Angebot Grundstück Bauträger Baubeschreibung Haus

"Baukosten / Förderungen" erstellt 8. 01. 2019.

  1. Menelaos

    Menelaos

    20. 12. 2018
    13
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ich das Forum bereits gut für Informationen rund um Heiztechnik nutzen konnte, möchte ich gerne auch bei unserem Angebot die Erfahrung von Euch heranziehen.

    Das zu bebauende Grundstück ist 745qm² groß und kostet uns 112.700€ inkl. sämtlicher Erschließung.

    Das Grundstück ist an einen Bauträger aus der nahen Umgebung gebunden. Das führt sicherlich zu höheren Preisangaben, da kein Konkurrenzdruck besteht. Auch das ist ein Grund, warum ich das Angebot einstellen möchte. Wir haben in der Familie ein erfahrenes Mitglied, das selbst lange in der Baubranche tätig war. Laut seiner Aussage ist das Angebot sehr/zu teuer und es werden zu wenig Details beschrieben. Bei dem Angebot handelt es sich allerdings auch nicht um die Hundertstelplanung o.ä.

    Auf der Baubeschreibung steht als Titel Baubeschreibung "Wohnwert 2018". Ich weiß nicht, ob das etwas zu bedeuten hat und im Nachhinein gesagt wird, Fertigstellung ist erst 2019 oder 2020 und dementsprechend wird ein höherer Betrag fällig.

    Meine Idee ist es, natürlich alle offenen Fragen zu klären und dann den Preis zu verhandeln, der bei 270.000€ für das Haus für 135qm² liegt. Macht genau 2000€ pro qm². Teuer, aber für mich okay, wenn die Qualität stimmt. Dafür möchte ich dann aber die komplette Angebotspalette, die im bestehenden Angebot teilweise nicht im Preis enthalten ist. Ich komme mit allem, was im Angebot steht auf 297.000€. Sollte der Bauträger die 270.000€ akzeptieren, werden wir uns handelseinig. Sollte die Reaktion für uns negativ ausfallen, wird es wohl nichts.

    Anbei findet Ihr das Angebot und die Beschreibung, teilweise mit Kommentaren und Fragen von mir.

    Ich hoffe, das mit den Bildern vom Angebot klappt bei jedem.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. 01. 2019
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    2.166
    657
    Damit ich dich richtig verstehe. Der GU will für das hier vorgelegte Angebot 297k€, richtig?

    ....und Du willst nur 270k€ zahlen aber on top noch mehr Leistung?

    Also es wird sicherlich einen Rabatt geben aber nicht 30k€ und auch nicht noch mit einer Gratis Aufmusterung kombiniert.

    Ich bin auch gerne jemand der verhandelt und nach Schnäppchen schaut aber in der jetzigen Zeit wirst Du mit deiner "Forderung" so schnell keinen guten GU finden.

    2000€ pro qm ist sicherlich für "heute" ok, aber ich sehe tatsächlich keine Position in diesem Angebot die dies rechtfertigt.
     
  4. Grobmutant

    Grobmutant

    16. 10. 2016
    2
    0
    Ich bin kein Experte was den Hausbau betrifft, da wir selbst noch warten müssen, bis es endlich losgehen kann, aber folgenes ist mir bei den Elektroarbeiten aufgefallen:
    - Fehlt da nicht eine Netzwerkverkabelung? Oder verzichtet ihr bewusst darauf und setzt voll auf WLAN
    - Sehe ich es richtig, dass es insgesamt nur 2 TV Dosen (Wohnbereich und Eltern-SZ) gibt? Reicht euch das?
    - Reicht eine Steckdose im HWR? Ich weiß nicht genau, was da alles rein soll. Möglich wären z.B. Router, Telefon, NAS, Gefrierschrank, Heizung (?), Staubsauger.
     
  5. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    2.166
    657
    Außerdem wenn das Grundstück an einen GU gekoppelt ist wirst Du auf die kompletten 410k€ Grunderwerbsteuer zahlen dürfen.

    Die genannte Kombination ist die schlechteste aller Neubauvarianten.

    Also ein echter Bauträger wo Du kein Geschiss mit dem Grundstück hast oder GU mit deinem eigenen Grundstück ohne Kopplung.
     
    Niloa gefällt das.
  6. Menelaos

    Menelaos

    20. 12. 2018
    13
    0
    Für das vorgelegte Angebot möchte er 270.000€ inkl MwSt. Es sind einige Positionen dabei, die einen Aufpreis haben, wie z.B. PV-Anlage, bodentiefe Dusche, KfW55-Bau usw. Diese Leistungen möchte ich inkl. haben bei dem aufgerufenen Preis.

    Du sagst also, dass die Baubeschreibung nicht zu "2000€ pro qm²" passt, weil qualitativ zu wenig kommt, richtig?

    Steckdosen ist definitiv ein Thema, bei dem wir noch nachbessern müssen und der Hinweis mit dem Netzwerk ist super, danke. Das ist mir nicht aufgefallen.

    Wir kaufen das Grundstück einzeln. Notariell dementsprechend auch "nur" Grunderwerbssteuer auf das Grundstück und nicht auf das Haus.
     
  7. Niloa

    Niloa

    28. 12. 2018
    48
    14
    Wie kommt dann die Bindung an den Bauträger zustande?