Die Wasserleitung
(7 Bewertungen)
Die Wasserleitung 4.1428571428571 5 7votes
Views: 3808
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Die Wasserleitung


Die Wasserleitung ist ein wichtiger Teil der Wasserversorgung und fällt somit auch unter den Bereich der Sanitärtechnik.

Im Allgemeinen versteht man darunter den Transport von Wasser an einen Ort, der über keine natürlichen Wasserquellen verfügt. Auch in einem Haus kommen Leitungssysteme, Druckrohrleitungen, zum Einsatz. So wird die Frischwasserversorgung sichergestellt (Trink- und Nutzwasser), was auch dem Schutz vor Krankheiten und der allgemeinen Hygiene dient.

Eine Wasserleitung kann dabei auf unterschiedliche Art und Weise gewährleistet werden. Auf Feldern werden oftmals Wassergräben verwendet, in gebirgigen Gegenden kommen vermehrt Wassertunnels oder Aquädukte (Wasserbrücken) zum Einsatz. In der modernen Gebäudeversorgung werden aber bevorzugt Druckleitungen und Druckstollen installiert.

Eine Wasserleitung besteht im Wesentlichen aus folgenden Bauelementen: Einer Erstabsperrung am Hausanschluss; diese Armatur verschließt einzelne Rohrzweige, sie muss also absolut dicht sein, und kann somit Wartungsarbeiten ermöglichen, ohne dass dabei die gesamte Wasserversorgung in einem Haus abgeschaltet werden muss. Des Weiteren sind Trinkwasserfilter, ein Wasserzähler und Rohrleitungen notwendig.

Die Rohrleitungen sind innerhalb der Wasserleitung die wichtigsten Elemente, ähnlich wie die Hauptschlagadern im menschlichen Körper. Sie gewährleisten den sauberen und sicheren Transport zu den einzelnen Verbrauchern. In neuen Gebäuden werden meist Druckrohrleitungen verwendet, die wiederum aus Rohren, Formstücken, Armaturen und Zapfarmaturen (Wasserhahn) bestehen. Freiliegende Rohrsysteme können auch Halterungen benötigen.

Die einzelnen Rohre werden entweder verschweißt oder mit Formstücken aneinander gebunden. Die Verlegung erfolgt entweder in offenen Gräben (Künetten), in Stollen oder als unterirdischer Rohrvertrieb. Erdverlegte Rohre müssen dabei in Sand eingebettet werden, damit keine Schäden entstehen können. Da auch Trinkwasser transportiert wird, sollte man auf Bleirohre oder bleihaltige Armaturen verzichten. Üblicherweise verwendet man Kunststoff, Stahl oder Gusseisen. Die Fließgeschwindigkeit sollte langsam sein, aber zu keinen Aufenthaltszeiten (Keimbildung) führen. Der Regeldruck beträgt meist 6 bar, bei mehrgeschossigen Gebäuden können Hausdruckerhöhungsanlagen notwendig werden (Erdgeschoss Minimum 2 bar, pro Stockwerk plus 0,5 bar).

Die Wasserleitung sorgt also für die Verteilung und Versorgung von Trink- und Nutzwasser in einem Haus. Entscheidend sind die Fließgeschwindigkeit, der Wasserdruck und das Rohrmaterial. Ansonsten kann die Qualität des Wassers bzw. der Wasserzufuhr darunter leiden.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Hausbau-Lexikon - Baubegriffe D
Dachwasserleitung DW (Kanalisation) bis Durchlüftungsschicht (Steildach)

Blockhaus - Haustypen
Blockhäuser werden sehr gerne gekauft. Die Varianten eines Blockhauses sind hierbei vielfältig, sie kommen als Gartenhaus, Wochenendhaus, Ferienhaus oder als...

Abbrucharbeiten beim Hausbau
Reizvoll sind bebaute zur Umnutzung freigegebene Grundstücke, meist ehemals landwirtschaftlich oder gewerblich genutzt. Man hat viel Platz und die bestehende...

Untergeschoss beim Hausbau
Als Untergeschoss bezeichnet man jenen Teil des Hauses, welcher unterhalb der Erde liegt, wodurch sich der französische Begriff Souterrain (von frz. sous=unt...

Weinkeller
Grundsätzlich sollten in Weinkellern oder Lebensmittellagern immer eine möglichst konstante Luftfeuchtigkeit und eine ebenso konstante Temperatur vorherrsche...

Sanitärtechnik - Wasserversorgung des Eigenheims
Wir kümmern uns nicht nur um jene Themen, die sich direkt auf den Hausbau beziehen, sondern auch um den Bereich Sanitärtechnik. Dieser sorgt in einem Gebäude...

Die Sanitärkeramik
Im Bereich der Sanitärtechnik stolpert man immer wieder auch über den Begriff der „Sanitärkeramik“. Dieser bezeichnet Sanitärinstallationen aus Keramik, die ...

Die Wasserversorgung
Unter den Bereich Sanitärtechnik fällt auch die Wasserversorgung. Diese sorgt dafür, dass das Trink- und Betriebswasser (oder Nutzwasser) ausreichend zur Ver...

Blockhaus - Haustypen
Blockhäuser werden sehr gerne gekauft. Die Varianten eines Blockhauses sind hierbei vielfältig, sie kommen als Gartenhaus, Wochenendhaus, Ferienhaus oder als...

Sanitärtechnik - Wasserversorgung des Eigenheims
Wir kümmern uns nicht nur um jene Themen, die sich direkt auf den Hausbau beziehen, sondern auch um den Bereich Sanitärtechnik. Dieser sorgt in einem Gebäude...

Die Sanitärkeramik
Im Bereich der Sanitärtechnik stolpert man immer wieder auch über den Begriff der „Sanitärkeramik“. Dieser bezeichnet Sanitärinstallationen aus Keramik, die ...

Die Wasserversorgung
Unter den Bereich Sanitärtechnik fällt auch die Wasserversorgung. Diese sorgt dafür, dass das Trink- und Betriebswasser (oder Nutzwasser) ausreichend zur Ver...

Oben