Photovoltaik zunächst ohne Speicher

Dieses Thema im Forum "Solar / Energie" wurde erstellt von ehaefner, 2. 03. 2017.

  1. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    988
    271
    Wenn deine Geldmittel unbegrenzt sind und somit keine Rolle spielen, stimmt das. Sonst nicht.

    Speicher ist unrentabel, wenn sich keine besonderen Konstellationen durch Subvention auftun. Somit bleibt nur, dies als Hobby zu sehen und Hobbys dürfen Geld kosten.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  2. Die Seite wird geladen...


  3. toxicmolotow

    toxicmolotow

    30. 10. 2013
    2.993
    609
    Die werden nicht schlecht geredet. Aus ökologischer Sicht mögen die (vielleicht) toll sein. Eine ökologische Bewertung von gesparten [hier Energieträger nach Wunsch eintragen] gegen Herstellungskosten (inkl. Abbau seltener Erden) traue ich mir nicht zu...

    Aber spätestens wenn du eine wirtschaftliche Berechnung auf realen Daten machst, wirst du merken, dass dich jede kWh aus dem Speicher mindestens 40ct kostet. Wenn der Strom aus dem Netz bei Euch teurer sein sollte, macht der Speicher sogar wirtschaftlich Sinn.

    Ist er es nicht, ist es wohl kein schlechtreden.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  4. Evolution148

    Evolution148

    27. 03. 2017
    5
    0
    Grade die Subventionen sind unrentabel, die einzigen die das Freut sind die Banken. Man verpflichtet sich zu einer Begrenzung der abgegebenen Leistung der PV Anlage, muss sich die fachgerechte Inbetriebnahme nachweisen lassen und muss vor allem das ganze über einen Kredit bei der KfW laufen lassen, dessen Zinsen über die Jahre den Tilgungszuschuss wieder auffressen.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  5. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    988
    271
    Die Begrenzung hast du auf 70% eh, die 60/50% je nach Programm sollten null Problem sein durch den Speicher.
    In übrigen meine ich nicht die paar Euro im KfW 2xx Programm sondern die 5000€ durchh KFW 40+ im Programm 153, bei 2 Wohneinheiten sind es schon 10.000€ ...
    Die Zinsen im Programm 2xx sind doch zudem fast geschenkt und liegen unter der aktuellen Inflation, zudem sind sie absetzbar
     
  6. Evolution148

    Evolution148

    27. 03. 2017
    5
    0
    5000€ bekommt man bei KfW55 aber sowieso. Die zusätzliche Förderung für 40+ lohnt sich aber auch wieder nicht, da die Mehrkosten in keinerlei Relation zur Förderung stehen obwohl aktuelle 55er Gebäude bis auf wenige Details in der Dämmung bereits fast 40er Standard entsprechen. Was nutzen mir 5000€ Subvention, wenn dadurch Komfortmerkmale wie Klimatisierung verloren gehen und das Haus mehrere zehntausend Euro teurer wird? Für den minimalen Unterschied kann man echt lange heizen.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  7. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    988
    271
    Genau deshalb kann es sich lohnen, wenn viel "eh-da" eingerechnet werden kann, zB wenn die KWL sowieso gewünscht ist. Oder Anlagentechnik für mehrere Wohneinheiten zum Einsatz kommt, sodass sich die Zuschüsse zB bei einer ELW verdoppeln