Arbeitsablauf (Gewerke) bei einem Anbau

4,00 Stern(e) 3 Votes
Hallo zusammen,

wir möchten an unser bestehenes Hau in Holzständerbauweise mit Carport anbauen. Der Carport hat ein Spitzdach. Der Carport soll praktisch wegfallen nur das Dach bestehen bleiben. DH parktisch bodenplatte in den Carport und 3 Wände, ebenfalls in Holzständebause, rein.
Der Carport (dann ja Wohnraum) soll dann nach links verlängert werden, ebenfalls mit Spitzdach, dass darunter eine Garage entsteht.
In welcher Reihenfolge sollte ich die Gewerke anordnen?
Habe mir das so gedacht:
1.) Statiker (Stützbalken müssen versetzt werden)
2.) Rohbau, Fundament
3.) Zimmerrei
4.) Elektriker
5.) Fensterbauer
6.) Pflasterer für die Garage
7.) Dachdecker fürs verlängerte Dach
8.) Verputzer


Wäre nett von euch, wenn ihr mir anregungen geben könntet.

Danke
 
Ich fürchte du musst noch einen Schritt weiter zurück gehen: Bauantrag d.h. ggf. Bauplaner/Architekt und ggf. Vermesser, da man in D nicht einfach Garagen in Wohnraum umwandeln darf. Die neue Garage ist dagegen sicher genehmigungsfrei, außer sie wird erheblich ins neue "Haus" integriert.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Indiz dafür, dass es nicht erlaubt wäre, ist die Randbebauung eines Carports. Aber das war nicht gefragt, ok...
Allerdings müsste der Architekt Deine Frage beantworten können, der den Plan beim Amt einreicht.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben