Backsteinmauerwerk
(8 Bewertungen)
Backsteinmauerwerk 4.25 5 8votes
Views: 3039
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Backsteinmauerwerk


Grundsätzlich wird zwischen Backsteinen und Sichtbacksteinen unterschieden. Letztere werden unverputzt vermauert. Ihre Produktion ist weder einfach noch billig. Hier reicht die Farbpalette von gelblich weiß über rot bis hin zu dunkelbraun. Weiters sind verschiedenste Oberflächenbeschaffenheiten vorzufinden.

Die Qualität von Backsteinen variiert bei der Anfertigung. Vor allem bei der Saugkraft, Druckfestigkeit, Lochung, Maßhaltigkeit und Rissfestigkeit sind große Unterschiede festzustellen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Einwirkung auf die Statik des Mauerwerkes.

Backstein in normaler Qualität BN Backstein in hochwertiger Qualität BH Backstein in Sonderqualität BS Die Dimensionen der Steine können je nach Hersteller variieren.

Normale Backsteine
Für innere Trag- und Trennwände eignet sich vor allem der Normalbackstein. Die Maße betragen 25 / 12 / 6 cm und die Stoßfugen werden mit Mörtel zugegossen.

Modulbacksteine
Der Modulbackstein, der auf der europäischen Modulordnung beruht, eignet sich für innere Tragwände, für die Außenmauer, sowie für Vormauerungen. Die Abmessungen betragen 30 cm in der Länge und 13 cm in der Höhe. Bei der Breite kann man zwischen 7.5 cm, 10 cm, 12.5 cm, 15 cm und 17.5 cm, also in Maßsprüngen von 2.5 cm, wählen. Im Gegensatz zu normalen Backsteinen werden die Stoßfugen hier nicht ausnahmslos mit Mörtel gefüllt. Stattdessen werden die Steine nur mit einem Kern verbunden.

Calmosteine
Eigens für Wohnungstrennmauern entwickelt, sind Calmosteine entscheidend schwerer als alle anderen Backsteine. Auch hier werden die Stoßfugen mit Mörtel gefüllt. Sie sind in den Formaten 30 / 17.5 / 9 cm und 30 / 20 / 9 cm erhältlich.

Die Mauerwerkstypen Einsteinmauerwerk und Mehrsteinmauerwerk

Einsteinmauerwerk
Das Einsteinmauerwerk, welches nur aus einem Backstein besteht, wird überwiegend für innere Trennwände, mehrschalige Fassaden und Schallschutzwände, sowie für Außenmauern mit Außenisolation empfohlen. Verlaufen die Steine quer zur Wand, spricht man von einem Binderverband. Dementsprechend bezeichnet man parallel verlaufende Steine als Läuferverband. Die Stoßfugen des Einsteinverbandes, für den sich so gut wie alle Backsteinarten eignen, verlaufen immer zueinander versetzt.

Mehrsteinmauerwerk
Dieses Modell setzt sich aus zwei oder mehreren nebeneinander liegenden Schichten zusammen. Es ist besonders für tragende Fassaden geeignet. Die realisierbaren Wanddicken, Steinkombinationen und Abmessungen sind vom Hersteller abhängig.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Hausbau-Lexikon - Baubegriffe E
Edelputzmörtel (Verputz) bis Extensivbegrünung

Oben