Alternative zu zentrale/dezentrale Lüftung

4,90 Stern(e) 12 Votes
Hallo zusammen,

ich habe mich hier neu angemeldet, da wir aktuell sehr am Thema lüftung verzweifeln.
Ende April beginnt unser Bauvorhaben.
Massivhaus mit Ziegelsteinen/Poroton, Einfamilienhaus 200 qm wohnfläche auf 2 Ebenen. Kfw 55.

Ich kann es nicht beschreiben, aber ich kann mich nicht für zentralen lüftungsanlage entscheiden, aufgrund der langen verrohrung im Haus. Ich weiss dass alle rohre sauber sind und durch Filter geschützt sind aber mein bauchgefühl macht nicht mit.
Bei dezentral stören uns die Lüfter an allen Räumen an der aussenfassade.

Nun suchen wir nach einer alternative.
Fensterfalzlüfter fanden wir auch nicht so gut.

Jetzt meine Frage
Ging es irgendjemanden auch so oder kennt jemand ein anderes system.
Wir hatten über baufritz haus ein system mit überströmer in erfahrung gebracht. Dieses wird aber nur über baufritz vertrieben.
Das ist eine zentrale lüftung die luft direkt auf kurzen Weg ins haus bläst und dann mit überströmer über den türen weiterverteilt.

Ich freue mich üner einen Austausch und eure hilfe.

Die unentschlossene bauherrin
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ja es ist echt völlig logisch, dass die zentrale lüftung der beste Komfort wäre. Aber mein Gefühl... Eigentlich unbegründet. Ja ich glaube phsychotherapie wäre gut. Denn es gibt noch so viele Entscheidungen zu treffen.

Aber... Gibt es jemand der ein system kennt ähnlich wie das von baufritz?
 
Gibt es jemand der ein system kennt ähnlich wie das von baufritz?
Ich nicht, aber liest sich so wie die Fensterfalzgeschichte.

Entweder KWL oder manuell! Manuell schließe ich bei 200qm aus.
Ich verstehe auch ehrlich gesagt Dein Problem nicht: Bei der FBH und der Kalt- und WW-Verrohrung machst Du sicherlich auch kein Gehampel. Das Wasser trinkst Du, Dämpfe werden eingeatmet.
Wo um Himmels Ellen ist das Problem der Rohrlänge?
 
Oben