Statistik des Forums

Themen
29.877
Beiträge
342.983
Mitglieder
45.435
Neuestes Mitglied
MicroGrumpy

Angebotsvergleich Photovolatikanlage

3,60 Stern(e) 5 Votes
Hallo,

bitte einmal um eure Einschätzung zu den Angeboten. Die Angebote lassen sich recht gut vergleichen auf dem Papier. Jedoch habe ich keine Erfahrungen bezüglich der Materialien, sinnvolle Ausrichtung etc.

Ich werde ein Angebot in diesem Post und das andere in einem Post direkt darunter anfügen.

Geplant ist eine Anlage für einen 2 Personenhaushalt (später maximal 4) mit LWWP, FBH und dezentraler WRL mit WRG. Die WP soll auch für Warmwasser sorgen. Geplant ist zudem möglichst viel selbst zu verbrauchen. Aufgrund der Ausrichtung ist eine Ost-West-Ausrichtung angedacht.
Bitte beachtet, dass uns unterschiedlich große Anlagen angeboten wurden. Die größere Anlage ist pro kWh etwas günstiger (1220,89 zu 1363,54). Die Anlage der kleineren wirkt nach Recherche im Netz sehr bekannt und ausgereift. Zu der großen finde ich weniger. Der Anbieter der großen Anlage ist jedoch deutlich größer als der andere. Nachfolgend die große Anlage.
 

Anhänge

Hier die kleine Anlage.
Meine Fragen generell:

- sind beide Systeme für Nord-West geeignet? 45 Grad Dachneigung.
-was ist wegen der kleinen Giebel zu beachten im Bezug auf Schatten? Andere Anordnung?
welche Größe der Anlage ist sinnvoll?
- Sinnvoll für Amotiesierung der Strom auch einzuspeisen?
 

Anhänge

Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
1. Da bekommst Du doch 15kWp oder mehr drauf. Machen! z.B. die Giebel Süd. Nur Giebel Nord sind ungeeignet. Nördlich der Giebel unten evtl. grenzwertig, aber das lässt sich simulieren. Auf der Seite südlich der Giebel etwas frei zu lassen macht keinen Sinn, ausser evtl. wegen bestimmter Stringlängen.
2. Für das wichtige Schattenmanagement gibt es verschiedene Optionen. Der Wechselrichter muss das können und dabei kommt es auf die Verstringung der Module an, damit es gut funktioniert. Wenn es konventionell nicht geht dann mit SolarEdge.
3. 70% harte Abregelung scheint mir aus dem Bauch heraus ausreichend.

Plane mal selber das Dach so voll wie möglich zu belegen und dann schaut man was bzgl. Schattenmanagement und Stringlängen sinnvoll ist.

Es gibt da auch Foren die sich nur mit Photovoltaik beschäftigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
1. Da bekommst Du doch 15kWp oder mehr drauf. Machen! z.B. die Giebel Süd. Nur Giebel Nord sind ungeeignet. Nördlich der Giebel unten evtl. grenzwertig, aber das lässt sich simulieren. Auf der Seite südlich der Giebel etwas frei zu lassen macht keinen Sinn, ausser evtl. wegen bestimmter Stringlängen.
Danke für die Meldung. Ixh habe vergessen, mitzuteilen, dass bei dem unteren Angebot natürlich auch auf Ost-West Module liegen.
Aber du hast völlig recht. Es geht sicherlich noch mehr drauf. Ich gucke nochmal.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Stell Deine Frage ins Photovoltaik-Forum. Da bekommst Du deutlich qualifiziertere Aussagen als hier - hier ist eher das "Steine"Forum.
Den Preis finde ich relativ hoch für die gebotenen Module/Anlage.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben