Gips, Wand, Decke Allgemeines
(8 Bewertungen)
Gips, Wand, Decke Allgemeines 4.375 5 8votes
Views: 3080
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Gips, Wand, Decke Allgemeines


Oberflächen werden in den meisten Fällen verkleidet. Man kann sie aber auch bei passender Verarbeitung roh belassen.

Die heute am gängigsten Innenverputze, Beläge und Verblendungen haben viele Vorteile und weisen lediglich wenige bis gar keine unbehandelten Baustoffe auf:
Erleichterung der unsichtbaren Montage von Installationen. Keine zeitlich aufwändigen Sichtbeton- und Sichtmauerwerkflächen erforderlich Unebenheiten werden ausgeglichen und eventuelle Ausführungsmängel werden verdeckt Unterschieden wird zwischen fugenlosen und plattenförmigen Verkleidungen. Zu den fugenlosen zählen überwiegend Tapeten, Spachtelmassen und Spezialbeläge. Zu den plattenförmigen gehören Wandverkleidungen aus Holz, Holzwerkstoffen, Metallen, Kunststoffen und Gips sowie Verblendungen aus Natur- und Kunststeinen oder keramische Produkte.

Man kann plattenförmige Wandverkleidungen durchaus als problemlos bezeichnen, sollte aber beim Verputzen einige Regeln beachten. Sauberkeit und Reinheit der Materialoberflächen ist wichtig.

Anforderungen an die Schlagfestigkeit
Da die gewöhnlichen Wandbeläge wie Gipsverglättungen und Verkleidungen aus Nadelhölzern, Textilien oder Holzwerkstoffplatten und tapezierte Weissputzflächen weitaus schlagempfindlich sind, kommen sie für Räume, die einer hohen mechanischen Beanspruchung ausgesetzt werden, nicht in Frage. Deshalb muss man sie durch solidere Baustoffe wie z.B. Verkleidungen aus Natur- oder Kunststein, Zementabtriebe oder keramischen Platten, etc. ersetzen. Weiters sind alle Durchgänge im Verkehrsbereich und ausspringenden Mauerecken mit Kantenschutzprofilen auszustatten.

Anforderungen an die Wasserbeständigkeit
Es ist wichtig zu beachten, dass in Nassräumen niemals gips- oder weisskalkgebundene Putze zum Einsatz gelangen. Dies ist damit zu begründen, dass alle hygroskopischen Materialien, die auf Wasser reagieren, im Laufe der Zeit Schäden aufweisen. Hierfür sind hydraulisch gebundene Mörtelmischungen oder Verkleidungen aus keramischen Platten, dichten Naturstein oder Beton geeigneter.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Gips, Wand und Decke
Für die Stabilität eines Gebäudes sind gewöhnliche Ziegel, Decken und Betonwände, da sie Bestandteil der Statik sind, von sehr großer Wichtigkeit. Diesbezügl...

Plattenwände
Plattenwände werden üblicherweise aus Zellton oder auch aus Gipswänden hergestellt.

Hausbau-Lexikon - Baubegriffe B
Bau- und Zonenreglement (BZR) bis Baumassenziffer

Hausbau-Lexikon - Baubegriffe W
Wachsen (Bodenbelag) bis Wuhrpflicht

Hausbau - Bestandesaufnahme und Rissprotokolle
Wenn man neu baut, kennt man die verwendeten Baumaterialien und die Konstruktionsweise und weiß vor allem, dass der Neubau ohne Mängel ist. Wie ist das aber ...

Wand und Decke streichen
Ab und zu ein neuer Anstrich, und schon sieht ein Zimmer wieder aus wie neu. Wer handwerklich nicht ganz ungeschickt ist, muss dafür auch gar nicht extra ein...

Kellerwände
Die Anforderungen an die Kellerwände eines Hauses variieren von Ort zu Ort. Jedoch werden im Regelfall immer folgende Wandtypen bei der Errichtung eines Sout...

Doppelschalige Wände
In diesem Fall besteht die Aussenschale, im Gegensatz zur Aussendämmung oder hinterlüfteten Fassaden, aus einer selbsttragenden stabilen Wandscheibe. Diese w...

Nichttragende Innenwände beim Hausbau
Nichttragende Innenwände sind jene Raumtrennwände, welche man entfernen kann, ohne, dass dies die Standsicherheit eines Gebäudes beeinträchtigt. Sie erfüllen...

Wand und Decke streichen
Ab und zu ein neuer Anstrich, und schon sieht ein Zimmer wieder aus wie neu. Wer handwerklich nicht ganz ungeschickt ist, muss dafür auch gar nicht extra ein...

Anforderungen an Decken
An Decken werden die verschiedensten Anforderungen gestellt. Statische Anforderungen: Decken müssen gleichzeitig mit den anderen Rohbauteilen geplant werden...

Materialien für Deckenkonstruktionen
Holz, Stahl, Stahlbeton, Vorspannbeton. Mit Holz, erhält man einen nachhaltigen Baustoff mit guter Längenfestigkeit und geringem Eigengewicht. Wählt man Stah...

Aussenputz Allgemeines
Verputz ist ein an Wänden oder Decken mehrschichtig in bestimmter Dicke, Beschaffenheit und Konsistenz aufgetragener Belag aus Putzmörtel und Beschichtungsst...

Verputzsysteme
Die Aussenputze werden auf unterschiedliche Weise unterschieden. Zum einen nach Art des Bindemittels, ob mineralischgebundene, kunststoffgebundene oder kunst...

Verputzsysteme
Man kann Innenputze auf verschiedene Weise unterscheiden: entweder nach der Art des Aufbaues in zwei- oder dreischichtige Putze, oder nach der Art des Bindem...

Hausbau - Bestandesaufnahme und Rissprotokolle
Wenn man neu baut, kennt man die verwendeten Baumaterialien und die Konstruktionsweise und weiß vor allem, dass der Neubau ohne Mängel ist. Wie ist das aber ...

Oben