[ vorkaufsrecht] in Foren - Beiträgen / Ratgeber

Frechheit siegt, Streit aus Vorkaufsrecht innerhalb Bedenkzeit

wer würde eigentlich bei einer rückabwicklung des kaufvertrages alle kosten übernehmen? das müßte ja im Vorkaufsrecht ja irgendwie mit inkludiert sein. wenn es auf den vorrechtsbegünstigten zurückfällt, könnte man ja auch vom Kaufvertrag zurücktreten und der andere bleibt auf den Grundstück ...

[Seite 2]
... ich mich nicht eingelassen bzw. ich hätte dann eben noch 4 Wochen mit meiner Unterschrift gewartet, bis die Bedenkzeit um ist. Dass die Stadt ein Vorkaufsrecht zieht, kann passieren, dadurch hat man aber keine Nachteile. Vorkaufsrecht einer Privatperson ist ein Killer. Und wenn die Aussage, dass ...

[Seite 3]
Warum hier der Vorkaufsberechtigte der Buhmann sein soll, erschließt sich mir nicht. Das Vorkaufsrecht war doch bekannt. Auf mündliche Einlassungen eines VK sollte man sich nie verlassen, dass ist doch keine neue Erkenntnis. Insofern sehe ich hier eher eine fehlerhafte Beratung des Käufers im ...

[Seite 4]
... noch scheitern kann. Wahrscheinlich wussten die Käufer von der theoretischen Gefahr... ich hätte wahrscheinlich ähnlich geplant und dieses Vorkaufsrecht in die Kategorie Gemeinde, Land gepackt

[Seite 5]
... verhandelt mit einem Käufer bis zum Abschluss/Notartermin, ein anderer Geschwisterteil lässt sich - pro forma - ein Vorkaufsrecht einräumen. Und zieht dann, weil ihm die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, tatsächlich selbst, zahlt ergo (etwaig gegen den Willen der anderen, aber ...


Erwerb eines Baugrundstücks mit Verkehrsteilfläche

[Seite 5]
Nein. Ich meine, dass die Gemeinde zur Prüfung, ob überhaupt ein Vorkaufsrecht besteht, den Notarvertrag nicht braucht. Es reicht die Angabe des Notars, dass für ein bestimmtes Grundstück ein Kaufvertrag abgeschlossen wurde. Wenn kein Vorkaufsrecht besteht oder die Gemeinde kein Interesse an der ...

... erwirbt man eine 108 qm Verkehrsteilfläche. Nun habe ich von der Stadt erfahren, dass diese die Verkehrsteilfläche erwerben möchte (Vorkaufsrecht) und sozusagen in die Kaufvertrag mit einsteigen oder eben eigenstädig abwickeln möchte. Nach Rücksprache mit der jetzigen Eigentümerin ist ...

[Seite 2]
Da muss niemand irgendwem was stecken. Die Gemeine wird nach Kauf informiert, wenn sie ein Vorkaufsrecht hat. Dann steigt sie ein oder stellt einen Wisch aus, dass sie nicht kaufen will. Den braucht dann der Notar.

[Seite 3]
... Notar besprechen. Evtl. lässt sich ja der Vertrag so ausgestalten, dass er für jede Teilfläche einzeln gültig ist auch wenn die Stadt von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen würde. Mich interessiert dann eher, ob die Verkäuferin dann doch noch vom KV zurücktreten kann, was natürlich nicht im ...

[Seite 4]
... Interesse. Die Voraussetzungen sind klar im BauGB geregelt. Hier wäre es daher interessant zu erfahren, welche Voraussetzungen das Vorkaufsrecht der Gemeinde überhaupt begründen. Ja. Nein, nicht mit Gewalt, es sei denn, es kommen noch Tatbestände für eine Enteignung in Frage ...



Oben