Statistik des Forums

Themen
29.010
Beiträge
326.507
Mitglieder
44.825
Neuestes Mitglied
finnhausbau19
Holzböden
(5 Bewertungen)
Holzböden 4.4 5 5votes
Views: 2616
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Holzböden


Holz ist praktisch zu verarbeiten. Veredelt man es richtig, stellt auch das Reinigen kein Problem mehr dar.

Zu empfehlen ist die Verwendung von Holzböden in trockenen Räumen. Der große Vorteil eines Holzbodens ist, dass er fußwarm ist. Wie hart oder abriebfest der Boden ist, hängt ab von dem verarbeiteten Holz. Nicht zu vergessen, weil besonders wichtig, ist das Schwinden und Wachsen rund um Fugen. Besonders bei Wandanschlüssen ist dies zu beachten.

  • Holzpflaster
    Bei Sand oder Gussasphalt wird Holzpflaster verlegt. Das sogenannte Hirnholz stellt die Gehfläche dar. Holzpflaster wird aus Fichtenholzklötzen gemacht, welche zwischen fünf und 10 cm stark sind. In den gewünschten Maßen werden die Klötze im Werk hergestellt und kesseldruckimprägniert. Ihre Vorteile sind, dass sie sehr schlagzäh sind und den Schall dämpfen. Ihr Aussehen ist im Vergleich gröberer, als das anderer Böden. Deshalb findet man Holzpflaster auch selten in Schlafzimmern oder Wohnräumen. Normaler ist es schon, diese Art Boden in einem Bastelraum, in Kinderhorten oder Werkstätten einzuplanen.

  • Parkett
    Parkett besteht aus gekämmten oder gefederten Riemen. Kurz-, Mittel- oder Langriemen nennt man ihn je nach Länge der Riemen. Im Vergleich ist Parkett eine teurere Variante. Verarbeitet kann er durch Nageln oder Kleben werden. Wegen des hohen Preises gibt es auch schon einige andere Produkte, welche als weniger kostenintensive Alternativen angeboten werden. Diese Alternativ-Parkette weisen Würfel-, Mosaik- oder auch Brettformen auf. Unten sind sie mit einer Holzwerkstoffplatte verdoppelt, weil sie sonst nur ungefähr halb so stark wären, wie Parkett. Weil es wichtig ist, dass ein Verbund mit einer glatten Unterlage besteht, wird vollflächig verklebt. Die Aufbringung auf einen Unterlagsboden ist allgemein üblich, weil somit die Dämmung des Trittschalls gegeben ist. Vorteile sind, dass die Holzbelege, welche aufgebracht werden, frei sind von Fugen, staubfrei sind und besonders einfach zu pflegen. Entweder die Oberfläche wird am Bau oder schon im Werk versiegelt. Ohne Versiegelung besteht das Problem, dass Parkett nur mittels Öl behandelt werden kann. Dieses weist aber nur eine sehr spärliche Schutzwirkung gegen Verschmutzungen auf. Wesentlich dicker wird übrigens Industrieparkett hergestellt. Viele miteinander verklebte Buchen- oder Eichenklötze werden miteinander verklebt und im Aussehen kann diese Art Parkett Fehler im Holz aufweisen.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Einbaumatte für Parkett und Holzböden
Mit einem Parkettboden oder Holzboden entscheidet man sich für die klaren Vorteile eines modernen, zeitlos eleganten und sehr hygienischen Bodens, der einige...

Plattenbeläge und Holzböden
Die ältesten Gehbeläge überhaupt bestehen aus Ton, Naturstein und Holz. Vorteile dieser Böden ist, dass sie unelastisch sind, aber sehr beständig und zäh. B...

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Hausbau-Lexikon - Baubegriffe M
Magnesitgebundener Belag (Bodenbelag) bis Mörtel (Mauerwerk)

Hausbau-Lexikon - Baubegriffe S
Sägefurnier bis Substantielle Schäden

Einbaumatte für Parkett und Holzböden
Mit einem Parkettboden oder Holzboden entscheidet man sich für die klaren Vorteile eines modernen, zeitlos eleganten und sehr hygienischen Bodens, der einige...

Plattenbeläge und Holzböden
Die ältesten Gehbeläge überhaupt bestehen aus Ton, Naturstein und Holz. Vorteile dieser Böden ist, dass sie unelastisch sind, aber sehr beständig und zäh. B...

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Hausbau-Lexikon - Baubegriffe M
Magnesitgebundener Belag (Bodenbelag) bis Mörtel (Mauerwerk)

Verlegeanleitung für Parkett
Ein Parkettboden, wenn er regelmässig gepflegt wird und fachgerecht verlegt wurde, bereitet einem für die nächsten 30 Jahre Freude. Aber das Wichtigste hierb...

Alles wissenswerte über Parkett und dessen Eigenschaften
Heute gibt es die unterschiedlichsten Parkettarten auf dem Markt, wobei sich die Bodenbeläge nicht nur durch die Holzarten unterscheiden, sondern auch durch ...

Massivholzparkett, die hochwertige Lösung für Ihren Boden
Eine der hochwertigsten Lösungen im Bereich der Fußbodenbeläge ist der Massivparkett. Er wird unter anderem auch als "echter Parkett" bezeichnet, weil er mas...

Parkettboden schleifen und lackieren
Es ist unverzichtbar, dass Parkettböden nach dem Verlegen versiegelt bzw. geölt werden, denn nur so kann eine einfache Reinigung und eine lange Lebensdauer d...

Die Brinell-Härte von Parkettböden
Parkett ist ein äußerst beliebter Bodenbelag, der sich für den Einsatz in unterschiedlichsten Räumlichkeiten eignet. Allerdings kommt nicht jeder Parkettbode...

Oben