Allianz Baufinanzierung Erfahrungen - Wer hat Allianz finanziert?

4,70 Stern(e) 12 Votes
RomeoZwo

RomeoZwo

Und Du meinst nicht, dass das Verlassen auf Aussagen Dein Anteil an der Misere gewesen sein könnte? Bei so etwas gelten nur schriftliche Abreden, im Zweifelsfall nur die aus den AKB oder dem eigentlichen Vertrag. Da sollte man sich schon mal die Mühe machen, diese Dokumente auch zu lesen und bei Unklarheiten nachzufragen - vor einer Unterschrift.
Selbstverständlich hab ich die gelesen, ich lebe in einem Juristenhaushalt, da ließt man auch das Kleingedruckte. Es gibt nun aber eben die AKB und die mit dem Vertrag und zusammen mit den AKB von der Allianz (mit Allianz Logo) ausgegebenen "Sonderbedingungen für Förderkredite". Tatsächlich hab ich mich auf die mündliche Aussage, dass die Sonderbedingungen über den AKB stehen verlassen. Gut, das mag mein Fehler gewesen sein, deckt sich aber mit meinem Rechtsverständnis, da auch bei jedem Rechtsgeschäft (schriftliche) Sonderabsprachen über den AGB stehen.
Von den 3 Sachbearbeitern, mit denen ich am Telefon zu tun hatte ist auch leider KEINER auf diesen Punkt eingegangen. 2 wussten angeblich nichtmal, dass es sowas gibt :rolleyes: . Meine schriftliche Anfrage warum hier nicht die Sonderbedingungen gelten, wurde bis heute (6 Wochen später) nicht beantwortet.
Naja, ich hab die Diskussion jetzt aufgegeben, da ich entschieden hab, dass die ca. 300€ die ich dadurch verliere eine weitere Diskussion und viel Zeit, die in die juristisch abgesicherten Schreiben gesteckt werden müssten, nicht wert sind.
Meine ganz persönliche Konsequenz daraus ist, dass ich mit der Allianz nach diesem Darlehen (also max. 10 Jahre) nichts mehr zu tun haben möchte. Und eben auch einen durch Erbe übernommen Altvertrag einer Gebäudeversicherungen gekündigt ist.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben