Negativdarlehen - Baufinanzierung
(6 Bewertungen)
Negativdarlehen 4.5 5 6votes
Views: 2951
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Negativdarlehen - Baufinanzierung


Sogenannte Negativdarlehen zeichnen sich dadurch aus, dass sie in grundpfandrechtlicher Hinsicht keinesfalls ins Grundbuch eingetragen werden. Aus dieser Tatsache folgert bei einem Negativdarlehen auch sein großer Vorteil, denn mit der Unterbleibung dieses Eintrags entfallen die diesbezüglichen notariellen Kosten für den Darlehensnehmer.

Der Darlehensnehmer muss für ein Negativdarlehen allerdings gewisse Eigenschaften mitbringen. Die Darlehenssumme darf zum Beispiel 15.000 Euro nicht überschreiten. Jedes Darlehen ab 15.000 Euro muss mit einem Eintrag ins Grundbuch einer Absicherung zugeführt werden.

Des Weiteren kann der Fall eintreten, dass der Darlehensnehmer dennoch von offizieller Seite aufgefordert wird, einen Eintrag ins Grundbuch zu tätigen. Einer solchen Aufforderung muss der Darlehensnehmer unverzüglich nachkommen.

Eine dritte Voraussetzung für die Inanspruchnahme von einem Negativdarlehen stellt das Verbot einer Beleihung oder Veräußerung der betreffenden Immobilie dar.

Der Begriff Negativdarlehen bezieht sich ausschließlich auf eine Variante der Bauspardarlehen.

Anstatt der Grundpfandrechte, die von Banken anerkannte Darlehenssicherheiten darstellen, verpflichtet sich der Darlehensnehmer bei einem Negativdarlehen zur sogenannten Grundschuldbereitstellung. Dafür gibt der Darlehensnehmer eine sogenannte Negativerklärung ab, welche sich auf die bankenintern nicht anerkannten Sicherheiten bezieht. Eine solche Erklärung beinhaltet, dass das betreffende Objekt nicht belastet werden darf. Anderenfalls verpflichtet sich der Negativdarlehen-Nehmer dazu, seine kreditgebende Bank davon unmittelbar in Kenntnis zu setzen. Außerdem darf der Darlehensnehmer maßgebliche Elemente einer Kreditsicherung nicht anderen Gläubigern zukommen lassen. Negativdarlehen eignen sich vor allem für Modernisierungs- oder Renovierungsvorhaben oder für eine Finanzspritze für Bauherren, die prinzipiell über genügend Eigenmittel verfügen und nicht mehr als ein Darlehen bis 15.000 Euro benötigen.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Oben