Architekt / Bauunternehmer: Sache am besten angehen?

4,80 Stern(e) 4 Votes
S

sonny

Liebe Forumsmitglieder!

nach langer vergeblicher Suche haben wir bisher keine passende Gebrauchtimmobilie gefunden. Da es aber langsam eng wird in der Wohnung mit Baby usw. möchten wir eventuell bauen.

Nun haben wir auch ein Grundstück gefunden, das nicht gerade billig ist. Von daher würden wir genau wissen wollen, was uns der Spaß kosten würde.

Wir haben da einen Bauplatz mit 512 qm für ein freistehendes Einfamilienhaus in Aussicht.

Morgen haben wir einen Termin beim Architekten, um unsere Vorstellungen aufs Papier zu bringen. Bekommen wir dann von ihm den Grundriss mit nach Hause und kosten uns das erste Gespräch etwas?? Wie läuft das ab?
Gerne würden wir uns auch Angebote von potentiellen Bauunternehmen machen lassen. Geht das den ohne Grundriss, oder bring ich da den vom Architekten mit?? Oder macht der Bauunternehmen einen separaten Grundriss? Wie soll ich die Sache am besten angehen.

Also ihr seht...wir haben absolut keine Ahnung, wie wir das anstellen sollen :)

Vielen Dank für eure Tipps :)

Sonny
 
B

Bauexperte

Hallo,

Morgen haben wir einen Termin beim Architekten, um unsere Vorstellungen aufs Papier zu bringen. Bekommen wir dann von ihm den Grundriss mit nach Hause und kosten uns das erste Gespräch etwas?? Wie läuft das ab?
Wenn Du morgen direkt mit den Gesprächen zur möglichen Raumaufteilung los legst, hast Du einen Auftrag erteilt. Ich empfehle daher zunächst den Ablauf und die zu erwartenden Kosten mit dem Architekt zu klären. Ganz wichtig: fragen, ob das 1. Gespräch kostenlos läuft, bevor Du ans Eingemachte gehst ;)

Gerne würden wir uns auch Angebote von potentiellen Bauunternehmen machen lassen. Geht das den ohne Grundriss, oder bring ich da den vom Architekten mit?? Oder macht der Bauunternehmen einen separaten Grundriss? Wie soll ich die Sache am besten angehen.
Wenn Du dem Architekten einen Auftrag zur Erstellung einer Planung erteilst, gehört sie Dir und Du kannst damit machen, was Du möchtest. Anders sieht es dagegen aus, wenn Dir ein Anbieter Deines Vertrauens eine Planung erstellt. Diese gehört stets ihm und Du darfst sie nicht an einen 3. Anbieter weiterleiten; wenn doch, wirst Du schadensersatzpflichtig.

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
D

Doc.Schnaggls

Hallo Sonny,

ob Ihr im ersten Gespräch mit dem Architekt überhaupt einen Grundriss zu sehen bekommt, stelle ich mal in Frage.

Die Architekten, mit denen wir gesprochen haben, haben im Erstgespräch zunächst einmal immer "nur" unsere Wünsche abgefragt.

Klar, eine kurze Skizze "aus dem Handgelenk" war meist schon dabei, aber einen richtigen Grundriss werdet Ihr im Erstgespräch wahrscheinlich eher nicht bekommen.

Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, ganz am Anfang des Gesprächs, die Kostenfrage zu stellen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Je nachdem, was Ihr sonst ansprecht, habt Ihr dem Architekt sonst schneller einen (kostenpflichtigen) Auftrag erteilt als Ihr meint.

Grüße,

Dirk
 
S

sonny

Danke, für die schnellen Antworten.
Falls wir uns für das Bauen entscheiden sollten, hätten wir schon gern einen Entwurf vom Architekten.
Soll ich denn schon mal bei einigen Bauunternehmen parallel anrufen und nach einem Angebot fragen?
Was sag ich da genau?
 
D

Doc.Schnaggls

Naja, der übliche Weg beim Bauen mit einem Architekt ist ja eher der, dass der Architekt die Planung erstellt und dann im Rahmen einer Ausschreibung Angebote von den einzelnen Gewerken einholt.

Ein Bauunternehmen hat im Zweifel auch einen gleichen Architekt oder einen Bauzeichner, der Euch einen Entwurf erstellen kann.

Ihr könntet natürlich auch mal im Internet nach Grundrissen suchen die Euch gefallen und diese als Anregungen für Eure Planung nehmen.
 
Jochen104

Jochen104

Wir haben uns auch mal ein paar Kataloge von Komplettanbietern (Finger, Weber, Heinz von Heiden, Helma, usw) geholt. In den Katalogen kann man sich mal ein paar Grundrissideen holen. Außerdem haben wir in den Gesprächen mit den Vertretern dieser Anbieter auch viele Ideen einfließen lassen und Anpassungen vorgenommen. Letztlich ist aus vielen Gesprächen "unser" Grundriss entstanden.

Mit welchem Anbieter wir letztendlich bauen hängt nun noch von den Angeboten ab. Genauso kann es aber auch sein, dass wir doch mit einem lokalen Anbieter mit Architekt bauen.
 
Zuletzt aktualisiert 01.12.2022
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2142 Themen mit insgesamt 74036 Beiträgen

Ähnliche Themen
17.03.2021Ablauf Architekt Grundriss Phase 1-4 - Seite 2Beiträge: 24
23.10.2021Entwurf Grundriss EFH (als ZFH im Alter möglich) in Hanglage - Seite 7Beiträge: 53
17.02.2016Architekt oder Bauunternehmen? Beiträge: 23
18.05.2015Grundriss-Grobentwurf des geplanten Hauses - Feedback? - Seite 3Beiträge: 21
14.08.2016Unser anvisierter Grundriss - bitte um Einschätzungen - Seite 11Beiträge: 67
18.08.2017Zielgerade Planung Stadtvilla - Meinungen? Beiträge: 40
21.11.2022Grundrissdiskussion: EFH, 11,3m x 9,4m, 5 Personen, Hanglage - Seite 2Beiträge: 13
29.09.2021Grundriss-Entwurf für EFH 135 qm - Ideen und Ratschläge gesucht Beiträge: 29
04.04.2022Hausbau 2.0 - erster Grundriss-Entwurf - Seite 13Beiträge: 155
05.04.2022Grundriss-Planung Wohn- und Essbereich auf 30 QM Beiträge: 44

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben