Statistik des Forums

Themen
29.840
Beiträge
342.116
Mitglieder
45.413
Neuestes Mitglied
alakombako
Klickparkett - Lässt sich einfach selber verlegen
(8 Bewertungen)
Klickparkett 4.5 5 8votes
Views: 2182
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Klickparkett


Spätestens seitdem die so genannten Klick-Systeme Einzug bei den Parkettböden gehalten haben, ist es selbst für absolute Anfänger möglich, einen Raum innerhalb kürzester Zeit mit Parkett zu verlegen. Beim Klick-Parkett handelt es sich nämlich um eine Parkettvariante, die absolut schnell, einfach und ohne Leim oder Kleber zu verlegen ist.

Die meisten Handwerker und Laien kennen das Klick-System vor allem aus dem Bereich des Laminats, denn dort hat sich diese Verlegeart schon lange durchgesetzt. Beim Parkett dauerte es etwas länger, was unter anderem mit den komplizierten Kantenfräsungen bei Klick-Systemen zu tun hat. Bei Laminat waren diese Fräsungen weitaus einfacher zu verwirklichen, während bei Parkett erst Lösungen gefunden werden mussten.

Bei den Parkett-Klick-Systemen gibt es mittlerweile verschiedene Verbindungssysteme, die aber grundsätzlich nach zwei Prinzipien funktionieren. Entweder werden zwei Parkettstücke verbunden, indem durch waagrechtes anklopfen an der Stirn- und Längsseite der Bretter ein Nut- und Feder-System einrastet. Oder ein Parkettstück wird längsseitig eingeklickt, dann abgeklappt und zu guter letzt an der Stirnseite waagrecht eingeschoben. Für diese Variante benötigt man kaum noch Werkzeug, was natürlich beeindruckend ist, allerdings kann sich das Verlegen von Parkett bei dieser Variante an schwer zugänglichen Stellen wie unter Heizkörpern schwierig gestalten. Ansonsten unterscheiden sich die beiden Systeme in der Qualität nicht, sondern sind als gleichwertig zu betrachten.


Die Vorteile von Klickparkett treffen deshalb auch uneingeschränkt auf beide Systeme zu: Vor allem spart man mit Klick-Parkett Zeit. Man muss nicht mehr Leimen, muss nicht darauf achten, dass Leim an Stellen gerät, an denen er nichts zu suchen hat und vor allem können selbst Laien schnell mit dem Klick-System zu Recht kommen. Das wiederum kann Geld sparen, denn es muss kein Fachmann für die Verlegearbeit bezahlt werden. Wie bei den meisten Klick-Systemen richten sich die einzelnen Parkettdielen automatisch gerade aus und selbst wenn es zu Verlegfehlern kommt, kann man diese schnell wieder beheben. Einige Klick-Parketts verfügen sogar über eine integrierte Trittschalldämmung, so dass auch diese zusätzliche Arbeit dem Laien abgenommen wird. Ein professionelles Verlegen von Klick-Parkett ist also wirklich keine Kunst. Lediglich auf die Dehnfuge muss man wie bei allen Parketten achten, denn auch Klick-Parkett benötigt diesen Platz um sich auszudehnen.


Weil nicht geleimt werden muss, muss man im Übrigen auch keine Trocknungszeiten einhalten. Ein Klickparkett kann sofort nach dem Verlegen betreten und voll genutzt werden.

Aber nicht nur das einfache und schnelle Verlegen spricht für Klick-Parkett, sondern vor allem die leimlose Verbindung sorgt dafür, dass man Klick-Parkett genauso schnell wieder entfernen kann wie er verlegt wurde. Dies ist für Mieter wichtig, die aufgrund ihres Mietvertrags eigentlich keinen Parkettboden verlegen dürften. Durch das Klick-System kann der Parkettboden beim Auszug einfach mitgenommen und in der nächsten Wohnung sogar wieder verwendet werden. Allerdings passen bereits zugeschnittene Parkettstücke natürlich nicht in jede Wohnung. 


Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Alles wissenswerte über Parkett und dessen Eigenschaften
Heute gibt es die unterschiedlichsten Parkettarten auf dem Markt, wobei sich die Bodenbeläge nicht nur durch die Holzarten unterscheiden, sondern auch durch ...

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Alles wissenswerte über Parkett und dessen Eigenschaften
Heute gibt es die unterschiedlichsten Parkettarten auf dem Markt, wobei sich die Bodenbeläge nicht nur durch die Holzarten unterscheiden, sondern auch durch ...

Massivholzparkett, die hochwertige Lösung für Ihren Boden
Eine der hochwertigsten Lösungen im Bereich der Fußbodenbeläge ist der Massivparkett. Er wird unter anderem auch als "echter Parkett" bezeichnet, weil er mas...

Fertigparkett, das Mehrschichtparkett fertig vorfabriziert
Die meisten Verbraucher entscheiden sich heute für Fertigparkett, wenn sie ihren Wohnraum mit einem edlen Bodenbelag versehen wollen, denn bei Fertigparkett ...

Parkettboden schleifen und lackieren
Es ist unverzichtbar, dass Parkettböden nach dem Verlegen versiegelt bzw. geölt werden, denn nur so kann eine einfache Reinigung und eine lange Lebensdauer d...

Die Brinell-Härte von Parkettböden
Parkett ist ein äußerst beliebter Bodenbelag, der sich für den Einsatz in unterschiedlichsten Räumlichkeiten eignet. Allerdings kommt nicht jeder Parkettbode...

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Parkettboden schleifen und lackieren
Es ist unverzichtbar, dass Parkettböden nach dem Verlegen versiegelt bzw. geölt werden, denn nur so kann eine einfache Reinigung und eine lange Lebensdauer d...

Die Brinell-Härte von Parkettböden
Parkett ist ein äußerst beliebter Bodenbelag, der sich für den Einsatz in unterschiedlichsten Räumlichkeiten eignet. Allerdings kommt nicht jeder Parkettbode...

Dehnungsfugen bei Parkettbelägen
Parkettboden besteht aus dem gesunden und ökologischen Naturmaterial Holz, das als Bodenbelag viele positive Eigenschaften aufweist. Allerdings gehört zu die...

Oben