Statistik des Forums

Themen
29.619
Beiträge
337.388
Mitglieder
45.286
Neuestes Mitglied
stulle84
Parkett: Untergrundbeschaffenheit/Untergrundvorbereitung
(8 Bewertungen)
Parkett Untergrundvorbereitung 4.25 5 8votes
Views: 2019
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Untergrundbeschaffenheit und Untergrundvorbereitung für Parkett


Wer lange Freude am eigenen Parkett haben möchte, muss natürlich auf eine sorgfältige Verlegung achten. Dazu gehört unter anderem auch die richtige Vorbereitung des Untergrundes bzw. die Begutachtung der Untergrundbeschaffenheit. Parkettboden stellt nämlich einige Ansprüche an den Untergrund, wobei es zusätzlich Unterschiede zwischen schwimmend verlegtem Fertigparkett und vollflächig verklebtem Parkett gibt.

Bei beiden Verlegvarianten gilt zunächst, dass die Untergrundfläche möglichst eben, sauber und trocken sein sollte. Bei der schwimmenden Verlegung können fast alle alten Bodenbeläge belassen und sozusagen überbelegt werden. Das heißt Untergründe wie Gussasphalt, Estrich-, Spanplatten-, Kunststoff-, Linoleum-, Parkett- und Dielenböden können mit neuen und schönen Parkettplatten belegt werden. Bei alten Dielenböden als Untergrund ist lediglich darauf zu achten, dass der neue Parkettboden in einem Winkel von 90° zum Fugenverlauf der alten Dielen verlegt wird, denn dann ergibt sich eine bessere Haltbarkeit des neuen Parkettbodens.

Soll der neue Parkettboden mit dem Untergrund verklebt werden, muss der Untergrund zunächst einmal absolut rissfrei sein. Bei der schwimmenden Verlegung spielen kleine Risse keine Rolle, beim Verkleben von Parkett müssen sie aber vorher mit Epoxydharz geschlossen werden. Es ist bei der vollflächigen Verklebung von Parkett auch nicht möglich diese Verklebung auf einem alten Bodenbelag durchzuführen, das heißt solch ein Parkettboden kann nicht auf Teppich, Linoleum und PVC verlegt werden. Sind solche Bodenbeläge aber verklebt worden, ist dies ein gutes Zeichen, dass sich der Untergrund auch für Parkett eignet. In diesem Fall muss lediglich der alte Bodenbelag entfernt und der Untergrund muss für Parkett präpariert werden. In jedem Fall ist ein Voranstrich zu empfehlen, zum Beispiel mit einem Dispersionsanstrich oder mit einer Dispersionshaftbrücke.


Daneben stehen für diese Aufgabe auch umweltfreundliche Spachtelmassen zur Verfügung, die zusätzlich hilfreich sind, wenn der Boden nicht eben ist oder ein Gefälle aufweist. Das Niveau sollte auf einer Meter Wegstrecke nämlich höchstens um 4 Millimeter variieren. Ausgleichsmasse kann hier wie gesagt bei Beton oder Estrichböden und auch bei Holzböden hilfreich sein, wobei man Unebenheiten natürlich auch einfach Abstemmen bzw. bei Holzböden durch Schleifen und Hobeln entfernen kann.


Grundsätzlich kann Parkett aber auf Estrichen und glatten Betondecken und auch auf Steinzeug und Natursteinbeschlägen problemlos und ohne weitere Vorarbeiten verlegt und verklebt werden. Immer Vorausgesetzt der Boden ist eben. Dieses Verkleben erfolgt meist mit Dispersionsleim, allerdings können hier für unterschiedliche Bodenbeläge verschiedene Kleber in Frage kommen, so dass man sich hier ausführlich beraten lassen sollte.


Grundsätzlich kann Parkett mit den entsprechenden Maßnahmen also auf fast allen Untergründen verlegt werden.


Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Bodenbeläge und Unterlagsböden - Eigenschaften und Aufgaben
Bodenbelege und Unterlagsböden haben wichtige Aufgaben zu erfüllen. Bei Hausbau und Renovierung sind sie wesentlich und haben verschiedene Eigenschaften und ...

Anforderungen an Bodenbeläge und Unterlagsboden
Die Anforderungen an einen Bodenbelag sind ein wichtiger Bestandteil bei der Entscheidungsfindung. Anforderungen an die Widerstandskraft: Härte und Deckschic...

Unterlagsbodenarten
Man unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Arten von Unterlagsböden. Den Schwimmenden und den Starren. Der Unterlagsboden sollte unbedingt so ausgewählt w...

Bodenbeläge und Unterlagsböden Allgemeines
Böden beeinflussen das Bild der nahen Umgebung, sie sind in ihrer Erscheinung sehr dominant. Der gewählte Bodenbelag sollte im Endeffekt zum betreffenden Ra...

Verlegeanleitung für Laminat
Die Auswahl eines Bodenbelages ist natürlich eine Frage des eigenen Geschmacks. Die Tendenz geht allerdings immer mehr zu pflegeleichten Belägen mit einer na...

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Alles wissenswerte über Parkett und dessen Eigenschaften
Heute gibt es die unterschiedlichsten Parkettarten auf dem Markt, wobei sich die Bodenbeläge nicht nur durch die Holzarten unterscheiden, sondern auch durch ...

Massivholzparkett, die hochwertige Lösung für Ihren Boden
Eine der hochwertigsten Lösungen im Bereich der Fußbodenbeläge ist der Massivparkett. Er wird unter anderem auch als "echter Parkett" bezeichnet, weil er mas...

Fertigparkett, das Mehrschichtparkett fertig vorfabriziert
Die meisten Verbraucher entscheiden sich heute für Fertigparkett, wenn sie ihren Wohnraum mit einem edlen Bodenbelag versehen wollen, denn bei Fertigparkett ...

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Oben