Statistik des Forums

Themen
28.190
Beiträge
311.419
Mitglieder
44.246
Neuestes Mitglied
Henk-van-Dijk
Lagerplätze beim Hausbau
(5 Bewertungen)
Lagerplätze beim Hausbau 4.4 5 5votes
Views: 3102
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Lagerplätze beim Hausbau


Auf einer Baustelle wird mit vielerlei Dingen hantiert. Bauprodukte, Baumaterialien, Erdaushub, Maschinen...; und wenn nicht damit hantiert wird, muss das alles gelagert werden. Die Lagerplätze für Bauprodukte, Baumaterialien etc. müssen so geplant werden, dass sie den Bauablauf nicht stören, sicher von Transportern angefahren werden können und dabei von den Bauarbeitern auf kurzem Wege erreicht werden können. Gut geplante Lagerplätze werden dann auch für all jene interessant, die sich gerne auf fremden Baustellen günstig mit Material versorgen.

Grundsätzlich kann man auf seiner Baustelle alles lagern, was nicht giftig ist und nicht ins Grundwasser gelangen kann (wie z.B. Öl). Die Lage der Lagerplätze sollte schon vor dem Erdaushub festgelegt werden. Sonst wird der Mutterboden da gelagert, wo später eigentlich der Baustahl lagern sollte und der Erdaushub blockiert eventuell die Zufahrt.
Erdaushub muss getrennt vom Mutterboden gelagert werden; Mutterboden ist geschützt und darf nicht wie Erdaushub entsorgt werden. Auch darf Mutterboden nicht mit anderen Materialien vermischt werden. Deshalb sollte ein ausreichend großer Lagerplatz für Mutterboden eingeplant werden, damit er fachgerecht gelagert werden kann, bis er später wieder zur Gartengestaltung benutzt wird.

Mutterboden wäre also das erste, was auf einer Baustelle für längere Zeit gelagert wird. Alle Lagerplätze für 
Baumaterialien sollen zentral liegen, das heißt in der Nähe des Verarbeitungsortes; dabei sollten verschiedene Baumaterialien nicht auf demselben Lagerplatz gelagert werden. Es wäre z.B. nicht sinnvoll, Mauersteine und Zementsäcke an der gleichen Stelle zu lagern; schnell wird so ein Zementsack durch einen herabfallenden Stein beschädigt und der Zement wird auf kurze Zeit unbrauchbar.
Die Baumaterialien müssen sicher angeliefert und abgeladen werden können, der Baukran muss die Lagerplätze überstreifen können. Manche Materialien werden auf der Baustelle erst verarbeitet, bevor sie zum Einsatz kommen, Betoneisen z.B. Der Lagerplatz für Eisenmatten und -stäbe ist also so zu planen, dass die Eisenbieger/Eisenflechter leichten Zugang zum Material wie zum Verarbeitungsplatz haben.

Was ist bei Lagerplätzen besonders zu beachten?

Auch wenn der Ort der Lagerplätze optimal geplant wurde, ist zu beachten, dass mancher Lagerplatz ein sehr hohes Gewicht tragen muss; mehrere Paletten an Mauersteinen etwa, oder ein Putzsilo. Bevor diese Lagerplätze genutzt werden, sollte man prüfen, ob der Erdboden hier ausreichend tragfähig ist.„Wasser ist der größte Feind des Hauses“, heißt es, genauso ist Wasser der größte Feind unserer gelagerten Baumaterialien. Deshalb besser den Lagerplatz für Baumaterialien vor Regen, Schnee und Hagel schützen, z.B. mit Folien und anfallendes Regenwasser wird vom Materiallager weggeleitet.
Gut organisierte Lagerplätze sind übersichtlich – auch für Diebe. Diebstahl von nicht fest eingebautem Baumaterial oder Vandalismus an gelagerten Baumaterialien sind nicht versichert. Wir können es potentiellen Dieben schwer machen; ein lückenloser Bauzaun, die Zufahrt nach Feierabend sicher verschließen, hochwertiges Material und Werkzeug nicht offen, sondern in verschließbaren Containern lagern.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Hausbau-Baustelleneinrichtung
Jeder freut sich, wenn der Betrieb auf der Baustelle endlich beginnt. Die Handwerker wissen, „Jetzt gibt es Arbeit, demnächst Geld.“ Die Bauherrschaft sieht...

Baustellen Einrichtungskonzept
Eine Baustelle ist ein Arbeitsplatz, klar weiß jeder. Und wie jeder Arbeitsplatz, gleich ob der Bürotisch oder die Werkbank, funktioniert der Arbeitsplatz nu...

Hausbau-Baustelleneinrichtung
Jeder freut sich, wenn der Betrieb auf der Baustelle endlich beginnt. Die Handwerker wissen, „Jetzt gibt es Arbeit, demnächst Geld.“ Die Bauherrschaft sieht...

Baustellen Einrichtungskonzept
Eine Baustelle ist ein Arbeitsplatz, klar weiß jeder. Und wie jeder Arbeitsplatz, gleich ob der Bürotisch oder die Werkbank, funktioniert der Arbeitsplatz nu...

Oben