein hauseigenes System übertragen müssen. Basierend darauf wird er seinen Statiker beauftragen und ebenfalls basierend darauf die Ausführungspläne für die Gewerke erstellen. Es entstehen ihm daher Kosten für die Architektur; will heißen, er wird Dir Deine Kosten Architekt nicht gutschreiben oder nur in wenigen Fällen.

Es gibt nicht wenige Bauherren, welche diese zusätzlichen Kosten gerne in Kauf nehmen, da ihnen "ihr" Grundriss wichtig ist. Du solltest also für Dich zunächst entscheiden, wie Du vorgehen möchtest.

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
Zuletzt aktualisiert 03.12.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4689 Themen mit insgesamt 93660 Beiträgen

Ähnliche Themen
25.02.2015Planung / Architekt, Einbeziehung Fachplaner für Genehmigungsplan Beiträge: 10
26.10.2013Planung/Architekt, mögliche Ausführung durch "Fertighausanbieter" Beiträge: 21
18.05.2011Mindest-Leistungsumfang Architekt + Statiker evtl. Eigenleistung? - Seite 2Beiträge: 10
12.05.2021Erstgespräch/Auswahl Architekt - Seite 4Beiträge: 34
14.08.2020EFH Generalunternehmen oder Architekt - Sind ratlos - Seite 3Beiträge: 17
15.06.2021Sachverständiger zusätzlich zum Architekt/Bauleiter notwendig Beiträge: 14
17.06.2021Architekt verbummelt Renovierung und vergisst Absprachen. Was tun? Beiträge: 18
17.03.2021Ablauf Architekt Grundriss Phase 1-4 - Seite 2Beiträge: 24
22.04.2014Unfähiger Architekt - was tun? Beiträge: 13
16.07.2021Architekt und / oder Landschaftsarchitekt in Nürnberg - Seite 2Beiträge: 11

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben