Wand entfernen tragend oder nicht tragend?

Dieses Thema im Forum "Planung / Ideenfindung / Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Dzenan73, 21. 04. 2017 um 14:57 Uhr.

  1. Dzenan73

    Dzenan73

    Freitag
    4
    0
    Frage / Anliegen:

    Tragende Wand durch Stahlträger ersetzbar?

    Hallo Freunde,

    ich möchte gerne eine Wand entfernen und ca. 10 cm von der oberen Wand wegnehmen.
    Ich möchte damit dass der Ofen ein wenig mehr Platz hat.



    Ich vermute sehr stark das es die tragende Wand ist.
    Meine Frage wäre wenn ich das so wie markiert entfernen möchte, kann ich das so machen oder sol/muss ich einen Stahlträger einbauen?
    Die Wand ist aus Backstein, ich weiß jetzt nicht genau was für eins, aber Ihr seid Profis und könnt das bestimmt auf dem Foto erkennen ;)

    Danke für Eure Hilfe

    P.S.
    Hinter der hochkantigen Wand würde ich noch so ca 70 cm Mauer (die verläuft parallel mit dem ofen) wegnehmen.
     

    Anhänge:

  2. Die Seite wird geladen...


  3. HilfeHilfe

    HilfeHilfe

    28. 06. 2013
    2.233
    208
    Die Ferndiagnose ist kaputt ... mal im Ernst hol einen Statiker ins Haus !
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  4. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    8.382
    1.008
    Hallo,
    ob eine Wand tragend ist oder nicht, sieht man nicht an Fotos, sondern an den Plänen.
    Wenn die nicht vorhanden sind, dann muss ein Statiker engagiert werden, der die Wände/Wand prüft.

    Aber auch wenn ein Plan existiert, kann man nicht so einfach mal aus dem Forum heraus sagen, ob die Wand tragend ist.

    Was stellst Du Dir vor? Dass eventuell jemand sagt: "Mach" und Du haust die Wand um... im schlimmsten Fall fällt das Haus bzw die Decke kommt runter. Und was dann???
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  5. Dzenan73

    Dzenan73

    Freitag
    4
    0
    Alles klar, vielen Dank schon mal für die Antwort.
    Ich werde dann auf Nummer sicher gehen und so vorgehen als ob es die tragende Wand wäre, mit der ganzen richtigen Vorgehensweise (Stützen, Stahlträger, usw.).
    Dann denke ich mal, bin ich auf der sicheren Seite.

    Danke
     
  6. Kaspatoo

    Kaspatoo

    30. 08. 2016
    214
    13
    Vorausgesetzt du weißt wirklich was du da tust. Sprich du hast das schonmal gemacht oder hast einen echten! Fachmann an der Hand sich damit wirklich auskennt. Dann, auf dein absolut eigenes Risiko hin, könnte es vielleicht klappen.
    Aber alleine dass du gehofft hast, dass dir jemand aus dem Forum die statische Entscheidung abnehmen/ beraten könnte lässt ernsthaft daran zweifeln, dass dem so ist.

    Das klingt nun vielleicht etwas energisch und forsch, aber hier geht es um eine Sicherheitsrelevante sache, bei der die Lebensgefahr des (Teil-)Einsturzes auch noch nach Jahren präsent sein könnte, wenn es falsch ausgeführt wird.

    Letztendlich kannst du dich selbst bewerten ob du von Fach bist oder die die "Vorgehensweise" nur aus dem Internet angelernt hast. Ich probiere auch gerne selbst viel aus. Aber in diesem Punkt würde ich mich das auf keinen Fall trauen ohne mir vorher einen Freibrief vom Statiker eingeholt zu haben oder es eher sogar in der Ausführung fremdzuvergeben.
     
  7. cip&ciop

    cip&ciop

    9. 02. 2017
    27
    3
    Ich würde unbedingt einen Statiker ins Haus holen... Erstens, weil man das an den Fotos nicht gescheit erkennen kann und zweitens weil man dann auf Nummer sicher geht.

    Weil wenn es schief gehen sollte hat man erstens einen erheblichen Schaden (no na) und zweitens ist man auch noch selbst dafür verantwortlich wenn man auf eigene Faust entscheidet.