Anbau EG / Dachstuhlverlängerung OG - Was ist teurer?

4,30 Stern(e) 3 Votes
S

Schnuck

Huhu :)

ist denn ein eingeschossiger Anbau im Erdgeschoss oder eine Dachstuhlverlängerung im Obergeschoss wohl teurer?
Ginge egal bei welcher Variante um ca 25qm.

Da wir Sanieren müssen eh Leitungen, Rohre, Fenster usw neu gemacht werden sodass dies erstmal keine Rolle spielen sollte welche Position von den Anschlüssen her günstiger wäre :)

Danke und liebe Grüße
 
B

Bauexperte

Was muss ich denn unter einer "Dachstuhlverlängerung" verstehen?

Egal ist von Anbeginn der Zeit 88; bißchen genauer wäre nicht so verkehrt ;)

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
S

Schnuck

Also es gibt im Erdgeschoss einen bestehenden anbau. Diesen würden wir oben quasi auch realisieren. Da müsste nichts aufgemauert werden sondern quasi das Dach wie im restlichen Haus aufgesetzt/verlängert werden.

Geht mir hier um keine Preise sondern um eine Einschätzung.
Wir wollten bisher oben mehr Wohnfläche erreichen und egal mit wem wir sprechen heißt es: baut lieber unten an.
Nachdem wir das zum 5.mal gesagt bekommen haben, haben wir uns Gedanken über einen möglichen Grundriss gemacht und es wäre nicht schlecht :)
Jetzt ist eher meine Angst das es den finanziellen Rahmen sprengen würde.
Der Kostenvoranschlag für die Dachstuhlverlängerung wird gerade von einem Zimmermann erstellt.
Bei wem Frage ich am besten für den Anbau unten nach? Nennt man diese ganz einfach Maurer? ;)

Lieben Dank.
 
Musketier

Musketier

Hast du keinen Architekten, der dir Vor und Nachteile/Preise nennen kann?
Außerdem muß natürlich die Statik des Anbaus auch ein Aufstocken ermöglichen.
 
B

Bauexperte

Hallo,

ohne nähere Angaben zum Bestand ist eine seriöse Antwort schlicht nicht möglich ... ich stochere also im Nebel.

Also es gibt im Erdgeschoss einen bestehenden anbau. Diesen würden wir oben quasi auch realisieren. Da müsste nichts aufgemauert werden sondern quasi das Dach wie im restlichen Haus aufgesetzt/verlängert werden.
In etwa so, wie in der Anlage skizziert? Abseits dessen, daß ich den Anbau dann nicht komplett in Holz realisieren würde, gewinnst Du in dieser Variante nicht wirklich viel nutzbaren Raum. Hast Du überhaupt schon einmal mit dem Bauamt gesprochen, ob ein Aufstocken des Bestands genehmigungsfähig ist?

Geht mir hier um keine Preise sondern um eine Einschätzung.
Dazu braucht es wesentlich mehr Angaben; ein Schnitt des Bestandes wäre auch nicht so verkehrt. Je nachdem, über welche Fläche Du nachdenkst, welche Anpassung an den Bestand erforderlich ist, "kann" der Holzwurm ebenso teuer anbieten, wie der Steinestapler.

Bei wem Frage ich am besten für den Anbau unten nach? Nennt man diese ganz einfach Maurer? ;)
Ja. Wobei ich dann eher einen kleineren BU ansprechen würde; ein paar Fenster dürfen es sich auch sein ;)

Liebe Grüsse, Bauexperte
 

Anhänge

S

Schnuck

Ja der babuungsplan liegt vor - ist also alles genehmigungsfähig :)
Waren unter anderem aber auch gestern auf dem Bauamt.
Ich lade heute Abend Zeichnungen zur besseren Verständnis hoch.
Das wir einen Architekten brauchen ist uns auch klar aber das komplette denken muss er für uns nicht übernehmen. Ich kann mir ja schonmal selbst überlegen wie groß ungefähr und wohin überhaupt... Der Architekt soll für uns nur das machen was er muss...
Statik prüft der Zimmermann im Zuge des Kostenvoranschlages.

Der ursprüngliche Gedanke oben mehr Wohnfläche zu schaffen ging darum eine geschlossene gebäudehülle zu erreichen und ein einheitliches Bild zu schaffen...
Es macht allerdings tatsächlich mehr Sinn unten den Anbau zu realisieren auch wenn dadurch die Optik leidet ;)
 
S

Schnuck

So nun mal die aktuellen Grundrisse mit etwas Erklärung :)

Im Erdgeschoss, ganz hinten auf der Abbildung, quasi dort wo der Flügel steht, ist der Anbau.
Und diesen Teil gilt es im Obergeschoss zu Überdachen.

Oder wir möchten auf der rechten Seite vom Haus ab dem vorderen Fenster unten rechts bis zum alten Anbau einen seitlichen Anbau errichten.

Ist das so verständlicher?
 

Anhänge

Y

ypg

Ich kann mir vorstellen, dass Verlängerung DG günstiger wird. Anbau braucht ne Bodenplatte etc.
Außerdem braucht ihr doch mehr Fläche im OG?
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4615 Themen mit insgesamt 90202 Beiträgen

Ähnliche Themen
27.08.2016unterschiedliche Fensterhöhen Erdgeschoss u. Obergeschoss Beiträge: 14
17.05.2020Dachgeschoss nicht vollständig als Wohnfläche gemeldet - NRW Beiträge: 19
17.10.2018Rohbaukosten für Anbau abschätzen - Wer hat da Erfahrungen? Beiträge: 12
27.06.2014Kosten Anbau an EFH - Zeitspanne Bauantrag/Bewohnbarkeit? Beiträge: 12
07.08.2017Anbau-Planung / Änderung - Seite 9Beiträge: 72
26.03.2021Anbau an Altbau von 1965 mit Aufstockung - Seite 3Beiträge: 43
03.06.2018Neubau einer ca. 8x11 DHH, Einschätzung Grundriss und Fenster - Seite 4Beiträge: 35
29.12.2019Welche Absturzsicherung für die Bodentiefen Fenster? Vorteile/Nac - Seite 3Beiträge: 26
30.06.2016Rolladen Zwangsentriegelung an einem Fenster vorgeschrieben? - Seite 3Beiträge: 41
10.09.2015Preise Fertighäuser - welcher Hersteller? Beiträge: 18

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben