Die Futtermauer

 Die Futtermauer
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Die Futtermauer


Wo wenig Erddruck auftritt und wo man steile Böschungen vor Verwitterung schützen muss, werden Futtermauern errichtet.

Sie haben eine Stärke von 40 – 50cm und lehnen sich an die Böschung an. Es ist darauf zu achten, die Schlitze für die Entwässerung in einem Abstand von 3.0m bis 4.0m anzulegen und das Fundament unter die Frosttiefe zu legen, dafür verwendet man in den meisten Fällen Stampfbeton- oder Natursteinmauern.





<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>