Statistik des Forums

Themen
29.840
Beiträge
342.111
Mitglieder
45.413
Neuestes Mitglied
alakombako
Parkett vollflächig verklebt verlegen
(8 Bewertungen)
Parkett vollflächig verklebt verlegen 4.5 5 8votes
Views: 2335
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Parkett vollflächig verklebt verlegen


Vollflächig verklebter Parkett ist heute weniger gefragt, da sich der Fertigparkett mit der schwimmenden Verlegung immer stärker durchsetzt. Allerdings ist das feste Verkleben von Parkett eine der hochwertigsten Lösungen den Verlegevarianten und wer einen Parkettboden ein ganzes Leben lang nutzen will, für den ist diese Verlegart ideal, denn sie eignet sich für alle gängigen Parkette, und das Abschleifen und damit das Renovieren von Parkett ist bei festgeklebtem Parkett einfacher und besser zu bewerkstelligen. Außerdem macht ein fest verklebter Parkett keine unangenehmen klappernden Geräusche, wie dies bei der schwimmenden Verlegung oft der Fall ist.

Aber auch der fest verklebte Parkett hat natürlich Nachteile. Zunächst einmal ist der hohe Verbrauch an Parkettkleber zu nennen, der ganz schön ins Geld geht. Daneben können die im Kleber enthaltenen Lösungsmittel gesundheitsschädlich sein, weshalb eine vollflächige Verklebung von Parkett für bestimmte Personen gar nicht erst in Frage kommt.

Wer sich aber trotzdem für das feste Verkleben seines Parketts entscheidet, wird dies in den meisten Fällen von einem Fachmann bewerkstelligen lassen. Grundsätzlich ist das Verlegen und das Kleben von Parkettstäben aber natürlich auch in Eigenleistung möglich, wenn man keine hoch komplizierten Muster anstrebt und die Räumlichkeiten nicht allzu schwierig aufgebaut sind.


Daneben müssen aber natürlich auch einige bauliche Voraussetzungen erfüllt sein: So muss der Untergrund absolut trocken, fest, rissfrei und vor allen Dingen absolut eben sein. Während bei der schwimmenden Verlegungen geringe Abweichungen toleriert werde können, führt dies beim Verkleben sehr schnell zum Desaster. Als Faustregel gilt: Das Niveau darf auf einer Meter Wegstrecke höchstens um 4 Millimeter variieren.


Ist der Untergrund geeignet muss ein entsprechender Kleber gefunden werden, natürlich abgestimmt auf den Untergrund. Je nach Hersteller variieren die Arten und Methoden den Kleber anzurühren bzw. gibt es Ziehzeiten und Ähnliches, die eingehalten werden müssen.


Bevor man den Boden mit dem Kleber bestreicht sollte man sowieso zunächst einige Parkettstäbe zuschneiden und einpassen, denn es ist sehr hilfreich, wenn man bereits ein Anfangsstück aus mehreren Stäben zusammengestellt hat oder zumindest sofort die passenden Parkettstäbe bereit hat, und nicht erst mit dem Zuschneiden beginnt, wenn der Kleber schon beginnt zu trocknen.


Es ist beim vollflächigen Verlegen von Parkettboden immer sinnvoll in einer Raumecke zu beginnen. Der Kleber wird dann zunächst auf den Boden aufgebracht und mit einem Zahnspachtel durchgekämmt. Dann werden die Parkettstäbe aufgelegt und eingedrückt. Das Verleimen einzelner Parkettstäbe untereinander wie bei der schwimmenden Verlegung ist deshalb auch nicht nötig. Allerdings braucht auch der verklebte Parkett eine Dehnungsfuge, die gerade wird, wenn man Klötzchen verwendet.


Da es beim Verkleben der einzelnen Parkettstäbe oft schwierig ist die Richtung zu behalten und im Lot zu bleiben, empfiehlt es sich die Ausrichtung der schon verlegten Parkettstäbe immer wieder mit einer Richtlatte und mit einer Schnur zu überprüfen.


Bei fest verklebtem Parkett dauert das Trocknen mindestens einen Tag und erst dann kann der Boden geschliffen und oberflächenbehandelt werden.


Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Alles wissenswerte über Parkett und dessen Eigenschaften
Heute gibt es die unterschiedlichsten Parkettarten auf dem Markt, wobei sich die Bodenbeläge nicht nur durch die Holzarten unterscheiden, sondern auch durch ...

Massivholzparkett, die hochwertige Lösung für Ihren Boden
Eine der hochwertigsten Lösungen im Bereich der Fußbodenbeläge ist der Massivparkett. Er wird unter anderem auch als "echter Parkett" bezeichnet, weil er mas...

Fertigparkett, das Mehrschichtparkett fertig vorfabriziert
Die meisten Verbraucher entscheiden sich heute für Fertigparkett, wenn sie ihren Wohnraum mit einem edlen Bodenbelag versehen wollen, denn bei Fertigparkett ...

Stabparkett - Eine beliebte Parkettvariante
Stabparkett ist mittlerweile zum Klassiker unter den Parkettarten geworden, was unter anderem auch daran liegt, dass sich diese Parkettart äußerst individuel...

Welcher Klebstoff für welches Parkett?
Das richtige Verkleben von Parkettböden kann so manchen Hobby-Handwerker an seine Grenzen bringen, denn bei der Vielzahl an angebotenen Parketten fällt die A...

Verlegeanleitung für Laminat
Die Auswahl eines Bodenbelages ist natürlich eine Frage des eigenen Geschmacks. Die Tendenz geht allerdings immer mehr zu pflegeleichten Belägen mit einer na...

Fugenloses Unterdach
Die aus elastischer Haut bestehenden wasserdichten Unterdächer, sollten besonders in alpinen Lagen ausgeführt werden. Die dampfbremsende Wirkung dieser Haut,...

Alles wissenswerte über Parkett und dessen Eigenschaften
Heute gibt es die unterschiedlichsten Parkettarten auf dem Markt, wobei sich die Bodenbeläge nicht nur durch die Holzarten unterscheiden, sondern auch durch ...

Parkettboden schleifen und lackieren
Es ist unverzichtbar, dass Parkettböden nach dem Verlegen versiegelt bzw. geölt werden, denn nur so kann eine einfache Reinigung und eine lange Lebensdauer d...

Die Brinell-Härte von Parkettböden
Parkett ist ein äußerst beliebter Bodenbelag, der sich für den Einsatz in unterschiedlichsten Räumlichkeiten eignet. Allerdings kommt nicht jeder Parkettbode...

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Parkettboden schleifen und lackieren
Es ist unverzichtbar, dass Parkettböden nach dem Verlegen versiegelt bzw. geölt werden, denn nur so kann eine einfache Reinigung und eine lange Lebensdauer d...

Die Brinell-Härte von Parkettböden
Parkett ist ein äußerst beliebter Bodenbelag, der sich für den Einsatz in unterschiedlichsten Räumlichkeiten eignet. Allerdings kommt nicht jeder Parkettbode...

Oben