Statistik des Forums

Themen
28.216
Beiträge
311.839
Mitglieder
44.267
Neuestes Mitglied
Reinhold76
Hausbau - Bestandesaufnahme und Rissprotokolle
(7 Bewertungen)
Bestandesaufnahme und Rissprotokolle 4.5714285714286 5 7votes
Views: 3392
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Bestandesaufnahme und Rissprotokolle


Wenn man neu baut, kennt man die verwendeten Baumaterialien und die Konstruktionsweise und weiß vor allem, dass der Neubau ohne Mängel ist. Wie ist das aber bei einem Altbau, womöglich gibt es auch keine Planzeichnungen vom Gebäude? Oft wird ein altes Gebäude umgebaut, modernem Wohnverhalten angepasst, und dazu benötigt man Planzeichnungen des Hauses. Auch die Konstruktionsweise sollte man vor dem Umbau erkunden; Fachwerk oder Massiv, welches Mauerwerk wurde verbaut, welche sind die tragenden Wände.

Man hat ein altes Haus gekauft, „Früher hatten die irgendwie mehr Charakter.“ und möchte hier und da etwas ändern; „Die zwei Zimmer im Erdgeschoss legen wir zusammen, das wird das Wohn-/Esszimmer“. Das alte Bad, falls überhaupt vorhanden, ist nicht mehr brauchbar, ein neues Heizungssystem muss eingebaut werden. Gleich einfach so loslegen ist aber nicht ratsam, man benötigt Informationen über die Konstruktion des Hauses, damit sicher umgebaut werden kann. Beschädigt man eine tragende Wand, kann das die statische Sicherheit des gesamten Gebäudes bedrohen. Wie geht man vor, wenn es keine Pläne des Hauses mehr gibt?

Eine Bestandsaufnahme wird die nötige Klarheit bringen. Hierzu wird das Haus genau vermessen, innen und außen, jeder Raum, Länge/Breite/Höhe. Wenn das alles zu Bestandszeichnungen verarbeitet wurde, stellt man die Wanddicken der einzelnen Wände und die Dicke der Decken fest.
Jetzt muss festgestellt werden, wie das Haus konstruiert wurde; wo liegen die tragenden Bauteile, wo liegendie Decken auf. Bei jeder Wand und an Wandinnenecken wird stellenweise der Innenputz abgeschlagen, um die Wandmaterialien sehen zu können. Zusammen mit den Bestandszeichnungen kann nun ganz genau abgelesen werden, wie das Haus konstruktiv aufgebaut ist und der Planung für den Umbau steht nichts mehr im Wege.

Selten wird man ein altes Haus sehen, das keine Risse zeigt. Über die Jahrzehnte sind Wände und Dachstuhl verschiedenen Kräften ausgesetzt, die in Bewegungen umgesetzt werden. Starke Winde belasten das Dach, die Dachkonstruktion dann die Wände; vielleicht wurde die Straße umfassend umgebaut und das Gebäude war Erschütterungen durch die Erdarbeiten ausgesetzt. Ein altes Gebäude wird unweigerlich mehr oder weniger große und mehr oder weniger sichtbare Risse zeigen. Welche Risse sind aber gefährlich, vergrößern sich Risse etwa noch, sind die Kräfte noch vorhanden, die den Riss verursacht hatten (ein früherer unsachgemäßer Umbau belastet eine Wand über Gebühr, das Erdreich hat sich mit der Zeit verändert...).
Während der Bestandsaufnahme werden daher auch die Risse protokolliert; man misst die Breite und Länge der Risse und den Rissverlauf; zuerst Wand für Wand skizziert, später dann in die Bestandszeichnungen übernommen.
Ein Fachmann erkennt an Rissverlauf (horizontal, vertikal, treppenförmig) und Dicke mögliche Ursachen. Am Zustand der Rissränder kann festgestellt werden, wie alt in etwa der Riss ist. Besteht die Befürchtung, dass sich Risse noch verändern, wird das grob mittels Gipsmarken oder fein und genau mit modernen Rissmonitoren untersucht; so ist zu erkennen, ob sich Risse wirklich noch bewegen und in welchem Maße.


Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Wand und Decke streichen
Ab und zu ein neuer Anstrich, und schon sieht ein Zimmer wieder aus wie neu. Wer handwerklich nicht ganz ungeschickt ist, muss dafür auch gar nicht extra ein...

Holz streichen
Es gibt diverse Holzuntergründe, die zum Schutz vor äusseren Einwirkungen beschichtet werden müssen, wie Fensterrahmen, Türen, Geländer, Gartenzäune, Dachunt...

Haus als Altersvorsorge
Heutzutage vergeht die Zeit mit rasantem Tempo; was gestern noch modern und brauchbar war, ist morgen schon in Vergessenheit geraten. Daher ist es von großer...

Bauherrenpflichten im Zusammenhang mit vereinbarten Fristen?
Einige Bauherrenpflichten müssen vor Baubeginn erbracht werden. Im Vertrag wird dafür fast immer eine Frist gesetzt. Das ist erstmal ganz richtig so, gibt de...

Fristen im Werkvertrag - Wo finde ich die?
In einem Werkvertrag finden sich Aufgaben und Fristen für den Bauherren am besten übersichtlich in einer eigenen Rubrik, z.B. „Pflichten des Auftraggebers“....

Oben