Statistik des Forums

Themen
28.152
Beiträge
310.612
Mitglieder
44.218
Neuestes Mitglied
Alexbaut
Handwerker-Vertrag auch mündlich gültig
(6 Bewertungen)
Handwerker-Vertrag 4.8333333333333 5 6votes
Views: 5880
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Handwerker-Vertrag


Werkverträge nach BGB sind immer auch als mündlicher Vertrag rechtsgültig


Wenn Sie einem Bauhandwerker einen klar umrissenen Auftrag erteilen, beispielsweise das Dach neu zu decken und der Handwerker stimmt zu, ist ein Werkvertrag zustande gekommen. Der Dachdecker wird das Dach decken und Ihnen nach der Abnahme eine Rechnung stellen. Eine Vergütung muss nicht vereinbart werden, diese gilt nach BGB als „stillschweigend vereinbart“ und zwar in „üblicher“ Höhe.

Es ist deshalb ratsam, einen Handwerker-Vertrag immer schriftlich abzuschließen; vereinbarte Leistung und entsprechende Vergütung allein dem Gedächtnis der Vertragspartner anzuvertrauen, wird schnell zu Streit führen. Hier bietet sich für den Verbraucher an, Art der Ausführung und Höhe der Vergütung schriftlich zu vereinbaren; am einfachsten lässt man sich vom Handwerker ein Angebot unterbreiten. In diesem Angebot, was gem. Werkvertragsrecht nicht in Rechnung gestellt werden darf, werden die notwendigen Handwerkerleistungen inkl. Vergütung aufgeführt.

Dieses Vorgehen bietet für beide Seiten bei geringem Verwaltungsaufwand ausreichend Planungssicherheit.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Bauhandwerkerpfandrecht
Art. 837 Abs. 1 Ziff. 3 ZGB räumt den Bauhandwerkern für Forderungen aus ihrer Arbeit ein spezielles Sicherungsinstrument, das Bauhandwerkerpfandrecht, ein....

Bauspezifische Versicherungen beim Hausbau
Mein Baubetreuer möchte mich heute zu wichtigen bauspezifischen Versicherungen beraten – ich habe schon einen Ordner voll mit Versicherungen, bekommt der Pro...

Bauunternehmer oder Rohbauunternehmer
Unter dem Begriff Bauunternehmer wird eigentlich der Rohbauunternehmer verstanden; je nach Vertragsgestaltung kann der Rohbauunternehmer aber auch Ausbaugew...

Hausbau-Baustelleneinrichtung
Jeder freut sich, wenn der Betrieb auf der Baustelle endlich beginnt. Die Handwerker wissen, „Jetzt gibt es Arbeit, demnächst Geld.“ Die Bauherrschaft sieht...

Erddruck
Ein Gebäude muss vielfältigen Lasten widerstehen; Windlast von der Seite, Schneelast von oben, das eigene Gewicht nach unten und – man fühlt und sieht es nic...

Hauskauf-Vertrag
Kein Hauskauf kann ohne einen schriftlichen Vertrag bewerkstelligt werden. Es ist zwar grundsätzlich möglich Verträge mündlich oder sogar durch Stillschweige...

Kaufvertrag
Der Kaufvertrag gehört zusammen mit dem Tauschvertrag und mit der Schenkung zu den Veräusserungsverträgen. All diese Veträge haben gemeinsam, dass das Eigent...

Bauwerkvertrag
Durch den Bauwerksvertrag verpflichtet sich der Unternehmer zur Herstellung eines Werkes und der Bauherr zur Leistung einer Vergütung (Art. 363 OR). Als Werk...

Architektenvertrag
In einem Architektenvertrag verpflichtet sich der Architekt gegenüber dem Bauherrn zur Erbringung von Architekturleistungen. Je nach Ausgestaltung des Vertra...

BGB Werkvertragsrecht - Das stabile Gerüst
Bauverträge zwischen Verbrauchern und Unternehmern werden im Wesentlichen durch das sogenannte Werkvertragsrecht geregelt, das sind die §§ 631-651 des Bürger...

VOB und BGB - Vor und Nachteile
Das BGB-Werkvertragsrecht, das sind die §§ 631-651 desBürgerlichen Gesetzbuches BGB, bieten ein grobes Gerüst für die Gestaltung von Werkverträgen. Hier wird...

Bauträger-Vertrag - Werkvertrag nach BGB
Den „Bauträgervertrag“ an sich gibt es nicht, das ist immer ein Werkvertrag nach BGB. Der Vertrag mit einem Bauträger unterscheidet sich aber erheblich vom V...

Oben