Altbausanierung Haus Bj1916 MFH zu EFM Erfahrungen

4,90 Stern(e) 10 Votes
V

VSäntis

Hallo zusammen,
Wir haben die Möglichkeit ein sehr altes Haus Bj 1916 zu übernehmen. Derzeit ist es in zwei Mietparteien aufgeteilt und wir würden dann ein EFM daraus machen. Bisher haben wir nur grobe Eckdaten wie zb das Bj, ca 170qm Wohnfläche zusammen, Heizung 20jahre alt und Fenster sind neu. Das ist nicht viel aber darauf kommt es erstmal nicht an. Das kommt im Zweifel später mal ;)
Mir geht es erstmal darum, hat hier jemand schon mal so ein altes Gemäuer saniert? Was sind so die Klassiker auf die man sich einstellen muss? Man findet so einiges im Netz, aber ich hätte gerne auch direkte Erfahrungen.
Ich gehe davon aus das über die Jahre nur Instandhaltung betrieben wurde und keine Renovierung.

Vielen Dank!
Wie gesagt es gibt noch nicht so viele Infos, wir sind noch gaaaaaanz am Anfang der Reise.
 
Winniefred

Winniefred

1916 ist noch nicht alt :D . Unseres ist von 1921. das sind Baujahre von kurz nach dem ersten Weltkrieg. Unser Haus ist zum Beispiel sehr solide gebaut, aber einfach, was typisch ist. Probleme gab es bei uns nicht. Um was für ein Haus handelt es sich denn?
 
V

VSäntis

Es handelt sich um eine alte Villa mit viel Holzelementen etc. Noch mit schönem grossen Garten und Wintergarten und geräumigen Eingangsbereich. Hattet ihr keine Probleme im Keller oder Zwischendecken?
 
S

Sir_Batman

Bin gerade dabei. Viel taucht erst später auf.…

wir bauen aber komplett aufs Mauerwerk zurück und dann wieder auf. Da sieht man sicherlich noch ein wenig mehr als wenn man nur Tapeten abzieht und streicht ;-)

Elektrik ist immer spannend, versteckte Türen hinter Tapeten auch. Wasserleitungen, Heizsystem und Keller würde ich mir genauer anschauen. Was für ein Dach? ausgebaut? Baugenehmigungen für alle Hochbauten vorhanden? Entwässerung des Grundstücks? Grenzkonflikte mit Nachbarn möglich? (Überbauungen, Zaun, Mauer, Garage, Carport etc…)
 
N

nordanney

Mir geht es erstmal darum, hat hier jemand schon mal so ein altes Gemäuer saniert?
Bin halbwegs durch mit meiner Sanierung - wenn auch aus den 60ern. Aber da spielt es annähernd keine Rolle mehr, wie alt das Haus tatsächlich ist.
Ich würde mal sagen: Alles neu ist angesagt.
Echte Besonderheiten gibt es eigentlich nicht. Wahrscheinlich hast Du einen veredelten Rohbau, wenn einmal entkernt ist. Und dann ist es quasi 1:1 zu einem Neubau. Außer dass der Grundriss und Fenstergrößen-/anzahl o.ä. nicht mehr zeitgemäß ist und ggf. angepasst werden muss.
 
V

VSäntis

Ja so ist unser Plan. Alles raus bis auf die blanke Mauer und dann los geht's. Ich würde ja gerne eine Pv in Kombi mit einer Wärmepumpe installieren, habe aber gelesen das sei nicht so einfach in einem altbau. Ich gehe quasi ungesehen von 250-300t€ kosten für die Renovierung aus.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben