Eigenkapital - Eigenmittel werden dem Bauvorhaben zugeführt
(6 Bewertungen)
Eigenkapital 4.6666666666667 5 6votes
Views: 12343
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Eigenkapital - Baufinanzierung


Das sogenannte Eigenkapital stellt den Grundpfeiler einer jeden Baufinanzierung dar. Unter Eigenkapital werden Eigenmittel verstanden, welche dem Bauvorhaben zugeführt werden können.

Die einzelnen Komponenten des Eigenkapitals sind unter anderem ein herkömmliches Sparbuch, Bausparverträge auf Guthabenbasis, diverse Wertpapiere sowie Termin- und Festgelder. Ein weiteres Element in puncto Eigenkapital stellt die sogenannte Muskelhypothek dar. D.h., wenn der Bauherr Handwerksarbeiten (unter anderem Wärmedämmung, Bodenverlegung oder Malerarbeiten) in Eigenregie übernimmt, wird dies vom Kreditinstitut dem Eigenkapital zugerechnet. Die dafür benötigten Materialkosten werden dabei mit der Eigenleistung gegengerechnet. Bei einer Verwendung von Investmentfonds oder von Aktienvermögen als Eigenkapital sollte besondere Vorsicht walten. Falls der Einkaufspreis höher gelegen ist als der momentane Kurs, ist – um Verluste zu vermeiden – von einer solchen Finanzierungsart unbedingt abzuraten.

Sehr wohl eigenen sich diese finanziellen Mittel aber zur Sondertilgungen, welche gebührlose, verfrühte Kreditrückzahlungen ermöglichen. Mit dieser im Kreditvertrag vereinbarten Maßnahme wird eine Reduzierung des Kredits erreicht. Prinzipiell gilt, dass bei einem Bauvorhaben die Baukosten mindestens zu zwanzig, besser aber noch zu dreißig oder mehr Prozent durch Eigenkapital gedeckt sein sollten, um eine solide Baufinanzierung zu garantieren.

Dieser Mindestbetrag wird von einer Vielzahl von Kredit- und Bankinstituten als Voraussetzung für die Gewährung eines Kredits verlangt. Je nachdem, welcher Berufsgruppe ein Bauherr angehört, können die Bedingungen in dieser Hinsicht aber auch variieren, so werden zum Beispiel Beamte in der Regel bevorzugt behandelt. Ein Mehr an Eigenkapital bedeutet ein Weniger an Zinszahlung für das Darlehen. Hierbei gilt es jedoch auch zu berücksichtigen, dass das Eigenkapital umso umfangreicher vorhanden sein sollte, je riskanter sich ein Bauvorhaben gestaltet.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel
Baugeld - Baufinanzierung
Unter dem Baugeld werden sämtliche finanziellen Mittel verstanden, die für eine Baufinanzierung benötigt werden. Da meist nicht genügend Eigenkapital vorhand...

Bausumme beim Hausbau - Alles was Sie wissen müssen
Ohne Finanzierung, d.h. Baukredit bei einer Bank, wird kaum jemand sein Traumhaus verwirklichen können. Eigenkapital ist meist erforderlich und generell zu e...

Schuldenfreies Eigenheim - Baufinanzierung
Irgendwann im Leben möchten sich die meisten Menschen ein Eigenheim gestalten. Dann steht man also eines Tages vor der schwierigen Entscheidung einen Kredit ...

Hausbau-Planung - Fundierte Fachartikel rund um Hausbau
In unserem Ratgeber Hausbau-Planung erfahren Sie alles was Sie zum Thema Hausbau wissen müssen. So sind Sie für die ersten Gespräche gewappnet.

Hausbau-Lexikon - Baubegriffe E
Edelputzmörtel (Verputz) bis Extensivbegrünung

Oben