Bausparvertrag in der Darlehnsphase durch günstigeres Darlehn tilgen

Hat das auch Auswirkungen auf das Grundbuch?

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von msiom, 9. 01. 2017.

  1. msiom

    msiom

    6. 01. 2017
    3
    0
    Hallo,

    in einem Beratungsgespräch hieß es, wenn der Bausparvertrag in 10 Jahren in die Darlehnsphase geht und die Zinsen dann günstiger sind, als die heute festgeschriebenen, könne man einfach ein Darlehn mit den günstigeren Zinsen aufnehmen und mit diesem das Darlehn aus dem Bausparvertrag vollständig tilgen.

    Hat das schon einmal jemand hier gemacht? Wenn die Bank, welche das neue Darlehn ausstellt, nicht die gleiche ist, bei der man den Bausparvertrag hat, dann muss doch auch das Grundbuch geändert werder, oder nicht?
     
    -----------------------------------------------------------------
    Günstige Bauprodukte bei Directhandling!
  2. jtm80

    jtm80

    12. 12. 2015
    66
    21
    Ja, kann man machen. Normalerweise hast du in einem Bauspardarlehen (also in der Darlehensphase) 100%-iges Sondertilgungsrecht. Ob dann durch Eigenkapital oder durch Fremddarlehen getilgt wird, ist dann egal.

    Und ja, die neue Bank wird den Grundschuldanteil der Bausparkasse gerne haben wollen, zumindest den Teil, den sie für ihr neues Darlehen benötigt.
     
    -----------------------------------------------------------------
    Günstige Bauprodukte bei Directhandling!
  3. HilfeHilfe

    HilfeHilfe

    28. 06. 2013
    2.056
    191
    d.h. es kommen dann nur noch die Grundschuld/Notargebühren zum tragen für die Umschreibung der Grundschuld
     
    -----------------------------------------------------------------
    Günstige Bauprodukte bei Directhandling!

Diese Seite empfehlen