Hausbau-Lexikon - Baubegriffe R
(6 Bewertungen)
Baubegriffe R 4.3333333333333 5 6votes
Views: 3635
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Baubegriffe R


Randprofil (Deckenverkleidung) bis Rückstauhöhe (Kanalisation)

Randprofil (Deckenverkleidung)
Um Elemente zur Verkleidung ablegen zu könne, benutzt man als Auflage ein so genanntes Randprofil. Dieses ist ein Wandanschluss.

Raumakustik (Akustik)
Die Raumakustik hängt vor allem ab von der Schallproportion des Raumes. Außerdem spielen Volumen und Form sehr wichtige Rollen.

Raumtemperatur
Der Mittelwert, welcher sich zwischen der Temperatur eines Raumes und der mittleren Temperatur der Strahlung ergibt, wird gewichtet. 

Realwert (RW)
Zeitwert eines Gebäudes, alle anderen Anlagen, Nebenkosten und Wert des Grundes den Verkehr betreffend ergeben den Realwert. Der Realwert wird geschätzt und meint den Sachwert, welcher am Stichtag der Schätzung berechnet wird. Dieser Wert muss nicht unbedingt gleich hoch sein, wie der Anlagewert, welcher den im Endeffekt ausgegebenen Betrag meint.

Rechte und Lasten
Informationen zu den Rechten und Lasten finden Sie unter dem Punkt Grundbuch.

Rechtsgrundstücke
Rechtsgrundstücke sind selbständige und dauernde Rechte wie Bau-, Wasser- oder Kiesausbeutungsrechte, Mit- und Stockwerkeigentum, usw. Sie werden in der Regel als eigene Grundstücke mit eigener Grundstücknummer geführt (Art. 655 Abs. 2 ZGB).

Recyclingbeton (Abbruch)
Bei Recyclingbeton wird der Zuschlag entweder ganz oder nur zu Teilen aus Mischabbruch- oder Betongranulat hergestellt. Er kann aber auch aus Recyclingkiessand bestehen.

Recyclingkiessand (Abbruch)
Recyclingkiessand ist ein Zuschlag, welcher aus Straßenaufbruch besteht, welcher vorher aufbereitet wird.

Regenwassersammler (Kanalisation)
Die Form eines Regenwassersammlers sieht aus, wie ein Behälter. Wichtig hierbei ist der Geruchverschluss.

Reiner Ton (Akustik)
Ein reiner Ton hat eine für Menschen hörbare Frequenz. Zentral ist, dass der zeitliche Ablauf der Amplitude sinusförmig ist.

Reinplanie (Erdarbeiten)
Reinplanie, auch Feinplanie genannt, wird verwendet, um Kulturerde zu planieren. Dies ist wichtig für das Ansehen und Bepflanzen des Bodens.

Restnutzungsdauer
Um die Restnutzungsdauer zu berechnen, differenziert man die gesamte absehbare Lebensdauer des Gebäudes mit dem wirtschaftlichen, mittleren Alter.

Resultierendes bewertendes Bauschalldämmaß (Akustik)
Hier geht es um Trennbauteile, welche aus einzelnen Bauteilen bestehen, die wiederum verschiedene Dämmungen und Flächen aufweisen. Das erfolgende Bauschalldämmmaß dieser Trennbauteile ergibt die Einzelangaben zum resultierenden bewertenden Bauschalldämmmaß.

Retention
Bei einer Retention handelt es sich um das Verzögern des Abflusses von Wasser.

Retentionsanlage (Kanalisation)
Mit einer Retentionsanlage wird für bestimmte Zeit Abwasser zurückgehalten, um den Abfluss später passieren zu lassen.

Reversbaute
Reversbauten haben Eigentumsbeschränkungen im öffentlich-rechtlichen Bereich. Dabei geht es darum, dass auf Verlangen der zuständigen Behörde das Gebäude oder auch Teile von den Eigentümern abgerissen werden müssen. Investitionen passieren in Folge der Anmerkung des Revers im Grundbuch. Diese Investitionen werden bei einem Mehrwertrevers meist nicht zurückgezahlt, da kein rechtlicher Anspruch darauf besteht.

Riegel (Dachkonstruktion)
Ein Riegel ist ein quer liegendes Holz zur Verbindung anderer Teile.

Riemenboden (Bodenbelag)
Bei einem Riemenboden passiert die Behandlung der Oberfläche erst nach dem Verlegen. Die Riemen werden geschraubt oder auch genagelt. Unterschiede gibt es auch in anderen Eigenschaften eines Riemenbodens. Er kann gehobelt mit Nut oder Kamm oder Nut und Feder sein. Außerdem ist wählbar, ob man ihn vorbehandelt, oder unbehandelt lässt.

Rohbauland
Bauland, welches eingezäunt ist, aber nicht komplett oder gar nicht erschlossen ist, nennt man Rohbauland.

Rohdichte
Unter dem Einfluss einer festgelegten Feuchtigkeit des Materials, wird für die Rohdichte die Masse für eine Volumeneinheit (kg pro m³) gemessen.

Rohertrag
Informationen zum Rohertrag finden Sie unter dem Punkt Bruttoeinkünfte.

Rohplanie (Erdbau)
Plant man, den Verlauf eines Grundes ohne Kulturerde zu gestalten, nennt man das Rohplanie.

Rostfeuerung (Heizung)
Bei der Rostfeuerung verwendet man einen Rost, auf welchem dann Brennstoffe, wie zum Beispiel Pallets, verheizt werden. Hierzu muss im Brennraum ein Unterdruck entstehen. Ist kein Unterdruck vorhanden, kann man die Luft auch selber hinzuführen.

Rückstauhöhe (Kanalisation)
Welche Abmessungen die Rückstauhöhe haben muss, kann man an der entsprechenden Gemeinde erfragen. Bei diesem Maß handelt es sich um die cm ab der Sohle einer Kanalisation im öffentlichen Bereich. Wichtig ist, dass die Funktion immer gegeben ist und die Liegenschaften entwässert werden können, auch wenn es stark regnet.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Oben