Abwasserschacht steht unter Wasser

4,50 Stern(e) 4 Votes
M

mcburns

Hallo ihr Lieben!
Bevor ich gleich noch mal die ausführende Firma anrufe, möchte ich gerne euch um Rat fragen.
Ich habe mal eine Frage zu einem Abwasserschacht. Also ich meine diese Ringe aus Beton.

Anfang des Jahres haben wir vor unserem Neubau eine elektrische Rückschlagklappe einbauen lassen.
Die sitzt unter der Erde, in zwei Betonringen. Das wurde professionell verlegt.

Nun fingen nach ein paar Wochen diese zwei Ringe an, an der Stelle, an der sie aufeinanderliegen, von innen nass zu werden.
Angeblich wäre das normal und es könnte nichts passieren.
Dann regnete es mal mehrere Tage hintereinander und es kam so viel Wasser durch, sodass wir es eimerweise wieder rausgetragen haben.

Wir hatten den Gullideckel zum Schacht die letzten Tage bei schönem Wetter offen stehen, damit auch die restliche Pfütze abtrocknen kann.

Dann hat es eine Nacht normal geregnet und schon waren die Ringe wieder nass.
Ist es wirklich normal und unbedenklich, wenn die Ringe nach Regen nass werden?
Müsste man die Ringe eventuell von innen oder außen noch mit irgendwas versiegeln?
Es kann doch nicht sein, dass die Klappe nach jedem größeren Regenguss im Wasser steht!?
Ist da beim Einbau was falsch gelaufen?

Danke schon mal
 
M

mcburns

Das Schmutzwasser läuft vom Haus durch die elektrische Rückschlagklappe zur Hebeanlage. Der Schacht, in dem die Rückschlagklappe sitzt, ist begehbar, also normalerweise trocken.
 
H

hbf12

Ich hab noch nicht so ganz verstanden wo dass Wasser auf dem Schacht mit der Rückschlagklappe hingeht.

Das sollte doch normalerweise weiter in die Kanalisation fließen, gegebenenfalls über eine Hebeanlage. In jedem Fall sollte in dem Schacht doch gar kein Wasser stehen können da immer abfließen müsste. Egal ob jetzt Wasser durch die Betonringe kommt oder durch die Zuleitung.
 
M

mcburns

Der Schacht dient nur als Ort für die Rückschlagklappe und soll kein Wasser sammeln. Das Abwasser fließt über die Verrohrung in die Kanalisation.
 
D

Doc.Schnaggls

Es sieht ähnlich aus wie auf diesem Bild. Die Klappe befindet sich im Schacht und durch den dringt Regenwasser von außen ein und setzt die Klappe unter Wasser.
Hallo,

von außen dringt Wasser in den Schacht ein?

Ich bin ja jetzt weder Installateur noch Betonbauer, aber meiner Meinung nach gehören doch die einzelnen Schachtelemente mittels Brunnenschaum (oder einem ähnlichen Material) abgedichtet und / oder verbunden, oder?

Bei unserem Kontrollschacht wurde das auf jeden Fall so gemacht.

Grüße,

Dirk
 
emer

emer

Wir haben zwar keine Rückstauklappe, aber es handelt sich ja sicher um einen Revisionsschacht.

Bei uns wurden die Ringe miteinander verbunden / geklebt. Von außen wurde dann an den Fugen abgedichtet.

Die Anforderung ist, dass der Schacht nicht mit Wasser volllaufen kann. Puptrocken muss er aber auch nicht sein.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Fundament / Bodenplatte gibt es 423 Themen mit insgesamt 4245 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben