Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
7
Gäste online
432
Besucher gesamt
439

Statistik des Forums

Themen
29.577
Beiträge
381.199
Mitglieder
47.214

Angebot von Massivbauer einschätzen

4,00 Stern(e) 17 Votes
Hallo, uns liegt bisher ein Angebot von einem Massivbauer vor. Andere folgen natürlich noch. Es würde mir ein bisschen helfen den Preis richtig einzuschätzen. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen. Hier ein paar Merkmale: KFW 70 Haus, Wohnfläche 136qm, 2 Vollgeschosse ohne Kniestock, inkl. Nutzkeller, Einzelgarage-daneben Carport mit 6 Meter langem Satteldach. Fußbodenheizung und Luft- Wasser Wärmepumpe als Heiztechnik, fast Schlüsselfertig. Nicht dabei sind Malerarbeiten, Transport Erdaushub, Deponiegebühren und Hausanschlusskosten. Preis wären 380.000 inkl Mwst. Hausbau wäre in Bayern.
 
"fast schlüsselfertig" und schlüsselfertig" bedeuten oft das gleiche. Ein Ausbauhaus ist es aber nicht, oder?
Mit den Angeboten ist das so eine Sache...Kann durch Konjunkturzuschlag allein schon beim gleichen Anbieter um locker 10.000EUR variieren. Dann sind die Anbauten auch zusätzliche Posten die ein Vergleich schwierig machen.

Am einfachsten wäre es, die Rohbaukosten (nur Haus) zu kennen und zu vergleichen. Sind die einzelnen Kosten aufgeschlüsselt oder alles in einer Summe?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@ bauenmk2020
Vielen Dank erst mal für eure Antworten. die Kosten sind alle in einer Summe. Ist kein Ausbauhaus. Sanitär, Heizung, Bodenbeläge inkl verlegen, Türen, komplette Elektrik wären im Angebot dabei. Nicht dabei sind wie gesagt die Malerarbeiten, Transport Erdaushub, Deponiegebühren und Hausanschlusskosten. Das Satteldach der Garage schlägt so ins Budget. Ist vom Bauplan vorgeschrieben und kostet allein 13000-15000 Euro. Habe bei den örtlichen Zimmerer auch mal angefragt und die haben auch solche Preise genannt. Aber dann ist der Preis trotzdem noch zu teuer oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, ein bisschen günstiger könnt ich mir das schon vorstellen:
136qm * 2100€/qm = 286T€
Einzelgarage/Carport = 35T€
Keller = 50T€

Macht 370T€

Jetzt kommen aber noch die Kosten fürs Erdreich dazu was locker auch 10-15T€ betragen kann. Ich find's etwas zu teuer.
 
@wing alles klar. Keller ist glaub bei uns wesentlich teurer weil wir komplette Außendämmung und Dämmung unter Bodenplatte haben. Aber dann weiß ich jetzt schon mal ein Richtwert. So 370.000 inkl Erdarbeiten wäre angemessen? Vielen Dank auf jeden Fall für dein Feedback.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen
01.01.2020Liste der anfallenden Baunebenkosten. "Bauseits" teurer?Beiträge: 128
13.03.2018Schlüsselfertig Bauen Grundstück und PreiseBeiträge: 79
30.08.2012Preis für EFHBeiträge: 28
24.04.2018Doppelgarage massiv vs. Fertiggarage vs. CarportBeiträge: 48
04.06.2020Warum ein Hausbau fast immer teurer kommt als kalkuliertBeiträge: 240

Oben