Zuteilung - Baufinanzierung
(6 Bewertungen)
Zuteilung 4.5 5 6votes
Views: 2809
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Zuteilung - Baufinanzierung


Nicht das angesparte erforderliche Bausparguthaben ist ausschlaggebend für die Zuteilung des Bausparvertrages, auch wenn der Bausparer in dieser Zeit damit rechnet dass er die Zuteilungsreife erlangt. Richtig ist jedoch, dass der Zuteilungszeitpunkt immer abhängig davon ist, ob die Bausparkasse über die Höhe des Guthabens verfügt.

So kann eine Bausparkasse, vorausgesetzt ihr fließt viel Liquidität zu, eine Menge Bauspardarlehen vergeben. Zu dieser Liquidität gehören eine Vielzahl an neu abgeschlossenen Verträgen, sowie auch die Einzahlungen der Sparraten anderer Bausparer. Daraus ergibt sich natürlich, dass eine Bausparkasse viele Bausparverträge vergeben kann, solange ihr viel Geld zufließt. Dies ist natürlich auch der Grund, weshalb den einzelnen Bausparern der Zuteilungspunkt ihres Bauspardarlehens nicht vorab mitgeteilt werden kann.

Aber es gibt auch seltene Fälle in welchen genau dann die Zuteilung des Bausparvertrags erfolgt, wenn er für den Kauf oder den Bau einer Immobilie benötigt wird. Standardmäßig ist es aber so, dass das Ansparsoll des Bausparers noch nicht erfüllt wurde. In diesem Fall hat man drei Alternativen zur Auswahl:

Die vereinbarte Bausparsumme reduzieren.
Das Ausmaß in welchen die Reduzierung erfolgt, bewirkt das erreichen des Vertrages einer Bewertungskennzahl, worauf im Anschluss die zuteilungsreife für den Vertrag gilt. Vertragsfortführung
Hierbei erfolgt eine weitere Einzahlung nach Plan. Es erfolgt eine Vorfinanzierung der Bausparsumme. Geprüft sollte die Möglichkeit auf Sonderzahlungen in den Bausparvertrag werden. Bausparvertrags-Kündigung
Ein anderer Weg um die Immobilieninvestition zu finanzieren. Durch das nicht einhalten der Bindungsfrist gehen eventuelle Prämien verloren. Die erste Alternative ist die beste Wahl, wenn von der Vertragssumme bereits ein wesentlicher Teil angespart wurde. Die Faustregel hierfür lautet: Zuerst sollte eine Überprüfung über eine Reduzierung der Bausparsumme unternommen werden. Abweichungen können hiervon vorkommen, was wiederum auf die Vielfalt der Tarife zurückzuführen ist. Weitere andere Handlungsalternativen ergeben sich eventuell bei einem Gespräch mit einem Berater der Bausparkasse.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Bausparen für das eigene Haus - Baufinanzierung
Ein Bausparvertrag wird in der Zwischenzeit schon von über der Hälfte der Bauherren für ihre Immobilienfinanzierung eingesetzt. Wichtig ist hierbei das Wisse...

Einzahlungstermin - Baufinanzierung
Bestimmte Stichtage dienen der Bewertungszahl die Höhe der Sparleistungen zu erfassen, die für die Zuteilung eine wichtige Vorraussetzung sind. Allerdings si...

Vorausdarlehen Bausparvertrag - Baufinanzierung
Bei einem Vorausdarlehen wird zeitgleich mit einem Kredit ein Bausparvertrag abgeschlossen. Dieser Bausparvertrag wird in der Folge als Tilgungsersatzleistun...

Konstantdarlehen - Baufinanzierung
Bei einem Konstantdarlehen handelt es sich um eine Art der Bausparvorfinanzierung. Um eine konstant bleibende Tilgungsrate über die gesamte vereinbarte Laufz...

Bausparsofortfinanzierung - Baufinanzierung
Die Bausparsofortfinanzierung wird auch als Bausparvorfinanzierung bezeichnet. Es handelt sich dabei um Kombinationen von Bausparverträgen mit einem Sofortd...

Oben