11,5 Innenwand mit gegenüberliegenden Schaltern zulässig?

4,80 Stern(e) 6 Votes
Hallo zusammen,

in unserem Neubau wird gerade die Elektrik gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Elektriker bei einer 11,5er Innenwand vier Schalter des Schlafzimmers genau gegenüber von vier Schaltern des Badezimmers gesetzt hat. Teilweise werden dabei sogar tiefe Wanddosen (ca. 6 cm) benutzt, sodass die Rückseiten der Kunststoffdosen ohne jegliches Mauerwerk gegeneinander liegen. Ich habe nun bedenken wegen des Schallschutzes. Noch ist der Elektriker mit seinen Arbeiten nicht fertig und ich könnte ihn zum Abändern auffordern. Im ersten Gespräch hat der Elektriker das Problem runtergespielt, da er natürlich keine zusätzliche Arbeit haben möchte. Sind meine Sorgen berechtigt und muss er hier auf seine Kosten nachbessern?
 
Zulässig ist es sicherlich, wenn du dennoch bedenken hast dann lass halt entweder Schlafzimmer oder Bad im jeweils paar Zentimeter rüber setzen.
 
11,5er Wand hat leider auch ohne Löcher so gut wie Null Schallschutz. Kannst also auch lassen, statisch sind diese Wände auch uninteressant.

Schlafzimmer und Bad mit so einer Wand zu trennen, ist für mich ein Planungsfehler.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Ist in Ordnung.
Wie bereits hier erwähnt sind 11,5er Wände wie Pappe. Schallschutz gibts es da so gut wie nicht. Ich hoffe dass ihr nicht zu unterschiedlichen Zeiten aufsteht..
 
Hab auch zwischen SZ und Bad eine 11,5er Wand und ich stehe wesentlich später auf. Ich höre nix. Die Dusche ist mit der langen Seite auch an der SZ Wand. Als störend habe ich da bisher nichts empfunden. Vielleicht auch weil die Wasserrohre nicht in der Wand sind, sondern in der Vorwandinstallation vom Waschtisch. Ohne die Vorwandinstallation hätte man das wohl unter Putz gemacht.
 
Hab auch zwischen SZ und Bad eine 11,5er Wand und ich stehe wesentlich später auf. Ich höre nix. Die Dusche ist mit der langen Seite auch an der SZ Wand. Als störend habe ich da bisher nichts empfunden. Vielleicht auch weil die Wasserrohre nicht in der Wand sind, sondern in der Vorwandinstallation vom Waschtisch. Ohne die Vorwandinstallation hätte man das wohl unter Putz gemacht.
Kalksandstein oder vielleicht einfach Geräusch stabil. Technisch geht da alles durch, man führt solche Wände eigentlich als 17,5er aus.
 
Oben