[ neubauten] in Foren - Beiträgen

KfW BEG Förderung gestoppt 261, 262, 263, 264, 461, 463, 464

[Seite 126]
... zu setzen. - die betroffenen Anträge, die noch in der Schwebe waren, waren zu einem deutlich überwiegenden Anteil KfW-55 Anträge für Neubauten (Sanierungen nur 700 von 24.000und da ist gar nicht mal klar, um welchen Standard es ging) - Entsprechend war in der Presse vor allem diese Gruppe im ...

[Seite 147]
... mal unser Minister weiß es :rolleyes . Nichtsdestotrotz scheint es so zu sein, als gebe es keinen weiteren Topf mit einer extra Milliarde nur für Neubauten. Heißt um so länger mit dem Start des Förderprogramms für Neubauten gewartet wird, desto geringer wird auch das für Neubauten bereitgestellte ...

[Seite 34]
... Der Sinn ist, langfristig den deutschen Energieverbrauch durch das Wohnen zu senken. Und da gibt es schlichtweg wesentlich bessere Hebel als Neubauten noch das letzte Zipfelchen zu optimieren. Pareto lässt grüßen

[Seite 50]
... 24.000 eingereichte, aber noch nicht entschiedene Anträge hängen nach Angaben des Ministeriums jetzt in der Schwebe. Davon betroffen sind 20.200 Neubauten nach dem Effizienzstandard 55, 3.000 Neubauten nach dem noch sparsameren Standard 40 und 700 Sanierungen. In den zwei letztgenannten Gruppen ...

[Seite 35]
... Bauherren erwogen nur deswegen KFW40EE statt KFW55, WEIL es eben die Förderung gab. Was aber deutlich wichtiger wäre als noch effizientere Neubauten, das wäre die alten Öl-Heizungen und co loszuwerden. Ich kann schon verstehen, dass da umverteilt wird. Um ein Nagelneues Haus zu bauen brauchts ...

[Seite 146]
... bedient würden, dann wäre der doch fast schon allein damit leer. Wenn man jetzt auch noch aus dem selben Topf neue Sanierungen und Neubauten nimmt, das Programm aber für Neubauten nicht auch recht bald neu startet, dann ist doch der gesamte Topf leer, bevor das Neubauprogramm überhaupt gestartet ...


Baukosten gehen aktuell durch die Decke

[Seite 502]
... von 80.000€ hinter sich und bleiben trotzdem weiter Ladenhüter. Die wurden zuvor mit minimalen Abschlägen zu 10-15 Jahren alten Neubauten gehandelt, als wenn die 50+ Jahre keinen Einfluss auf die Substanz hätten. Das sind m.E. auch die typischen Quellen der Erbengeneration - Omas ...

[Seite 38]
... geringer als man das als Person spürt. Die Qualität von Häusern ist z.B. aufgrund erheblich verbesserter Energieeffizienz deutlich gewachsen. Neubauten sind viel teurer geworden, aber auch hochwertiger - über die "hedonische Preisbereinigung" wird der Preisanstieg relativiert. Dass man ein Haus ...

[Seite 337]
... kann es natürlich auch nicht werden. An eine massive Zinserhöhung glaube ich daher auch nicht, denn dann werden einige Lichter ausgehen. (Keine Neubauten mehr und keine Anschlussfinanzierung

[Seite 1247]
Tja, deshalb gehen gerade im gewerblichen Bereich die Preise für Neubauten auch recht deutlich runter.

[Seite 1126]
... die Region Düsseldorf/Köln sprechen wir von - 0,1 bis - 0,4 % Preisrückgang im DURCHSCHNITT für Einfamilienhäuser. Das heißt für mich, dass Neubauten vermutlich sogar teurer gehandelt wurden. Man kann das Kfw40-Haus nicht mit dem 1900er Altbau über einen Kamm scheren. Ich sehe da jetzt keine ...

[Seite 771]
... tein. Aber da die da oben ein Fähnchen im Wind sind ist für die Zukunft alles denkbar. In BaWü gibt es doch bereits eine Photovoltaik-Pflicht für Neubauten oder täusche ich mich da

[Seite 44]
... zu mieten oder zu bauen. Erstens finde eine schöne Wohnung, dann finde eine die günstiger ist als die Rate. Mission Impossible. Die ganzen 100qm+ Neubauten in Potsdam und Umgebung fangen bei 1.500 € Nettokaltmiete an. Auch in Beelitz-Heilstätten gibt es viele Neubauten. Da sind aber die Preise ...

[Seite 177]
Dock klar! Wo ist das Problem alle Wohnhäuser mit Wärmepumpen zu heizen? Gerade bei Neubauten absolut kein Problem. Kann natürlich gerne mit Fernwärme ergänzt werden die in der Industrie oder Stromerzeugungsanlagen eh anfällt.



Oben